Jump to content
Soundtrack Board

Intrada: James Horner - Willow (Expanded)


Empfohlene Beiträge

So für alle, die vielleicht darauf gewartet haben.. ich gehöre da übrigens nicht dazu: Mir reicht das alte Album genau so wie es ist. Hab da nie was vermisst und finde es auch perfekt zum Durchhören, aber ja... einigen wird mit dieser Ankündigung wohl nun eine große Freude gemacht. 

May be an image of text that says 'ORIGINAL MOTION ICTURE SOUNDTRACK WILLOW EXPANDED AND REMASTERED EDITION MUSIC MPOSED AND ONDUCTED BY JAMESHORNE AMESH JUNE 28, 2022 INTRADA'

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Osthunter:

Hab ich ewig nicht gehört, aber das ursprüngliche Album war doch pickpacke voll?! Mindestens 70 Minuten. Fehlt da tatsächlich so viel Material?

Ja, 73 Minuten und aus meiner Sicht vollkommen ausreichend. Die Klangqualität war auch sehr gut, wie ich finde. 
Viel Material wird da nicht fehlen und ich hab auch die Vermutung, dass auf der zweiten CD dann wieder das alte Album mit drauf sein wird. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also der Film hat ca 105min Musik. 
Ca 40min fehlen. 
Die Tracks auf dem Album kommen 1:1 im Film vor - ausgenommen Journey Begins & Willows Theme. 

Ich empfand das Album immer als ein Tick zu leise abgemischt. 
grad wenn man den Film sieht merkt man, wie kraftlos/leise manche Sachen auf dem Album wirken. 
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb horner1980:

Ja, 73 Minuten und aus meiner Sicht vollkommen ausreichend. Die Klangqualität war auch sehr gut, wie ich finde. 
Viel Material wird da nicht fehlen und ich hab auch die Vermutung, dass auf der zweiten CD dann wieder das alte Album mit drauf sein wird. 

Mit großer Sicherheit kann man sagen, daß das alte Album mit 73 Minuten nicht dabei sein wird, denn sonst würde wohl noch eine dritte CD benötigt.
Jemand bei FSM hatte sich mal die Mühe gemacht, alle im Film vorkommenden und auf dem alten Album fehlenden Tracks aufzulisten. Es handelt sich um 27 Minuten Orchester-Score plus 3 Minuten Source Music:

02 - The High Alduin (Source) 1:46
03 - Party Music (Source) 0:11
04 - Village Attack 2:10
06 - Bavmorda's Castle 1:13 (Goes in the middle of Willow's Journey Begins)
07 - Galadorn's Army 1:54
08 - Madmartigan's Pledge 1:10
09 - Farewell / Elora Captured 2:19
10 - Cherlindrea 3:05
11 - Tabern Music (Source) 1:01
12 - Dust of Broken Heart 0:40
14 - Find the Child 0:11
15 - The Wand 0:11
16 - Goodbye Madmartigan 1:40
17 - Fin Raziel 1:49
18 - Willow Captured 1:49
19 - In Chains 1:14
20 - Madmartigan Enchanted / Ice Chase 7:26

Dazu werden bestimmt noch einige Alternates und Source Music-Zeug dabei sein, so daß sich wieder mal zwei CDs füllen lassen.
Mehr Musik als auf dem alten Album brauche ich nie und nimmer. Mir hat die Musik an 1988 zwar an sich sehr gut gefallen, aber es war damals schon recht anstrengend, die 73 Minuten am Stück durchzuhören, weil doch eigentlich fast zu lang. Noch mehr davon möchte ich wirklich nicht mehr. Was soll da auch noch großartig Neues hinzukommen und wann hört man sich das dann überhaupt an?
 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach stimmt.. die komplette Eis-Flucht fehlte auf dem alten Album. Das war das einzige, was selbst mir aufgefallen ist, auch wenn ich es nicht vermisst habe. 

Stimmt aus der Sicht wird wohl - welch Wunder - das alte Album nicht dabei sein. Doch ich bin eh der Meinung, dass solche Expanded-oder Komplett-Releases zu großen Teilen für die Leute gedacht sind, die sich nicht das Album am Stück anhören, sondern sich immer nur gewisse Tracks rauspicken, um die anzuhören. 
Das ist auch einer der Gründe, warum ich sehr oft kein Fan von Expanded-Scores bin, da ich Scores immer am Stück höre. Ich lasse die Musik als ein ganzes auf mich wirken. Da bin ich bei den Original-Alben von James Horner fast immer sehr gut bedient. Ich hab zwar den einen oder anderen erweiterten Score von ihm in meiner Sammlung, aber das hat fast immer den Grund, dass das alte Album für mich nicht mehr finanzierbar war und ich daher auf das neue Release des Scores zugegriffen habe. 

So oder so... es gibt zig Menschen unter den Filmmusikliebhabern, die genau auf das Release gewartet haben und für die ist nun Weihnachten und Geburtstag an einem Tag und ich gönne es ihnen sehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb horner1980:

Das ist auch einer der Gründe, warum ich sehr oft kein Fan von Expanded-Scores bin, da ich Scores immer am Stück höre. Ich lasse die Musik als ein ganzes auf mich wirken. Da bin ich bei den Original-Alben von James Horner fast immer sehr gut bedient.

Das sehe ich in 90% der Fälle genauso. Normalerweise höre ich eine CD an einem Stück durch und die Musik muß als Ganzes für mich funktionieren. Es ist durchaus auch noch ok, wenn man mal ein oder zwei Tracks überspringen muß, weil sie nicht so recht ins Bild passen, aber nur ein paar vereinzelte Tracks rauspicken bei einem Score mache ich so gut wie gar nicht, und dafür ist mir auch ein CD-Kauf viel zu schade. Meine Vorgehensweise diesbezüglich habe ich aber hier natürlich auch schon oft genug betont.

Und gerade die Horner-Alben ab den späten 80ern aufwärts waren meistens ja eh schon so üppig bestückt mit rund 50 Minuten oder noch mehr, so daß ich überhaupt keinen Sinn darin sehe, mir darüber hinaus noch eine Expandierung zu holen wegen 10 oder 15 Minuten zusätzlichem Material. Horner hat die Alben zumeist auch schon so sinnvoll zusammengestellt, daß man die Musik fast an einem Stück durch genießen kann. Zumindest ist es so hinsichtlich der Horner--Scores, die mich persönlich angesprochen haben und bei denen ich mir damals in den 80ern und 90ern die LPs oder CDs zugelegt habe. Wenn ich mir eine Expandieiung davon holen würde, käme dabei meist nur eine Enttäuschung heraus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Dakota:

Müsst ihn ja nicht kaufen. Andere werden sehr sehr sehr viel Freude dran haben. 

Mir ist selbstverständlich bewußt, daß meine Meinung heutzutage die einer nur noch ganz kleinen Minderheit ist. Sieht man ja allein daran, wie viele Sammler jetzt wieder auf den expandierten WILLOWr bei FSM drüben abfahren. Da werden die Seiten nur so gefüllt und da braucht man keine hellseherischen Fähigkeiten, um vorherzusagen, daß für Intrada bei dieser Doppel-CD die Kasse klingeln wird.
Nur ist es leider inzwischen so, daß jemand wie ich das ganze Jahr über von Intrada eigentlich nichts mehr kaufen braucht, denn es kommt ja die ganze Zeit über nichts groß Anderes mehr als nur noch (Re-)Reissues und Expandierungen der bereits bekannten und populären Titel, überwiegend aus dem Hause Goldsmith/Horner/Williams. Was mich persönlich diesbezüglich recht traurig stimmt, sind solche mehrfach in den Foren zu lesenden Aussagen von Sammlern, dies hier sei jetzt einer der allerletzten Holy Grails bzw. Wunschkandidaten überhaupt. Als ob es wirklich darüber hinaus keine interessanten älteren US-Titel mehr geben würde, die zudem noch nie auf CD erscheinen sind. Es ist einfach nur noch verrückt. Da zeigt sich ganz deutlich, wie beschränkt der Horizont innerhalb der Soundtrack-Szene und wie aussichtslos es geworden ist, angesichts solcher Statements überhaupt noch auf Erstveröffentlichungen etwas ausgefallener älterer Scores zu hoffen. Das kann gar nicht mehr stattfinden, weil es dafür kaum noch eine Klientel gibt.
Wie hieß es vor ein paarJahren immer noch so schön? Intrada muß so ganz populäre Sachen wie jetzt WILLOW als Expandierung bringen, damit sie auch das nötige Geld haben, um Golden Age/Silver Age-Titel abseits des Mainstreams noch veröffentlichen zu können. Ich glaube, so langsam dürfte jedem klar sein, daß so was ohnehin kaum mehr in Frage kommt, da die meisten Sammler längst auf einer ganz anderen Schiene fahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das bisherige WILLOW Album bestimmt vor 10 Jahren das letzte mal gehört und freue mich auf den erweiterten Score. Quasi um die Musik nach einem Jahrzehnt neu zu erleben, da ich mich bis auf das Theme an diesen Horner kaum erinnern kann, obwohl ich ihn Mitte / Ende der 90er nicht selten in den Player legte. Den Film selbst habe ich noch nie am Stück gesehen. Ich glaube anno dazumal die erste Hälfte auf VHS.

Wandert jedenfalls in die Sammlung. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Stefan Schlegel:

Nur ist es leider inzwischen so, daß jemand wie ich das ganze Jahr über von Intrada eigentlich nichts mehr kaufen braucht, denn es kommt ja die ganze Zeit über nichts groß Anderes mehr als nur noch (Re-)Reissues und Expandierungen der bereits bekannten und populären Titel, überwiegend aus dem Hause Goldsmith/Horner/Williams. Was mich persönlich diesbezüglich recht traurig stimmt, sind solche mehrfach in den Foren zu lesenden Aussagen von Sammlern, dies hier sei jetzt einer der allerletzten Holy Grails bzw. Wunschkandidaten überhaupt. Als ob es wirklich darüber hinaus keine interessanten älteren US-Titel mehr geben würde, die zudem noch nie auf CD erscheinen sind. Es ist einfach nur noch verrückt. Da zeigt sich ganz deutlich, wie beschränkt der Horizont innerhalb der Soundtrack-Szene und wie aussichtslos es geworden ist, angesichts solcher Statements überhaupt noch auf Erstveröffentlichungen etwas ausgefallener älterer Scores zu hoffen. Das kann gar nicht mehr stattfinden, weil es dafür kaum noch eine Klientel gibt.

Stefan: Deine Meinung dazu kennen wir inzwischen zu Genüge 😉

Mir reicht das alte Album übrigens auch vollkommen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb scorefun:

Stefan: Deine Meinung dazu kennen wir inzwischen zu Genüge 😉

Mag ja sein. Wenn aber halt auch immer nur derselbe Kommentar kommt à la "Du brauchst es ja nicht kaufen", soll man dann einfach alles so hinnehmen und stets schweigen als ob man gar nicht mehr da wäre?
Schlußendlich bin ich halt immer noch Filmmusik-Sammler, der wirklich Lust auf Unveröffentlichtes hat. Und wenn das ganze Jahr über für einen selbst aber - im Gegensatz zu früher - so gut wie gar nichts Interessantes von US-Labels wie Intrada (oder LLL) mehr kommt, dann muß man sich doch ab und zu mal ein wenig Luft verschaffen, denn sonst erstickt man ja voll an den Expandierungen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Stefan Schlegel:

Mag ja sein. Wenn aber halt auch immer nur derselbe Kommentar kommt à la "Du brauchst es ja nicht kaufen", soll man dann einfach alles so hinnehmen und stets schweigen als ob man gar nicht mehr da wäre?
Schlußendlich bin ich halt immer noch Filmmusik-Sammler, der wirklich Lust auf Unveröffentlichtes hat. Und wenn das ganze Jahr über für einen selbst aber - im Gegensatz zu früher - so gut wie gar nichts Interessantes von US-Labels wie Intrada (oder LLL) mehr kommt, dann muß man sich doch ab und zu mal ein wenig Luft verschaffen, denn sonst erstickt man ja voll an den Expandierungen. :)

Kann deinen Punkt gut nachvollziehen. 
Habe selbst ewig nichts mehr käuflich erworben aus den ähnlichen Gründen. 

Man kann doch aber auch diejenigen, die sich dran freuen, die Freude doch einfach lassen. 
Und gleich drauf zu schließen, dass die „Szene“ (was immer das sein soll) so beschränkt wäre, weil sie jede Expandierung abfeiern: sehr gewagt.. meiner Meinung nach. 
Nur weil nicht jede/jeder sich Luft verschafft (so wie du), heißt das doch nicht, dass sie alle sich nicht auch was anderes wünschen würden.

Warum/wieso/weshalb die Labels das tun, was sie tun, haben wir nun alle mittlerweile aufm Schirm. 
Und wenn vielleicht demnächst mal ein NEUER Titel veröffentlicht wird, der längst vergessen wurde aber eine ganz großartige Komposition ist, dann immer schön dran denken: Dank uns Käufern/Käuferinnen dieser „unnötigen“ Expandierungen war DAS nur möglich…

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Stefan Schlegel:

Als ob es wirklich darüber hinaus keine interessanten älteren US-Titel mehr geben würde, die zudem noch nie auf CD erscheinen sind. 

Wobei es aber - und da werde ich nicht müde, es zu betonen - auch aus neuerer Zeit noch haufenweise spannende, unveröffentlichte Filmmusik gibt. Es muss nicht immer nur das Golden Age sein - Lücken gibt es überall. Was würde ich mich freuen, wenn endlich mal Howard Shores starker SINGLE WHITE FEMALE veröffentlicht werden würde, um mal ein Beispiel aus den 90ern anzuführen. James Newton Howards FLATLINERS oder Elliot Goldenthals BATMAN & ROBIN sind auch noch nicht erhältlich. Selbst Klassiker wie Michael Kamens HIGHLANDER fristen ein Schattendasein in der Bootleg-Hölle. 

In diesem Sinne: verkehrt läuft's überall. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Stefan Schlegel:

Was mich persönlich diesbezüglich recht traurig stimmt, sind solche mehrfach in den Foren zu lesenden Aussagen von Sammlern, dies hier sei jetzt einer der allerletzten Holy Grails bzw. Wunschkandidaten überhaupt. Als ob es wirklich darüber hinaus keine interessanten älteren US-Titel mehr geben würde, die zudem noch nie auf CD erscheinen sind. 

Dieser aktuelle Wunsch-Thread bei FSM spricht durchaus eine andere Sprache...

https://filmscoremonthly.com/board/posts.cfm?threadID=147888&forumID=1&archive=0

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

viel gäbs für mich nicht mehr... terminal velocity complete und sudden death complete wär was aus den 90ern noch, aber seh ich eher schwarz. ALASKA is auch so ein unveröffentliches Gem, aber da hab ich zumindest mal die Promo von Reg Powell bekommen, insgesamt gäbs da aber noch 30-40min mehr von... wäre sehr hübsch, aber denke das kann man vergessen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb Trekfan:

Dieser aktuelle Wunsch-Thread bei FSM spricht durchaus eine andere Sprache...

https://filmscoremonthly.com/board/posts.cfm?threadID=147888&forumID=1&archive=0

Den Thread kenne ich natürlich schon auch. Ich bezog mich hingegen nur auf den WILLOW-Thread.
In dem Holy Grail-Thread sind halt die altbekannten Recken von FSM drin - sozusagen das "dreckige Dutzend" -, die seit Jahren immer wieder ihre Favoriten posten. Im Detail schaue ich mir das gar nicht mehr an, weil man eh weiß, wer welche Titel in etwa reinsetzen wird. Aber im Prinzip ist es doch so, daß es bezogen aufs Golden Age gerade mal noch eine Handvoll Interessierte sind in dem Thread, deren Namen man seit Jahren kennt. Viel ist das leider wirklich nicht mehr und wie repräsentativ ist das alles noch?
Groß rauskommen tut bei der Aufzählerei wie man seit Jahren sieht eh nicht viel. Darüber hinaus sieht man natürlich auch eine ganz schöne Auflistung von 90er und 2000er-Titeln, von denen es bereits Veröffentlichungen gab. Für mich ist das ein recht wilder Mix.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Sebastian Schwittay:

Wobei es aber - und da werde ich nicht müde, es zu betonen - auch aus neuerer Zeit noch haufenweise spannende, unveröffentlichte Filmmusik gibt. Es muss nicht immer nur das Golden Age sein - Lücken gibt es überall.

Das habe ich nie geleugnet und mich nicht allein nur auf Golden Age bezogen. Ich hätte auch noch ganz gerne einige nicht gerade alltägliche Sachen aus den 70ern bis 90ern, aber das sind dann natürlich ganz andere Titel als bei Dir. Sicher wären ein paar US-Scores wie STORY OF A WOMAN, RESURRECTION, THE WORD oder PASSOVER PLOT und noch ein paar andere bei mir unbedingt mit dabei, aber ein Gutteil käme vermutlich auch aus dem noch etwas obskureren europäischen Bereich. Nur handelt es sich dabei um Träume, die wohl nur in den seltensten Fällen noch verwirklicht werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Stefan Schlegel:

Nur handelt es sich dabei um Träume, die wohl nur in den seltensten Fällen noch verwirklicht werden.

Und du kannst dir sicher sein, dass viele in diesem von dir so liebevoll genannten "dreckigen Dutzend" in dem Holy Grail Thread sich darüber im Klaren sind, dass die mehr obskuren Gräle Träume sind. Aber darum geht es in diesen ständigen Listen dort doch auch, oder? Von manchen der Sachen gibt es gar keine Bänder mehr oder im heutigen Zustand des Marktes wird keines der Labels noch nicht einmal mehr im Traum auf die Idee kommen, diese Titel rauszubringen. Also weiter re-re-re und Goldsmith/Williams/Horner. Aber darüber zu lamentieren ändert auch nichts. Man kann nur hoffen, dass dann doch noch die ein oder andere Premiere dabei herausspringt. Wobei es zugegebenermaßen in diesem Jahr bisher recht mau aussieht. 

Um mal zu Willow zurückzukommen, ob da wohl auch bei Lucasfilm selber lizenziert werden musste? Ich vermute das mal.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Dakota:

Man kann doch aber auch diejenigen, die sich dran freuen, die Freude doch einfach lassen. 
Und gleich drauf zu schließen, dass die „Szene“ (was immer das sein soll) so beschränkt wäre, weil sie jede Expandierung abfeiern: sehr gewagt.. meiner Meinung nach. 
Nur weil nicht jede/jeder sich Luft verschafft (so wie du), heißt das doch nicht, dass sie alle sich nicht auch was anderes wünschen würden.

Es ging mir ganz gewiß nicht darum,  jemandem die Freude an der Doppel-CD von WILLOW zu nehmen. Letzlich war das jetzt nur die Spitze des Eisbergs und ich bezog mich viel eher auf den nun schon ewig anhaltenden Trend bei Intrada. Nicht der Einzelfall zählt, sondern was insgesamt seit Monaten eben vor sich geht.
Wie man von den diversen Label-Managern ja immer wieder erfährt, sind es überwiegend nur noch die bereits bekannten, und populären Titel, die sich dann in Expandierungen am besten absetzen. Fans dafür gibts genügend wie man immer wieder bei FSM oder auch anderswo sieht. Intrada würde diese Jagd auf die Fans, die die Scores nochmals verlängert haben wollen, ja auch nicht in derartigem Umfang vorantreiben, wenn es nicht heutzutage das Einzige wäre, was sich in kommerzieller Hinsicht überhaupt noch halbwegs lohnt. Andere Sachen sind ihnen wohl definitiv zu riskant und zu kostenintensiv geworden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, ist dann eben die Frage, ob bei einer solchen Lizenz auch noch die Leute von Lucasfilm mitzureden haben. Da sind jetzt jedenfalls zwei Firmen unter einem Dach, die notorisch im nicht-Lizensieren von Scores sind. Selbst Intrada mit ihrer langen Zusammenarbeit mit Disney kommen da immer nur langsam voran. 

THX 1138 wurde zwar einige Jahre vor Lucasfilm produziert, aber Lukas Kendall hat neulich noch berichtet, dass es Dusel war, den wunderbaren Score von Schifrin zu produzieren und dass das zunächst unter dem Radar von Lucas durchlief:

So we just made the CD as best we could, and a few months later...I don’t remember the exact chronology, but Lucasfilm was surprised to learn it existed. They called Warner Bros., Warner Bros. called us, we called Lucasfilm, sent them some extra copies of the CD...and it ended with Jane Bay (George’s executive assistant) mailing me a polite thank you letter. (Apparently the CD was okay after all, so long as Warner Bros. got the message: “Please don’t do that again.”)

Komme drauf, weil bei Disney/Lucasfilm noch zwei "minor grails" von mir liegen, die beiden Ewoks Scores von Peter Bernstein. Die Filme konnte ich zwar schon als Jugendlicher nicht mehr schauen, aber die Scores sind hübsch. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum