Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sebastian Schwittay

Christopher Gordon

Empfohlene Beiträge

Klingt nett, schöne Entspannungsmusik - aber auch nicht übermäßig interessant. Das Ganze bleibt über weite Teile schon sehr statisch auf einer einzigen Harmonie stehen und entwickelt sich kaum.

Hör mal in die Ausschnitte aus FREEFALL. Das ist auf den ersten Blick völliges Wirrwarr...aber komischerweise gefällt mir das total. Was sagen denn die Experten dazu ?

Das gefällt mir auch sehr. Sehr quirlig und postminimal, erinnert an den neueren John Adams. Macht echt Spaß! :D

Mir gefällt das zweite, harmonisch etwas einfacher gebaute, dafür aber schön fratzenhaft-zynische Excerpt am besten.

:lol2: Concerto for Bass Trombone and Orchestra - 3. Satz (Gordon)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anne und ich haben heute die Nachricht von Christopher Gordon bekommen, dass Anne ein Interview mit ihm führen darf. Falls ihr nichto so oft im Cinema World-Bereich reinschaut, aber ihr bestimmt Fragen an Christopher Gordon habt, dann sagt sie uns und schreibt diese in den dafür erstellten Thread im Cinema World-Bereich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön. Gordon ist übrigens ein gentleman wie er im buche steht. Sehr angenehmer und sympathischer mensch! Und natürlich ein großer künstler :eek:

Als interviewpartner bestimmt auch sehr easy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehr schön. Gordon ist übrigens ein gentleman wie er im buche steht. Sehr angenehmer und sympathischer mensch! Und natürlich ein großer künstler :mad:

Als interviewpartner bestimmt auch sehr easy.

Sehr schön zu hören :eek:

Naja Anne wird es schon früh genug merken :D

Ach ja nochmal der Aufruf

Falls du oder andere Fragen an ihn habt, einfach hier gucken

http://www.soundtrack-board.de/15436-themen-der-filmmusik-fragen-an-christopher-gordon.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Christopher Gordon wird es in diesem Jahr neben seinem aktuellen ADORE noch eine weitere CD-Veröffentlichung geben, und zwar mit Musik aus der von ihm vertonten Doku MUCH ADO ABOUT SOMETHING (2001) - aus dem Filmmusik-Bereich DAS bislang unveröffentlichte Highlight von ihm! - , sowie mit dem Kurzfilmscore MILK (1999) - unter dem Titel "Reverie" - und dem Score zur Doku BABA´S BIRTHDAY (2006), unter dem Titel "The Gift of Light". 

 

Erhältlich ist das Ganze ab dem 5. November. 

 

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152296499199199&set=a.10152165594014199.1073741827.347905219198&type=3&theater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin einfach nur begeistert von dem Album. Habe mich bisher nur durch MUCH ADO ABOUT SOMETHING gehört, und allein das bislang unveröffentlichte Material ist berauschend. Ein paar Minuten wurden ja schon auf Gordons Homepage veröffentlicht, aber nun erstrahlt diese meisterhafte Musik, in der Renaissance und moderne Minimal Music eine erstaunliche Symbiose eingehen, endlich in ihrem ganzen, prachtvollen Glanz.

 

Ein Dekaden-Album, ohne Zweifel. Anschaffen, ist jeden Cent wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade läuft die 3-sätzige Suite aus der BABA´S BIRTHDAY-Musik von 2006, mit dem Titel "The Gift of Light". Ein klangsinnlicher Traum für Streichorchester und Solo-Cello. Zwei bewegte Ecksätze mit leichtem Erik-Satie-Touch rahmen eine 7-minütige Cello-Kantilene mit langen Fermaten und wundervoll schillernden pianissimo-Schattierungen des Streichorchesters im Hintergrund. Himmlisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin einfach nur begeistert von dem Album. Habe mich bisher nur durch MUCH ADO ABOUT SOMETHING gehört, und allein das bislang unveröffentlichte Material ist berauschend. Ein paar Minuten wurden ja schon auf Gordons Homepage veröffentlicht, aber nun erstrahlt diese meisterhafte Musik, in der Renaissance und moderne Minimal Music eine erstaunliche Symbiose eingehen, endlich in ihrem ganzen, prachtvollen Glanz.

 

Ein Dekaden-Album, ohne Zweifel. Anschaffen, ist jeden Cent wert!

Hatte ja im "Ich höre gerade ..."-Thread auch schon ein wenig was geschrieben, aber dem kann ich nur noch einmal beipflichten: Bei so klangschöner Musik hätte möglicherweise selbst Josquin - also der Herr links im Bild - anerkennend genickt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eins der "neueren" Konzertwerke von Gordon: "Onward and upwards", für Chor, Percussion und Klavier (2010)

 

 

Ich kenne derzeit kaum einen zeitgenössischen Komponisten, der bei völliger Beibehaltung der Tonalität erfrischendere Musik schreibt. Wirklich immer wieder herausragend - Gordon for STAR WARS!

 

(Wäre ein tolles "Victory Celebration"-Stück in der Tradition von RETURN OF THE JEDI oder THE PHANTOM MENACE.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum