Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

rescuers-down-under-300x300.jpg

 

Intrada tackles Disney world of animation soundtracks with expanded premiere of rousing, tuneful Bruce Broughton score for The Rescuers Down Under, sequel to famed studio's 1977 cartoon feature The Rescuers. Mike Gabriel, Hendel Butoy direct, Bob Newhart, Eva Gabor, George C. Scott, John Candy, Adam Ryen provide voices, Bruce Broughton scores. His first animation movie music is robust, melodic, exciting, powerful. Aerial adventures of Bernard and Bianca as they travel to Australia on rescue mission inspire Broughton to create not one but two major themes in soaring fashion. One is winding idea in sunny major key that moves up and down in equal doses, the other is forward-leaping idea in lydian mode that propels much of the action. But Broughton has so much more to say, with moments for romance, humor, color, down under locale… and dynamic, wildly profuse action. The excitement never stops until the event-filled journey is over! Disney released 35 minutes of highlights on CD at time of movie's release. Intrada CD offers everything from that 1990 album but now expands entire presentation to 63 minutes plus an additional 10 minutes of alternates. Highlights of previously unreleased material are many but deserving special spotlight are several dynamic, aggressive sequences for evil poacher McLeach (George C. Scott) - almost all of them absent from earlier album. Aggressive ideas for villainous character feature dynamic, chopping figures for trombone, slashing responses from upper brass. Entire recording benefits from unusually crisp performances, captured in sizzling manner by Robert Fernandez at Warner Bros.Studios with additional recording done by Armin Steiner at 20th Century Fox Studios. Entire CD mastered from digital two-track scoring session mixes courtesy Disney. One of legendary composer Bruce Broughton's most dynamic soundtracks ever! Informative notes by Tim Greiving, flipper-style booklet cover design by Joe Sikoryak gives listeners choice of new artwork taken from exciting theatrical poster campaign or dramatic 1990 album cover. Bruce Broughton composes, conducts. Intrada Special Collection CD available while quantities and interest remain!

 

01. Main Title (1:34)

02. Answering The Call (1:32)

03. Cody Rescues Marahute/At The Nest (6:02)

04. McLeach’s Arrival (0:55)

05. The Feathers (2:00)

06. Message Montage (2:49)

07. The Restaurant Scene (3:06)

08. See Wilbur (0:27)

09. Wilbur Takes Off (1:29)

10. Returning With Cody (1:16)

11. Bianca’s Kiss (0:32)

12. Arrival Down Under (0:52)

13. The Landing (2:02)

14. Big Time Hurt (0:26)

15. Launch The Back Brace (1:03)

16. Squirrel Travel (0:50)

17. McLeach Threatens Cody (1:20)

18. Bernard Almost Proposes (1:36)

19. Cody In Cage (0:36)

20. Escape Attempt (1:30)

21. Bucking Fireflies (0:45)

22. Patient Escaping/Wilbur Splits (1:26)

23. Eggs* (1:12)

24. That’s It (0:39)

25. Frank’s Out! (3:23)

26. McLeach’s Lie/Wilbur’s Punctuation (3:19)

27. Cody Finds The Eggs/Marahute Caught/Joanna And The Eggs (6:34)

28. A Loose End (1:53)

29. At Croc Falls (1:52)

30. The Keys (1:35)

31. Bernard The Hero/Wilbur The Mom* (4:07)

32. End Credits (3:37)

Total Score Time: 63:25

The Extras

33. Message Montage* (Alternate) (2:48)

34. The Restaurant Scene* (Alternate) (3:07)

35. Bernard The Hero* (Alternate) (3:53)

Total Extras Time: 9:54

* Not Featured in Film

Quelle: http://store.intrada.com/s.nl/it.A/id.10062/.f?sc=13&category=-113

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich höre heute auch zum ersten mal etwas von diesen Soundtrack.

Die Hörproben bei Intrada haben mir aber so gut gefallen,das ich mir den auch mal zulegen werde.

Mit Broughton kann man ja auch im Allgemeinen nicht viel verkehrt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Film nie gesehen, aber die Musik liebe ich.

 

 

"Bernard und Bianca im Kängeruhland", wie er hierzulande heißt, ist ein wundervoller Zeichentrickfilm. Ich mag den sehr.

 

@Oli: warum ist der Text oben doppelt?.

 

Keine Ahnung.. aber nun ist er es nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Bernard und Bianca im Kängeruhland", wie er hierzulande heißt, ist ein wundervoller Zeichentrickfilm. Ich mag den sehr.

 

Ich habe den ersten B&B* auf DVD. Schon damals im Kino gesehen. ;) Vom zweiten hat mir meine bessere Hälfte und Haushaltsverwalterin immer abgeraten. Sie war sehr enttäuscht davon. Und der möchte ich nicht widersprechen, sonst... Ach, egal. :)

 

 

*OFFTOPIC: "B&B: Dröpje voor Dröpje Qualität". TV-Werbung für Kondensmilch aus den frühen 80*ern. Kennen wahrscheinlich auch nur noch die anderen alten Säcke im Board.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Bernard und Bianca im Känguruland" ist, meiner Meinung nach, die einzige gelungene Fortsetzung eines Disney-Klassikers.

Ich finde ihn sogar besser als den ersten Film.

Die Musik ist der Hammer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich gar nicht mehr an den ersten Teil erinnern.. nur noch an den zweiten Teil, den ich lustig, flott und teilweise sogar schön spannend fand.

Mir kommt es eh vor, dass der einen höheren Bekanntheitsgrad hat als der erste Teil. Wenigstens wird bei Bernard und Bianca meist immer dieser Teil genannt.. und ich glaub, ich werd mir den die Tage wieder mal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das Gefühl der ist zwischen "Arielle" und "Die Schöne und das Biest" einfach völlig untergegangen. Eigentlich wirklich unverdient. Eine der besten Fortsetzungen von Disney überhaupt und der Score hat in der Tat absolutes Ohrwurmpotential.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der ist etwas untergegangen.

Ihm fehlten auch die typischen Disney-Songs, die normalerweise für weitere Aufmerksamkeit sorgen.

Einen Animationsfilm ganz ohne Songs gab es danach von Disney nie wieder.

Abgesehen von Fantasia 2000 natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann also Kaufempfehlung? Ich hab auch schon geliebäugelt.

Wie ist eigentlich die erste Ausgabe? Aufnahmequalität und soweiter.

Hab gelesen, dass die Ausgabe eher die Stücken nur anspielt und viel fehlt.

 

Vielleicht kann diese hier ja mehr. Sieht auf den ersten Blick so aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der ist etwas untergegangen.

Ihm fehlten auch die typischen Disney-Songs, die normalerweise für weitere Aufmerksamkeit sorgen.

Einen Animationsfilm ganz ohne Songs gab es danach von Disney nie wieder.

Abgesehen von Fantasia 2000 natürlich.

 

Täusche ich mich, oder haben Atlantis und Treasure Planet auch keine Songs? Also zumindest in keiner Musical-Manier, die ich meine wenn man von Disney und Songs spricht. Da wars musikalisch doch auch eigentlich nur der Score von JNH.

Pixar gehört Disney, das darf mn auch nicht vergesen, und die Pixar Filme sind ja auch keine Musicals.

 

Aber ja, das war unteranderem auch ein Grund warum ich den Film schon damals zu meinen Lieblingsdisneyfilmen gezählt habe.

Ich mochte die Singerei schon als Kind nicht und hab die Songs auf sämtlichen VHS-Kassetten vorgespult, sobald ich verstanden hab, wie eine Fernbedienung funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau die 3 hatten auch keine Songs und waren Megaflops und führten ja zum Untergang der Hand-Animation bei Disney... naja, das führe ich aber weniger auf das Fehlen von Songs sondern darauf zurück, dass die Filme einfach schlecht waren...

 

Disney hat einfach den Zug verpasst wie man Hand-Animation weiterführen kann, zu der Zeit war Ghibli denen schon so weit voraus, da kamen die nicht mehr mit... weder inhaltlich noch zeichnerisch... und heute gibts fast nichts mehr ohne bunte, lustige Tiere... schade...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau die 3 hatten auch keine Songs und waren Megaflops und führten ja zum Untergang der Hand-Animation bei Disney... naja, das führe ich aber weniger auf das Fehlen von Songs sondern darauf zurück, dass die Filme einfach schlecht waren...

 

Disney hat einfach den Zug verpasst wie man Hand-Animation weiterführen kann, zu der Zeit war Ghibli denen schon so weit voraus, da kamen die nicht mehr mit... weder inhaltlich noch zeichnerisch... und heute gibts fast nichts mehr ohne bunte, lustige Tiere... schade...

 

Also ich fand ATLANTIS super, inhaltlich und zeichnerisch. Visuell wirklich ein Fest, in Cinemascope!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, okay.

Da habe ich wohl welche übersehen.

Die waren Flops.

Mit der Eiskönigin lief es dann wieder.

Irgendwie haben es Disneys Zeichentrick-Filme ohne Lieder etwas schwerer.

Man denke nur an die Flops der 80er, wie z. B. Taran und der Zauberkessel oder Basil.

Liefen alle eher mau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau die 3 hatten auch keine Songs und waren Megaflops und führten ja zum Untergang der Hand-Animation bei Disney... naja, das führe ich aber weniger auf das Fehlen von Songs sondern darauf zurück, dass die Filme einfach schlecht waren...

 

Disney hat einfach den Zug verpasst wie man Hand-Animation weiterführen kann, zu der Zeit war Ghibli denen schon so weit voraus, da kamen die nicht mehr mit... weder inhaltlich noch zeichnerisch... und heute gibts fast nichts mehr ohne bunte, lustige Tiere... schade...

 

Ich bin absoluter Ghibli-Liebhaber. Man kann ja vieles sagen, aber das japanischer Zeichentrick auch nur annähernd jemals zeichnerisch die Qualität eines Disneyfilms erreicht hätte, halte ich doch für sehr gewagt. Zumal der japanische Trickfilm, gerade was Gestik und Mimik angeht recht starren Konventionen folgt. Am Ende ist das vielleicht eine Geschmacksfrage. Dennoch ist Disney-Animation ungleich komplexer.

 

Der Vergleich hinkt auch deshalb, weil Ghibli bei uns noch zu keiner Zeit eine ernsthafte finanzielle Konkurrenz zu Disney war. Es waren sicher wenige Menschen unterwegs, die nicht in Disney gingen, weil sie Ghibli besser fanden.

 

Das Problem war einfach, dass die Leute an einen Disneyfilm bestimmte Erwartungen knüpfen, die nicht erfüllt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei Atlantis und Treasure Planet erschliesst sich mir nicht warum das als Zeichentrick gemacht wurde... 0815 Abenteuerstories und auch vom Look dem üblichen Actionfilm angelehnt.

 

Inhaltlich kann kein einziger Disney schon mal mithalten mit so ziemlich jedem Ghibli und vielen anderen japanischen Filmen. Die Figurenanimation ist sicher Geschmackssache, aber was restliche Animation und Hintergründe etc angeht, sind die Japaner Disney schon lange weit voraus. Solche fantasievolle Filme hat Disney nie hervorgebracht...

 

Disney war viel zu lange in seinen eigenen Konventionen gefangen und als die Zuschauer wegblieben versuchte man es mit einer Kursänderung zu retten (Atlantis eben), aber das war eben die falsche Richtung. Natürlich hätts auch nichts gebracht Ghibli zu kopieren, da (vor allem) US Kids wohl kaum die Aufmerksamkeitsspanne und Interesse an komplexen Stories haben, aber so abgedroschene Abenteuerstories brauchte man irgendwie auch nicht...

 

Der einzige Rausreisser war wohl EMPERORS NEW GROOVE, der aus einer Not entstand und wirklich schreilustig ist, aber auch eher als "kleiner" Disneyfilm zu betrachten ist.

 

War FROZEN nicht auf ein Musical? Und Zeichentrick ist der ja auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inhaltlich kann kein einziger Disney schon mal mithalten mit so ziemlich jedem Ghibli und vielen anderen japanischen Filmen. Die Figurenanimation ist sicher Geschmackssache, aber was restliche Animation und Hintergründe etc angeht, sind die Japaner Disney schon lange weit voraus. Solche fantasievolle Filme hat Disney nie hervorgebracht...

 

da (vor allem) US Kids wohl kaum die Aufmerksamkeitsspanne und Interesse an komplexen Stories haben,

 

sehe ich ähnlich. die japaner erzählen definitiv die interessanteren und erwachseneren geschichten. auch finde ich die gezeichneten hintergründe detailierter und realistischer vom look her. ist halt nicht nur für kinder ausgelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum