Jump to content
Soundtrack Board

Christopher Gordon


Empfohlene Beiträge

Da dieser hervorragende Komponist noch keinen eigenen Thread hat, widme ich ihm hier jetzt mal einen.

Bis jetzt gehen leider noch nicht viele Filmmusiken auf das Konto des Australiers, darunter seine eher unauffällige, dezente Untermalung von Peter Weirs MASTER AND COMMANDER, sowie seine hervorragenden TV-Scores MOBY DICK (1998), ON THE BEACH (2001), WHEN GOOD GHOULS GO BAD (2001) und SALEM´S LOT (2004) - alle vier sind bei Varèse erschienen.

Ebenfalls ausgezeichnet ist seine der englischen Kammer- und Vokalmusik der Renaissance verhaftete Untermalung der TV-Dokumentation MUCH ADO ABOUT SOMETHING aus dem Jahr 2001. Leider wurde die Musik nie auf Tonträger veröffentlicht, jedoch gibt es auf Gordons Homepage einige Ausschnitte zu hören. Die Homepage ist generell einen Besuch wert - neben den Ausschnitten aus MUCH ADO ABOUT SOMETHING sowie aus Gordons großorchestraler, abenteuerlicher Komposition für den australischen Rugby World Cup 2003 finden sich auf der Seite auch einige interessante Interviews mit Gordon über seine Arbeiten.

www.christophergordon.net

Meiner Meinung nach wirklich ein toller, aufregender Komponist, dem ich es gönnen würde, endlich den Sprung auf die große Kinoleinwand zu schaffen. Und wenn nicht, soll er uns "wenigstens" weiterhin mit seinen brillanten TV-Scores beglücken. :D

christophergordondi1.jpg

christophergordon1bb7.jpg

christophergordon2hk8.jpg

Gordon hier ganz links im Bild, bei den Aufnahmen der Musik zum Kurzfilm WARD 13 (2003)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die ganze Zeit überlegt, woher ich den namen Christopher Gordon kenne und als ich dann Salem's Lot (Remake) gelesen habe, hats klick gemacht.

Zusammen mit Lisa Gerrard war der Score entstanden, stimmts?

Also ich kenne die Musik zu "Moby Dick" und muss sagen diese war wirklich hervorragend.

Master und Commander hab ich mal vor ewigkeiten gehört aber ich muss sagen leider scheint er sich nicht wirklich in meinem Gedächtnis fest gesetzt zu haben.

Aber wir werden sehen mit was uns der gute Herr Gordon noch so beglückt :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Mann muss einfach in die A-Liga aufsteigen,für mich ist er es schon.Ich habe selten einen Komponisten gehört der so ein enormes technisches Geschick hat.Ich kenne von ihm Salem´s Lost,Moby Dick und On the Beach und sie sind alle spitzen SCores.Der Mann verfügt chon jetzt über eine eigene Handschrift und es is eine Schande das er nicht an größere Projekte gelassen wird.:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Sebastian, excellente Idee, dieses Thema Christopher Gordon zu widmen.

Ich bin auf Mr. Gordon erst so richtig letztes Jahr aufmerksam geworden, als ich mir "On the Beach" zugelegt habe.

"Moby Dick" hatte ich zu diesem Zeitpunkt aber schon. Hatte mir den bis dato allerding nicht so richtig ernsthaft "reingezogen".

Als ich OTB letztes Jahr die ersten paar Male gehört habe, hab ich hier auch ziemlich davon abgeschwärmt. :confused:

Und das tue ich auch immernoch. :(

OTB ist für mich der beste Kauf des letzten Jahres gewesen. Eigentlich nur noch getoppt, bzw. gleichgezogen von den HdR Complete Recordigns zu "Die Gefährten". Obwohl man die zwei ja eigentlich nicht so vergleichen kann.

Was Mr. Gordon bei OTB geschaffen hat, könnte sich so mancher Hollywood Blockbuster Score echt als Vorbild nehmen. Einfach nur fantastisch. Auch nach dem xten Mal hören. Ich habe wirklich länger keine Filmmusik mehr so ins Herz geschlossen, wie OTB.

Derzeit ist sein Salem's Lot Score auf dem Wege zu mir.

Nachdem neulich das ZDF den 2-Teiler mal endlich ausgestrahlt hat, habe ich mir die CD dann mal bestellt. Im Film habe ich neulich nicht so wahnsinnig viel drauf geachtet, sie ist mir aber auch nicht störend aufgefallen. Was ja schonmal ein gutes Zeichen ist. :rolleyes:

Sein "On the Beach" wird Mr. Gordon aber vermutlich nur schwer toppen

können.

Ich werde jedenfalls die Augen gespannt nach diesem Komponisten offen halten und hoffe, dass er auch mal die Chance für was ganz Großes bekommen möge. Wobei die Beteiligung an "Master & Commander" ja schon ein weiterer Schritt in die "richtige" Richtung war.

Wer ganz großen, teils bombastischen, symphonischen Hörgenuss erleben möchte, dem kann ich "On the Beach" absolut wärmstens ampfehlen.

Aber auch "Moby Dick" ist jeden Cent, den ich dafür ausgegeben habe, wert. :D

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei hier anscheinend vergessen wird/wurde zu erwähnen, dass Gordon bei MASTER & COMMANDER zwei Co-Komponisten zur Seite standen, nämlich Iva Davies und Richard Tognetti.

Ich persönlich betrachte diesen Score aufgrund des relativ geringen Eigenmaterials (es wird ein Großteil an Shanty/Traditionals innerhalb der Musik verwurstet) und des klangcollage-igen Charakters desselbigen als den bislang schwächsten Gordon. Mag zwar konservativ klingen, aber bei den gischtsprühenden, packenden Bildern von MASTER hätte ich mir einen Score mit mehr "Swash" und "Buckling" erhofft. :confused:

Cheers, Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 months later...

*Thread hochhol*

Ich hab meinen ersten Gordon Score nur durch zufall (bzw. durch ToneDef) gehört (das war Much ado about Something auf der Website) und war begeistert. Was folgte war On the Beach, Salems Lot, When Good Ghouls go bad, Moby Dick und noch mehr Begeisterung!

Wenn dieser Mann nicht bald nach Hollywood kommt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 months later...
  • 4 months later...

Hallo!

Also ich habe es jetzt endlich mal geschafft, mir Salem's Lot bewusster und in Ruhe anzuhören und er gefällt mir immer besser.

Als ich ihn gekauft habe, konnte ich Anfangs garnicht viel damit anfangen.

Der ist so ganz anders als "On the Beach".

Tja, manche Sachen brauchen halt etwas länger. :rolleyes:

Gibt's eigentlich mal was Neues von ihm?

Die News auf seiner Seite sind ja auch nicht grade superaktuell.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der IMdB sind 2 neue Filme bei Christopher Gordon aufgelistet. Zum einen Maos Last Dancer vom Regisseur Bruce Beresford (Driving Miss Daisy). Der Film wird wahrscheinlich auf der Autobiographie von [ame=http://en.wikipedia.org/wiki/Li_Cunxin]Li Cunxin[/ame] basieren. Leider kommt er laut IMdB nicht vor 2010.

Der zweite Film ist für 2008 angekündigt und heißt Daybreakers. Hauptdarsteller werden Ethan Hawke, Willem Dafoe und Sam Neill sein. Die Story von dem Film hört sich irgendwie vertraut an:

In the year 2017, a plague has transformed most every human into vampires. Faced with a dwindling blood supply, the fractured dominant race plots their survival; meanwhile, a researcher (Hawke) works with a covert group of vamps to a band of humans fight back.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aha, danke Andre.

An IMDB hatte ich auch schon gedacht, nur grade war soviel Stress, dass ich nicht zum Nachschauen gekommen bin.

Auch wenn sich die Story von dem Vampirfilm (?) doch recht vertraut anhört, klingt's nach ner netten musikalischen Herausforderung für Mr. Gordon.

Und grundsätzlich auch nach 'ner größeren "Blockbuster"-Sache, als seinen bisherigen Engagements.

Da bin ich mal sehr gespannt.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der IMdB sind 2 neue Filme bei Christopher Gordon aufgelistet. Zum einen Maos Last Dancer vom Regisseur Bruce Beresford (Driving Miss Daisy). Der Film wird wahrscheinlich auf der Autobiographie von Li Cunxin basieren. Leider kommt er laut IMdB nicht vor 2010.

Der zweite Film ist für 2008 angekündigt und heißt Daybreakers. Hauptdarsteller werden Ethan Hawke, Willem Dafoe und Sam Neill sein.

Wunderbar! Bleibt nur noch zu hoffen, dass beide Scores auch auf CD erscheinen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 months later...

Habe vor ein paar Tagen noch WARD 13 gesehen. Beeindruckender Kurzfilm...stellt fast schon WALLACE & GROMIT in den Schatten :)

Interessant finde ich, dass sich Gordon selbst bei diesen 13 minuten hörbar viel Mühe gegeben hat...es klingt einfach wie ein Gordon gespielt von 90-Mann-Orchester. Klasse, und ein ebenfalls interessanter Horror-Thriller Score :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 months later...

christophergordon.net

Gordons Homepage wurde komplett neu gestaltet, mit wesentlich mehr Soundclips als vorher, komplettem Werkverzeichnis und einigen interessanten neuen Interviews.

Die vorhandenen Soundclips sind aufrufbar, indem man die Glocke neben dem entsprechenden Werk anklickt. Besonderer Tipp: bei den Konzertwerken ist das Konzert für Bassposaune und Orchester aus dem Jahr 2004 sogar komplett anzuhören! (Direktlink: christophergordon.net)

Im Bereich Filmmusik sind weiterhin Ausschnitte aus WARD 13, SYDNEY: STORY OF A CITY und SANCTUARY zu hören.

Außerdem: das erste Bild der Scoring Sessions zu MAO´S LAST DANCER (Direktlink: christophergordon.net).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum