Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hier ist er also wieder, der altbekannte Best-Of Thread mit seinen Kategorien. Sagt uns wer euch in diesem Jahr besonders Überzeugt hat und wer nicht. Viel Spaß :)

 

Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

1.
2.
3.
4.
5.

Beste TV Musik 2015 (Optional):

Bester Track des Jahres (Top 5):

1.
2.
3.
4.
5.

Die Filmmusik Enttäuschung 2015:

1.
2.
3.
4.
5.

- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

1.
2.
3.
4.
5.


Bester Komponist 2015:

1.
2.
3.
4.
5.

Bester Newcomer 2015:

1.
2.
3.

Filmmusik-Label 2015:

1.
2.
3.

Die Top 5 der besten Filme 2015:

1.
2.
3.
4.
5.

Die Top 5 Kino-Reinfälle 2015:

1.
2.
3.
4.
5.

- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

Zum guten Schluß: Mein Filmmusik-Geheimtipp des Jahres 2015:

Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

1. STAR WARS: THE FORCE AWAKENS, John Williams
2. CINDERELLA, Patrick Doyle
3. THE MAN FROM U.N.C.L.E, Daniel Pemberton
4. EN MAI FAIS CE QU'IL TE PLAIT, Ennio Morricone
5. PAN, John Powell


Bester Track des Jahres (Top 5):

1. March Of The Resistance aus STAR WARS: THE FORCE AWAKENS, John Williams
2. Rey´s Theme aus STAR WARS: THE FORCE AWAKENS, John Williams
3. Scherzo For X-Wings aus STAR WARS: THE FORCE AWAKENS, John Williams
4. A la Recherche De la Paix aus EN MAI FAIS CE QU'IL TE PLAIT, Ennio Morricone
5. La Valse de Lamour aus CINDERELLA, Patrick Doyle

Die Filmmusik Enttäuschung 2015:

1. THE HATEFUL EIGHT, Ennio Morricone (bestimmt passender Score, der mich aber Stilmäßig nicht interessiert)
2. INTO THE WOODS, Stephen Sondheim (gute Musik, schlecht gesungen)

- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

1. JAWS
2. A. I. ARTIFICIAL INTELLIGENCE

3. PINOCCHIO
4. JAWS 2

Bester Komponist 2015:

1. John Williams



Bester Newcomer 2015:

1. Daniel Pemperton


Filmmusik-Label 2015:

1. Intrada
2. La La Land
3. Walt Disney Records

Die Top 4 der besten Filme 2015:

1. STAR WARS:  THE FORCE AWAKENS
2. THE PEANUTS: THE MOVIE
3. CINDERELLA
4. SPECTRE

Die Top 3 Kino-Reinfälle 2015:

1. BRIDGE OF SPIES
2. JURASSIC WORLD
3. HONIG IM KOPF

- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

 

Geht an JOHN WILLIAMS und ENNIO MORRICONE für ihre Leistung, mit weit über 80 Jahren, ihr Talent immer noch zu nutzen, um Musik auf höchstem Niveau zu komponieren.


Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

 

Wie im letzten Jahr:

Weiterhin Gesundheit, Kraft und Tatendrang für John und Ennio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sieht's so aus. Reihenfolge stimmt mal mehr, mal weniger.

1. Mad Max: Fury Road - Junkie XL

2. Star Wars: The Force Awakens - John Williams

3. Chappie - Hans Zimmer

4. Mr Holmes - Carter Burwell

5. Das Märchen der Märchen - Alexandre Desplat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

1. Sicario (Johannsson)

> In Mangel an Filmmusiken zu aktuellen Filmen kann ich nur die eine nennen.



Bester Track des Jahres (Top 5):

1. Convoy aus "Sicario"

Die Filmmusik Enttäuschung 2015:

 

???

- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

1. Killing Season (Young)
2. Monkey King (Young)

3. Double Indemnity (Rozsa und andere)
4. Lost Weekend (Rozsa)

5. Hangover Square (Herrmann)

Bester Komponist 2015:

???



Bester Newcomer 2015:

???


Filmmusik-Label 2015:

1. Intrada

Die Top 4 der besten Filme 2015:

???

 


Die Top 3 Kino-Reinfälle 2015:
???
 


- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

 

 


Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusik 2015 2016:

 

Ennio Morricone - THE HATEFUL EIGHT

> Einfallsreich, kratzbürstig, großartig im Film und Morricone halt. Bekommt man nicht mehr oft zu hören im Kino.

 

 

- Beste Filmmusik 2015 (jetzt wirklich):

 

James Horner - WOLF TOTEM

> Horner auf den letzten Metern nochmal inspiriert. Das Hauptthema ist zwar dünn, das Gesamtpaket passt aber und pimpt den Film ordentlich. Im Kino hatte die Musik eine große Kraft und führte nochmal vor Augen / Ohren, was für ein geschmeidiger, kluger Geschichtenerzähler Horner sein konnte. Die Szene, in der die Wölfe die Mauer zum Schafsgehe erklimmen, ist ein filmmusikalisches Meisterstück, jede Phrase, jeder Ton, jede Färbung sitzt. Wahrscheinlich ist es auch Annaud zu verdanken, dass Horner hier ein letztes Mal zur Topform auflaufen konnte.

 


Bester Track des Jahres (Top 5):

Scaling the Walls - WOLF TOTEM



Die Filmmusik Enttäuschung 2015:

1. Thomas Newman - BRIDGE OF SPIES

> Newman liegt mit seinem Stil derbe daneben, dabei hatte ich mich so gefreut.


2. James Horner - THE 33

> Lustloser Setzbaukasten, aber es gibt ja noch WOLF TOTEM.


3. John Williams - STAR WARS

> Keine wirkliche Enttäuschung, eher Autopilot, der abzusehen war.


4. sonst keine Ahnung, die meisten aktuellen Scores locken mich ohnehin nicht mehr hinterm Ofen hervor.

Weshalb der folgende Punkt viel spannender ist:

 


- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

 

1. David Shire - RETURN TO OZ

> Einer der größten Würfe der 80er als sorgfältig editierte Doppel-CD. Endlich! Tolle Musik, toller Sound, tolles Booklet, alles toll. I'm happy!


2. John Williams - JAWS 2

> Verdienstvolle Wiederaufnahme, mir aber (momentan) zu teuer. Danke EZB.

 

3. David Shire - THE JOURNEY INSIDE

> Obskurer Score, den wohl niemand auf dem Radar hatte. Kein Meisterwerk, aber kraftvolle Musik, detailverliebt, liebevoll gemacht.


4. David Shire - OLD BOYFRIENDS

> siehe 3.


5. James Horner - SEARCHING FOR BOBBY FISCHER

> Nicht jedermanns Sache. Ich mag den Score. Es wetterleuchtet Arvo Pärt, doch im Grunde kommt Horner hier zu sich selbst. Schwermütige Streicher, strahlende Holzbläser, bis zu HOUSE OF SAND AND FOG sind es noch ein paar Jahre, aber eine deutliche Verwandtschaft ist schon auszumachen.

 

Alles in allem: 2015 wurde ich Shire-Fan. :)



Bester Komponist 2015:

1. David Shire :D



Bester Newcomer 2015:

keine Ahnung



Filmmusik-Label 2015:

1. Intrada

2. La La Land

3. Kritzerland (sehr verdienstvoll bei den Klassikern, ohne Kritzerland wär die Lücke groß)

4. FSM (weil von denen immer noch tolle Sachen rumschwirren)

 


Die Top 5 der besten Filme 2015:

1. Andrey Zvyagintsev - LEVIATHAN

> Kraftvoller Kinohammer aus Russland, gegen den das infantile Hollywood ordentlich abstinkt. Wobei:

 

2. A. G. Iñárritu - BIRDMAN

 

3. Charlie Kaufman - ANOMALISA


4. Alexei German - ES IST SCHWER, EIN GOTT ZU SEIN

> Kraftvoller Kinohammer aus Russland, an dem German, einer der Monolithen des Kinos, 40 Jahre lang gearbeitet hat. Kurz vor Fertigstellung verstarb der Mann. Kein Film - eine Erfahrung!

 

5. Steven Spielberg - BRIDGE OF SPIES

> Eskapistisches Kontrastprogramm zu Alexei German, trotzdem sehr gut.

 


Die Top 5 Kino-Reinfälle 2015:

Der meiste Star-Wars-Superheldenmüll, dens halt so gibt. Eigentlich wär ichs ja leid, wenns mir nicht so egal wäre.

 


- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

 

...geht an meine Mutter.



Zum guten Schluß: Mein Filmmusik-Geheimtipp des Jahres 2015:

 

Beim Colosseum-Ausverkauf entdeckt: Joel McNeelys LOVER'S PRAYER!



Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

 

Starke Filme von P. T. Anderson & Charlie Kaufmann mit entsprechend guter Musik.

Mehr ernstzunehmende Komponisten in der Filmmusik mit frischen Ideen jenseits von RCP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Die Top 4 der besten Filme 2015:

???

 

Gehst du gar nicht ins Kino? Nicht mal in SICARIO? :)

 

 

Alles in allem: 2015 wurde ich Shire-Fan. :)

 

:thumbup:

 

Bester Newcomer 2015:

keine Ahnung

 

Versuch mal Cat´s Eyes, mit ihrem Score zu THE DUKE OF BURGUNDY. Ich würde in Zukunft echt gerne mehr von denen hören.

 

4. Alexei German - ES IST SCHWER, EIN GOTT ZU SEIN

> Kraftvoller Kinohammer aus Russland, an dem German, einer der Monolithen des Kinos, 40 Jahre lang gearbeitet hat. Kurz vor Fertigstellung verstarb der Mann. Kein Film - eine Erfahrung!

 

Großartiger Film! Auch unter meinen Favoriten 2015. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusik 2015:

 

PATRICK DOYLE für Cinderella

 

2. James Horner für Wolf Totem

3. Fernando Velazques für Crimson Peak

John Williams für Star Wars - The Force Awakens

Ennio Morricone für The Hateful 8

 

 

 

Bester Track des Jahres:

 

"Hunting the Wolves" aus Wolf Totem - James Horner

"La Valse de lámour" auc Cinderella - Patrick Doyle

 

 

 

Komponist des Jahres:

James Horner

 

 

 

Filmmusik Enttäuschung:

 

Spectre - Thomas Newman

 

 

 

TV Musik:

 

Federico Jusid - Charles, King Emperor!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

 

JAMES HORNER - LE DERNIER LOUP

Nicht nur mein absolute liebster Score des letzten Jahres. Er ist sogar für mich einer der besten Scores, die Horner je geschrieben hat. War auch die erste CD seit vielen Jahren, die ich an einem Tag mindestens zweimal angehört habe.m

 

 

Bester Track des Jahres (Top 5):

Hunting the Wolves“ aus LE DERNIER LOUP

Der ganze Aufbau des Tracks inkl dieser Rhythmus.. für mich ein Meisterstück aber für mich nur um Nuancen besser als die restlichen Tracks des Scores.

 

 

- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

WHERE THE RIVER RUNS BLACK – James Horner

War lange nur noch sehr teuer zu haben und teilweise hab ich die Musik schon aufgegeben.. jedoch als dann die Ankündigung kam, war das für mich wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Als ich ihn dann gehört habe, wusste ich, warum mancher den Score als einer der Geheimtipps von James Horner bezeichnet. Er springt etwas aus der Reihe von Horners sonstigen Scores, jedoch trotzdem, anders als bei A FAR OFF PLACE, merkt man hier zu jeder Sekunde den Stil von James Horner.

 

Bester Komponist 2015:

JAMES HORNER

Muss ich wohl nicht näher erklären..

 

Bester Newcomer 2015:

ALEX KOMLEW

Ich hab ihn erst dieses Jahr entdeckt und war sofort von seinen Scores für den TV-Film LANDAUER – DER PRÄSIDENT und seinen beiden Musiken für die DER KLEINE RABE SOCKE-Filme sehr angetan.

 

Filmmusik-Label 2015:

Am ehesten noch..

ALHAMBRA RECORDS/CALDERA RECORDS

Ganz einfach weil ich es beachtlich finde, was Alhambra Records für die deutsche Filmmusik macht. Als aktuell einziges Label bringt es weiterhin CDs zur deutschen Filmmusik heraus und versucht aber auch, deutsche Filmmusikklassiker zu veröffentlichen, was sie ja dieeses Jahr mit SERENGETI DARF NICHT STERBEN geschafft haben. Es ist zwar eine Musik, die ich nicht oft hören kann, jedoch ich finde es einfach großartig, dass sie das geschafft haben.

Caldera Records machte ebenfalls ein gutes Jahr und hat gegen Schluss sogar einen echten Geheimtipp-Score herausgebracht (Pinar Toprak - THE WIND GODS). Allein dafür darf das Label sich den Platz mit Alhambra da oben teilen.

 

 

Die Top 5 der besten Filme 2015:

LE DERNIER LOUP (WOLF TOTEM)
Mehr Filme haben mich nicht ins Kino gelockt.. und bei diesem habe ich es nicht bereut.

Für mich einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Traf meinen persönlichen Geschmack zu 100%
 

 

- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

 

James Horner.. einfach weil er auf den letzten Metern vor seinem tragischen Tod noch einmal alles in Zeug gelegt hat und für mich mit LE DERNIER LOUP sogar einen seiner besten Scores geschrieben hat.

 

 

Beste TV Musik 2015 (Optional):

 

Murray Gold – DOCTOR WHO

Trotz eines deutlich schwächeren neuen Hauptthemas für den Doctor schaffte er mich trotzdem in manchen Phasen so zu überzeugen, dass er auch dieses Jahr die beste TV-Musik des Jahres geschrieben hat.

 

Zum guten Schluß: Mein Filmmusik-Geheimtipp des Jahres 2015:

 

EDWIN WENDLER -UNNATURAL

Ein sehr spannende und auch sehr interessant aufgebaute Musik für einen Tierhorrorfilm. Edwin packte da sehr viele Ideen rein und verpackte das in einen wirklich spannenden und auch aufregenden Score.

 

Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

 

Das Verschwinden des Dubsteps aus sämtlichen Filmmusiken. Ich hasse das.. ! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Verschwinden des Dubsteps aus sämtlichen Filmmusiken. Ich hasse das.. ! ;)

Wo gab's denn davon jemals was? Das war doch bloß der Zimmer-Spiderman vor 2 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo gab's denn davon jemals was? Das war doch bloß der Zimmer-Spiderman vor 2 Jahren.

 

In Mad Max war es drin, dann in einem Score von George Fenton, im letzten Fast and the Furious von Brian Tyler und ach ja.. sogar in Doctor Who in der aktuellen neunten Staffel war es drin. Für mich ist jeder Gebrauch dieses Trendmittels aus den Charts- und Elektronik-Bereich in der Filmmusik unnötig. Aber das ist klar nur eine persönliche Sache bei mir... dieses Dubstep ist mir auch schon im Dance-Bereich ziemlich auf die Nerven gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Mad Max war es drin, dann in einem Score von George Fenton, im letzten Fast and the Furious von Brian Tyler und ach ja.. sogar in Doctor Who in der aktuellen neunten Staffel war es drin. Für mich ist jeder Gebrauch dieses Trendmittels aus den Charts- und Elektronik-Bereich in der Filmmusik unnötig. Aber das ist klar nur eine persönliche Sache bei mir... dieses Dubstep ist mir auch schon im Dance-Bereich ziemlich auf die Nerven gegangen.

Beim Fast & Furious muss ich dir Recht geben, da kommt aber alles von House über Hip Hop Beats vor. Weiß aber nicht wo du da Dubstep bei Mad Max raushörst.

Es war immer schon so, dass Populärmusik in Filmmusik Einzug gehalten hat. In den 60ern war es Jazz, in den Achtzigern 80's Pop und der MiniMoog (Terminator, Robocop, Rain Man) und heute ist es eben die Elektronikszene.

Solche Trends kommen und gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehört BIRDMAN nicht in 2014? Falls er doch in 2015 gehören sollte, könnte bitte ein Admin diesen Beitrag löschen und in der Kategorie Die Top 5 der besten Filme 2015 statt ROOM ... BIRDMAN eintragen? Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein wunderschönes Stück Sebastian! Der gesamte Score von The Duke Of Burgundy hat mich nicht so sehr überzeugt wie Dich (klingt sehr nach 70's Werken), aber dieses Stück ist echt schön und könnte als # 6 bei meinen besten Tracks durchgehen.


Ich höre mir noch einmal den gesamten Score von The Duke Of Burgundy an ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Fast & Furious muss ich dir Recht geben, da kommt aber alles von House über Hip Hop Beats vor. Weiß aber nicht wo du da Dubstep bei Mad Max raushörst.

 

 

Gleich zu Beginn von Brothers in Arms hörst du das legendäre Dubstep.. so ab Sekunde 11.

 

 

Es war immer schon so, dass Populärmusik in Filmmusik Einzug gehalten hat. In den 60ern war es Jazz, in den Achtzigern 80's Pop und der MiniMoog (Terminator, Robocop, Rain Man) und heute ist es eben die Elektronikszene.

Solche Trends kommen und gehen.

 

 

Klar, aber mich nervte dieses Dubstep schon in der Elektronikszene. Ich mag ja Trance und sowas und wenn da ein Dubstep kam, hat das mir jedesmal die komplette Stimmung des Songs kaputt gemacht und bei der FIlmmusik ist es nicht anders, obwohl ich den Junkie XL Score von Haus aus sehr schwach finde. Jedoch das hat nur was mit meinem Geschmack zu tun. Bin kein Fan dieser moderner Krawallmusik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

1. star wars the force awakens
2. tomorrowland
3. pan
4. inside out
5. gamba

 

 

- Bester Track des Jahres (Top 5):

1. jedi steps and finale
2. i can fly anything
3. the resistance
4. rey's theme
5. the scavenger

 

- Die Filmmusik Enttäuschung 2015: keine, außer

zu erfahren, daß john powell nicht "ice age 5" vertonen wird, nachdem ich mich sehr drauf gefreut hatte, was er wohl dieses mal an klassikstücken im score

einarbeiten würde (nachdem "freude schöner götterfunken" im 4er so toll variiert wurde)

 

 

- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

-tadlow "sodom and gomorrah" (miklos rozsa)


- Bester Komponist 2015:

1. john williams
2. michael giacchino
3. john powell
4. benjamin wallfisch


- Bester Newcomer 2015:

1. benjamin wallfisch
2. robert gulyia


- Filmmusik-Label 2015:

1. disney
2. intrada
3. tadlow

- Die Top 5 besten Filme 2015:

1. star wars the force awakens
2. tomorrowland
3. the martian
4. broadway therapy
5. mortdecai

- Die Top 5 Kino-Reinfälle 2015:

1. chappie
2. jupiter ascending
3. pixels
4. big game

5. mad max 4


- Sonderpreis für eine besondere Leistung:
john williams

 

- Zum guten Schluß: Mein Filmmusik-Geheimtipp des Jahres 2016:

"star wars rogue" vielleicht

 

- Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

daß mark mothersbaugh in "ice age 5" nicht wie beim "lego movie" score
beats oder dergleichen heavy electronics einbaut, sondern auf
den spuren john powell's wandelt, dessen "ice age"-themen aufgreift, sowie
klassikstücke humorvoll einbaut, wie es powell getan hatte in 2-4.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusik 2015 (Top 5):

 

1. STAR WARS - THE FORCE AWAKENS - EPISODE VII - John Williams
2. JUPITER ASCENDING - Michael Giacchino
3. WOLF TOTEM - James Horner
4. THE 33 - James Horner
5. SOUTHPAW - James Horner

 


Bester Track des Jahres (Top 5):


1. Rey's Theme aus STAR WARS - THE FORCE AWAKENS - EPISODE VII - John Williams
2. March of the Resistance aus STAR WARS - THE FORCE AWAKENS - EPISODE VII - John Williams
3. The Jedi Steps and Finale aus STAR WARS - THE FORCE AWAKENS - EPISODE VII - John Williams
4. The Abrasax Family Tree aus JUPITER ASCENDING - Michael Giacchino
 


Die Filmmusik Enttäuschung 2015:


1. CRIMSON PEAK - Fernando Velazques

2. SPECTRE - Thomas Newman

3. BRIDGE OF SPIES - Thomas Newman

4. THE H8FUL EIGHT - Ennio Morricone


- Beste Soundtrack-(Wieder)Veröffentlichung 2015:

 

1. JAWS 2 - John Williams

2. JAWS - John Williams

3. THE LION KING - Hans Zimmer
4. MONKEY KING - Christopher Young

5. EMPIRE OF THE SUN - John Williams


Bester Komponist 2015:

1. John Williams
2. James Horner
 

 

Bester Newcomer 2015:

CAT'S EYES



Filmmusik-Label 2015:


1. Disney
2. Sony
3. Intrada

 


Die Top 5 der besten Filme 2015:


1. BRIDGE OF SPIES (Steven Spielberg)
2. MAD MAX - FURY ROAD
3. THE REVENANT
4. STAR WARS - THE FORCE AWAKENS - EPISODE VII
5. CREED

 


Die Top 5 Kino-Reinfälle 2015:

 

1. CRIMSON PEAK

2. CHAPPIE

... es soll noch ein paar weitere schlechte Filme gegeben haben, aber die habe ich mir Gott sei Dank erspart. 

 


- Sonderpreis für eine besondere Leistung:

 

Vielen Dank an James Horner für all die wunderbare Musik! Schade, dass er früh gehen musste und noch so viel wunderbare Musik ungeschrieben bleibt.

 


Meine Filmmusik Wünsche/Hoffnungen für 2016:

 

THE BFG von John Williams  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beste Filmmusiken 2015

 

- THE DUKE OF BURGUNDY (Cat´s Eyes)

- THE HATEFUL EIGHT (Ennio Morricone)

- SICARIO (Jóhann Jóhannson)

- CREED (Ludwig Goransson)

- CRIMSON PEAK (Fernando Velásquez)

 

Beste Einzeltracks 2015

 

- "The Duke of Burgundy" (Opening Credits) aus THE DUKE OF BURGUNDY

- "Black Madonna" (Cor Anglais Version) aus THE DUKE OF BURGUNDY

- "Convoy" aus SICARIO

- "L´Inferno Bianco" aus THE HATEFUL EIGHT

- "Creed Suite" aus CREED

- "As the Jurassic World Turns" aus JURASSIC WORLD

 

Filmmusik-Enttäuschungen 2015

 

- BRIDGE OF SPIES (Thomas Newman)

- JUPITER ASCENDING (Michael Giacchino)

- THE REVENANT (Ryuichi Sakamoto, Alva Noto)

- SPOTLIGHT (Howard Shore)

- MAD MAX: FURY ROAD (Junkie XL)

- STAR WARS: THE FORCE AWAKENS (John Williams)

 

Bester Komponist 2015

 

keine Ahnung - vielleicht Ennio Morricone, weil er viele Filmmusikfans eiskalt erwischt hat

 

Beste Newcomer 2015

 

- Cat´s Eyes

- Ludwig Goransson

 

Bestes Re- oder Archival-Release 2015

 

OLD BOYFRIENDS (David Shire, Intrada)

Filmmusik-Label 2015
 

Intrada

 

Beste Filme 2015 (Top 5)
 

- ES IST SCHWER, EIN GOTT ZU SEIN (Aleksej German)

- THE VISIT (M. Night Shyamalan)

- SICARIO (Denis Villeneuve)

- THE LOBSTER (Yorgos Lanthimos)

- CRIMSON PEAK (Guillermo del Toro)

 

Kino-Reinfälle 2015

 

- STAR WARS: THE FORCE AWAKENS (J.J. Abrams)

- KNIGHT OF CUPS (Terrence Malick)

- ICH SEH, ICH SEH (Severin Fiala, Veronika Franz)

- STEVE JOBS (Danny Boyle)

- THE REVENANT (Alejandro González Inárritu)

 

Sonderpreis für eine besondere Leistung

 

Aleksej Germans Film-Trip ES IST SCHWER EIN GOTT ZU SEIN - jahrzehntelang in Produktion, und am Ende der Odyssee steht ein kinematografisches Monstrum, wie es die Welt noch nicht gesehen hat

 

Filmmusik-Geheimtipp 2015

 

THE DUKE OF BURGUNDY (Cat´s Eyes)

 

Filmmusikalische Hoffnungen für 2016

 

- HIGH-RISE (Clint Mansell)

- mehr guten Beltrami

 

 

----------------------

 

 

FAZIT

 

Filmmusikalische Feinkost kam 2015 von den europäischen Outsidern, die Hollywood-Elite hat (zumindest mich) durchgehend enttäuscht. Am verstörendsten für mich: die Filmmusik-Nerds feiern blind und ergeben alles, was vorgeblich in die Kerbe "verlorener" großorchestraler Kinomagie haut - neue, erfrischende Ansätze scheinen es dieser Tage so schwer zu haben wie nie zuvor. Passt immerhin gut in die Zeit: in der Kölner Philharmonie wird neuerdings ausgebuht, was man nicht kennt, und die Angst vor kultureller Überfremdung treibt die hässlichsten Blüten seit 1933.

 

Stay tuned for 2016.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde heute meine Korngold-Sammlung wegwerfen.

Möchte nicht, dass die jemand entdeckt und mich für einen Nazi hält. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Lesart, wollte uns Sebastian erklären, dass konservativer Musikgeschmack und eine gewisse politische Gesinnung im Zusamenhang stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Lesart, wollte uns Sebastian erklären, dass konservativer Musikgeschmack und eine gewisse politische Gesinnung im Zusamenhang stehen.

Wer Star Wars VII mag, hat Angst vor Überfremdung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Nach meiner Lesart, wollte uns Sebastian erklären, dass konservativer Musikgeschmack und eine gewisse politische Gesinnung im Zusamenhang stehen.

 

Ohne Frage gibt es da eine Korrelation, aber das wollte Sebastian so ausschließend sicher nicht sagen.

 

Wer Star Wars VII mag, hat Angst vor Überfremdung?

 

Das hat Sebastian sicher nicht gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum