Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Backlot Music: James Newton Howard - THE HUNTSMAN: WINTER'S WAR

Empfohlene Beiträge

James Newton Howard is currently scoring the upcoming fantasy adventure The Huntsman. The film is a prequel/spin-off to the 2012 feature Snow White and the Huntsman and is directed by Cedric Nicolas-Troyan who served as the visual effect supervisor on Rupert Sanders’ original movie and makes his feature directorial debut with the project. Chris Hemsworth returns to star in the title role and is joined by returning cast members Charlize Theron, Sam Claflin and Nick Frost, as well as new additions Emily Blunt, Jessica Chastain, Colin Morgan, Sheridan Smith, Rob Brydon and Alexandra Roach. No plot details have been announced yet. Joe Roth who has worked with Howard on films including Maleficent, Freedomland, America’s Sweethearts and The Great Debaters returns as the producer. The composer has previously scored the 2012 original film, on which he also collaborated with Florence + The Machine for an end titles song. The Huntsman will be released on April 22, 2016 by Universal Pictures.

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2015/10/08/james-newton-howard-to-return-for-the-huntsman/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

boah sieht das schrecklich aus... nen Sequel das keiner wollte, wird doch Vollflop... immerhin hat man die schlechten Effekte des ersten Teils behalten. Erwarte ich auch nur einen farblosen Score zu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

boah sieht das schrecklich aus... nen Sequel das keiner wollte, wird doch Vollflop... immerhin hat man die schlechten Effekte des ersten Teils behalten. Erwarte ich auch nur einen farblosen Score zu

Obwohl ich Snow white and the Huntsman sehr genial fand, was den Soundtrack betraff. Das war mal ein schöner JNH. Mehr wäre sicherlich nicht verkehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link.

Wirkt zumindest von den Hörproben her weitaus orchestraler und weniger elektroniklastig als der Vorgänger; schön, dass der Chor hier auch eine etwas bedeutsamere Rolle einnimmt.

Auf den ersten Eindruck zwar solide, insgesamt aber etwas blass. Bin auf den kompletten Score gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir den Film, hauptsächlich wegen dem Score :D am Wochenende angesehen und die Geschichte hat sich als unterhaltsam erwiesen. Die Musik fährt teilweise auf, wirkt interessant, doch an manch anderen stellen wird leider Potential verschenkt. Insgesammt hat mir der Score aber ganz gut gefallen. Bin gespannt wie das ganze auf dem Album klingt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der hansmann hört sich sehr viel besser an, als der vorige score. besonders da mehr orchester und weniger elektronik.

 

hat auch mehr motivik/thematik in der musik. wenngleich hier freilich noch mehr möglich wäre in einem märchen/fantasy-score.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin ebenfalls der Meinung, dass es sich besser anhören lässt als der Vorgänger, insbesondere aufgrund der zurückgefahrenen Elektronik, dass Howard hier verstärkt auf das Orchester setzt, ist positiv anzumerken.

Der Score an sich hat einige nette Momente, das neue Thema hinterlässt zumindest bei mir einen sehr guten Eindruck, sein Auftritt im schönen "We Are Worthy of Each Other" und im finalen "Ravenna's Embrace" sind besonders gelungen. Davon abgesehen kehren auch vereinzelt Motive aus "Snow White" zurück, das Thema für Ravenna und, soweit mich mein Gedächtnis nicht trügt, ein Action-Motiv.

Insgesamt bietet der Score zwar einige durchaus nette Momente, von seinen Fantasy-Meisterleistungen à la Maleficent ist JNH hier dennoch qualitativ weit entfernt, dazu wirkt das Ganze stellenweise einfach zu blass und das thematische Material zu wenig ausgearbeitet, stellenweise plätschert die Musik vor sich hin, ohne einen tieferen Eindruck zu hinterlassen. Ein grundsolider Score, der phasenweise wirklich zu überzeugen und zu unterhalten weiß - mehr aber auch (leider) nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man braucht halt von sowas keine 75 Minuten, aber dass berücksichtigt schon lange kein Albenproduzent mehr. Auffällig sind die vielen hübschen pastoralen Passagen, die allerdings wie Valentin schreibt, in der Tat etwas verloren dastehen ohne prägnantere "set pieces" (die hier wieder mal viel zu 0815-Blockbuster-krawallig-beliebig ausfallen).

 

Ingesamt muss man sagen, dass "Snow White" eine deutlich bessere thematische Basis hatte und man eventuell hier am besten fährt, die wirklich hübschen und stimmungsvollen Fantasypassagen mit dem ersten Score in einer Playlist zu kombinieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher hat man sich beschwert, dass die Alben zu kurz waren, heutzutage wird bemängelt, dass sie zu lang sind. Tatsache ist nun mal, dass ein solcher Score, wie sami angemerkt hat, über 75 Minuten oft ins Langweilige, Beliebige abrutschen. Eine kombinierte Playlist ist hier wohl wirklich eine gute Idee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich mir schon gedacht, als ich den Film gesehen habe. Viele wunderbare Momente, vor allem wenn man die Ice Queen auf der Leinwand sieht, aber leider auch viele Vergabe Chancen ... Ich denke aber, der Score müsste so um die 50 gute und unterhaltsame Minuten hergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Mehrteiler, die Geschichte war abgeschlossen. Aber falls die Kassen ordentlich klingeln, könnte es sicher einen weiteren Film geben. Übrigens, wie zu erwarten waren Charlize Theron und Emily Blunt die Highlights des Filmes :)

Ich werde mal eine Best of Trackliste zusammenstellen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dürfte wohl Schiffbruch an der Kasse erleiden, da Jungle Book alles besetzt und nächste Woche Civil War kommt... da bleibt nix mehr übrig für ein Sequel zu einem Fantasyfilm, das keiner wirklich haben wollte... ein Teil 3 halte ich für ausgeschlossen. Chris Hemsworth Karriere scheint so ziemlich im Eimer zu sein... (abseits von Marvel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin eben beim An-hören. :o  Was ich bisher gehört hab gefällt mir wirklich sehr und ich bin begierig, den Rest zu hören. Toll auch, wie detailiert man die Musiker in ihren Bewegungen hören kann.

Ich liebe orchestrale Soundtracks und den Klang der Geräusche, die beim Musizieren entstehen. Wie als wäre man live dabei und sitzt direkt unter den Musikern. Toll. Die CD wird sicherlich ins Regal wandern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum