Jump to content
Soundtrack Board
Stempel

Der beliebteste Kino-Soundtrack 2016 / Runde 1

Der beliebteste Kino-Soundtrack 2015 / Runde 1   

34 Stimmen

This poll is closed to new votes
  1. 1. Block 1

    • 10 CLOVERFIELD LANE, Bear McCreary
    • AMERICAN PASTORAL, Alexandre Desplat
    • ARRIVAL — Jóhann Jóhannsson
    • AUFBRUCH, Sebastian Schwittay
    • ALICE THROUGH THE LOOKING GLASS, Danny Elfman
    • BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE, Hans Zimmer & Junkie XL
    • BEFORE THE FLOOD, Trent Reznor & Atticus Ross
    • THE BFG, John Williams
    • THE BIRTH OF A NATION, Henry Jackman
    • CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR, Henry Jackman
    • THE CHILDHOOD OF A LEADER, Scott Walker
    • DARK WAVES, Alexander Cimini
    • DENIAL, Howard Shore
    • DR. STRANGE, Michael Giacchino
    • EDDIE THE EAGLE, Matthew Margeson
    • FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM, James Newton Howard
    • Ich wähle keinen Soundtrack dieses Blocks.
  2. 2. Block 2

    • FENCES, Marcelo Zarvos
      0
    • FINDING DORY, Thomas Newman
    • FLORENCE FOSTER JENKINS, Alexandre Desplat
      0
    • GODS OF EGYPT, Marco Beltrami
    • GUERNIKA, Fernando Velazquez
    • HAIL CEASAR!, Carter Burwell
    • HELL OR HIGH WATER, Nick Cave & Warren Ellis
    • HIDDEN FIGURES, Hans Zimmer, Pharrell Williams & Benjamin Wallfisch
    • HIGH-RISE, Clint Mansell
    • THE HUNTSMAN, James Newton Howard
    • IL CORRESPENDENZA, Ennio Morricone
    • JACKIE, Mica Levi
    • THE JUNGLE BOOK, John Debney
    • KUBO AND THE TWO STRINGS, Dario Marianelli
    • KUNG FU PANDA 3, Hans Zimmer & Lorne Balfe
    • LA LA LAND, Justin Hurwitz
    • Ich wähle keinen Soundtrack dieses Blocks.
  3. 3. Block 3

    • LEGEND OF TARZAN, Rupert Gregson-Williams
    • A LIGHT BETWEEN OCEANS, Alexandre Desplat
    • LION, Dustin O'Hallaran, Hauschka
      0
    • LIVE BY NIGHT, Harry Gregson-Williams
    • LIVING IN THE AGE OF AIRPLANES - James Horner
    • THE MAGNIFICENT SEVEN - James Horner & Simon Franglen
    • MANCHESTER BY THE SEA, Lesley Barber
    • MOANA, Mark Mancina
    • MORGAN, Max Richter
      0
    • MOLLY MONSTER, Annette Focks
    • THE MONKEY KING 2, Christopher Young
    • A MONSTER CALLS, Fernando Velasquez
    • MOONLIGHT, Nicholas Britell
    • THE NICE GUYS, John Ottman
    • NOCTURNAL ANIMALS, Abel Korzeniowski
    • PASSENGERS, Thomas Newman
    • Ich wähle keinen Soundtrack dieses Blocks.
  4. 4. Block 4

    • PLANETARIUM, Rob
      0
    • THE NEON DEMON, Cliff Martinez
    • NOW YOU SEE ME 2, Brian Tyler
    • PATRIOTS DAY, Trent Reznor & Atticus Ross
    • PETE'S DRAGON, Daniel Hart
    • PRIDE AND PREJUDICE AND ZOMBIES, Fernando Velázquez
      0
    • ROBINSON CRUSOE, Ramin Djawadi
      0
    • ROGUE ONE: A STAR WARS STORY, Michael Giacchino
    • STAR TREK BEYOND, Michael Giacchino
    • STRANGELY IN LOVE, Austin Wintory
    • SULLY, Christian Jacob, Clint Eastwood & The Tierney Sutton Band
    • TALE OF A LAKE, Panu Aaltio
    • THE TIGER, Dae-song Hong, Sora Yun & Hye-won Jo
    • WARCRAFT: THE BEGINNING, Ramin Djawadi
    • THE WITCH, Mark Korven
    • X-MEN: APOCALYPSE, John Ottman
    • Ich wähle keinen Soundtrack dieses Blocks.


Empfohlene Beiträge

Bitte sehr. 

Wie ich sehe, hilft die Umfrage tatsächlich dabei, Scores "ans Tageslicht zu bringen" die sonst vielleicht völlig im Dunkeln geblieben wären. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Stempel:

Bitte sehr. 

Wie ich sehe, hilft die Umfrage tatsächlich dabei, Scores "ans Tageslicht zu bringen" die sonst vielleicht völlig im Dunkeln geblieben wären. 

 

Ja bei der Masse an Soundtracks auch kein Wunder. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Stempel:

Wie ich sehe, hilft die Umfrage tatsächlich dabei, Scores "ans Tageslicht zu bringen" die sonst vielleicht völlig im Dunkeln geblieben wären. 

Nicht nur Scores, sondern auch einen neuen Komponisten (habe noch nie etwas von dem gehört) der sofort mein Interesse geweckt hat: 

PANU AALITO

Es gibt viele Jung-Komponisten, die verzweifelt versuchen den großen Meistern Williams oder Goldsmith nachzueifern und diese mehr schlecht als recht zu imitieren oder den RCP-Sound zu kopieren wenn es um groß-orchestrale Scores geht, aber nicht Panu Aalito. Bei den beiden "A Tale of a ..." Werken handelt es sich um groß-orchestrale Werke die eine vielfältige, eigenständige, angenehme und interessante Klangsprache vorweisen. 

@Marcus Stöhr Also, wie kann ich eine Stimme im Nachhinein an Panu Aalito's A Tale of a Lake vergeben? ;)  

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich klasse, dass so viele Aaltio jetzt hierdurch entdeckt haben, der für mich ohne Zweifel zu den derzeit talentiertesten jungen Komponisten zählt; "Tale of A Lake" hat es ebenfalls in meine persönliche Top Ten geschafft. Wer sich mit Aaltio noch nicht so gut auskennt, dem empfehle ich auch gerne, sich auf seiner Webseite noch einmal schlau zu machen, hier gibt es einige schöne Hörbeispiele: http://www.panuaaltio.com/

So würde ich, unabhängig von der Umfrage, auch gerne noch einmal auf Aaltios ebenfalls letztjährig komponiertes "Rölli and the Secret of All Time" (http://www.panuaaltio.com/rolli-and-the-secret-of-all-time/) aufmerksam machen, eine klassische Abenteuermusik, ausgestattet mit einem furios-dynamischen Thema, mit Chor im großorchestralen Orchestergewand, die absolut zu empfehlen ist und mir persönlich unglaublich große Freude bereitet hat - speziell im eher schwachen Mainstream-Soundtrack-Jahr 2016, in dem die Musiken zu kleinen, eher unbekannteren Filmen sowieso oft interessanter waren als die der großen Hollywood-Produktionen. Momentan existiert leider nur eine Promo, jedoch gibt es auf oben bereits angesprochener Webseite ebenfalls die Möglichkeit, in diese wunderbare Musik hineinzuhören.

Nebenbei würde ich gerne noch Alexander Ciminis Musik zu "Dark Waves: Bellerofonte" etwas mehr in den Blickpunkt rücken. Der in Deutschland geborene Komponist, der bereits 2014 mit seinem Score zu "Red Krokodil" eine sehr positive Resonanz erhielt, schrieb zu dem letztjährig veröffentlichten italienischen Horrorfilm eine düster-romantische, schwelgerische Musik, die überwiegend von Streichern und Klavier dominiert wird, wobei die häufige Verwendung einer weiblichen Solostimme als Melodiepart einen Hauch von Morricone versprüht. Definitiv ein tolles Hörerlebnis, das ich jedem Interessierten sehr gern ans Herz lege - als Anspieltipp besonders zu empfehlen sind hier die 9-minütige Concert Suite am Ende des Albums sowie die End Credits.

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann das Ergebnis doch sowieso sehen. Man muss nur auf "Ergebnis anzeigen" klicken 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich möchte noch mal auf die musik aus Live by Night von harry gregson-williams aufmerksam machen

 

 

 

 

ein mix aus Veronica Guerin und Gone Baby Gone. melodisch und melancholisch ohne viel elektronikeinschlag.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nicht leicht, Hörbeispiele zum Soundtrack von "The Tiger - An Old Hunter's Tale" im Netz zu finden...
Hier dennoch ein bissl was, um sich einen ersten Eindruck von diesem für mich ganz großartigen und berührenden Score zu machen:

 

 

Ich hab noch einen Blog gefunden mit einem Bericht sowie mehreren Hörbeispielen über diese tolle Doppel-CD:

http://blog.naver.com/PostView.nhn?blogId=kims2you&logNo=220645956144

(Falls das Verlinken zu so einem Blog - ist keine Seite zum Musik-Runterladen - hier nicht erlaubt sein sollte, kann's dann bitte einer der Admins wieder rausnehmen?)

 

 

 

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nun schon einiges durchgehört.

Eigentlich wollte ich jeden Score dann im "Ich höre gerade...."  Thread kurz besprechen.

Wegen des (für mich) erschreckend hohen Anteiles an ziemlich öden Scores dieses Jahr, habe ich dann davon Abstand genommen.

Ich bin jetzt dazu übergegangen, die restlichen Scores nur dann anzuhören, wenn diese schon mehrere Stimmen erhalten haben.

Ich meine, ich arbeite mich zum Beispiel durch die musikalische Ödnis von FENCES, gucke hinterher nach dessen Ergebnis und siehe da - null Punkte!

Wozu soll ich dann damit noch Zeit vergeuden?

 

bearbeitet von Stempel
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Stempel:

Ich bin jetzt dazu übergegangen, die restlichen Scores nur dann anzuhören, wenn diese schon mehrere Stimmen erhalten haben.

MANCHESTER BY THE SEA ist z.B. recht schön, hat aber bisher keine einzige Stimme. JACKIE und SULLY gehören zu den besten Musiken des Jahres und werden auch ziemlich ignoriert. Sollte man trotzdem nicht aus dem Blick verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Sebastian Schwittay:

MANCHESTER BY THE SEA ist z.B. recht schön, hat aber bisher keine einzige Stimme. JACKIE und SULLY gehören zu den besten Musiken des Jahres und werden auch ziemlich ignoriert. Sollte man trotzdem nicht aus dem Blick verlieren.

Naja, wenigstens reinhören werde ich schon noch in alle, aber wohl nur noch wenige in Gänze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Sebastian Schwittay:

JACKIE ist kurz und knackig (30 Minuten) und SULLY ist so gut, dass man ihn ungern abstellt.

Die dümpeln mit jeweils 2 Stimmen herum.

Danke trotzdem für die Tipps.

Werde reinhören. Versprochen.

Sind ja noch 5 Tage zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Stempel:

Die dümpeln mit jeweils 2 Stimmen herum.

Jup. Ein Unding.

Scheinbar haben es dieses Jahr alle Scores besonders schwer, die nicht entweder ins Fantasy- oder Sci-Fi-Genre fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mir ja vor ein paar Tagen die Mühe gemacht, in wirklich ALLE der nominierten Scores, die ich noch nicht kannte, reinzuhören. Da gab's auch durchaus interessante und schöne Entdeckungen für mich (z.Bsp. "Dark Waves" und "Molly Monster"), aber auch vieles, mit dem ich nicht wirklich was anfangen kann. Aber das ist ja auch OK so.

Ich kann zumindest ruhigen Gewissens behaupten, daß ich fundiert meine Kreuzerl gemacht hab. ;)

Und um nochmal den von mir so geschätzten "The Tiger" zu erwähnen: gestern hab ich mir den Film dazu angeschaut (entgegen ordentlichen Hörproben des Scores auf YouTube findet sich dort nämlich der ganze Film!). Bildgewaltig, mystisch, hart, düster aber auch voll Schönheit; hat mich gefesselt! Die CGI-Tiger sehen (meist) großartig aus, die Schauspieler (vor allem der Hauptdarsteller!) sind klasse, die Geschichte liegt zwischen Historiendrama und düsterer Fabel - die 2 Stunden und 20 Minuten vergingen wie im Flug. Wer "Ghost and the Darkness" mag liegt hier richtig.

 

the-tiger-an-old-hunters-tale_web.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb sami:

Wo kann man den denn sehen?

 

vor 1 Stunde schrieb Dino:

gestern hab ich mir den Film dazu angeschaut (entgegen ordentlichen Hörproben des Scores auf YouTube findet sich dort nämlich der ganze Film!).
 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schlimm muß ein Filmmusik-Jahr gewesen sein, wenn mich gerade ein Zimmer Score (!) aufhorchen lässt? :-)

KUNG FU PANDA 3 gefällt mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Stempel:

Wie schlimm muß ein Filmmusik-Jahr gewesen sein, wenn mich gerade ein Zimmer Score (!) aufhorchen lässt? :-)

KUNG FU PANDA 3 gefällt mir.

Sieh' es doch positiv: Zimmer nähert sich immer mehr Williams an. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum