Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Christopher Gordon tritt aus dem Schatten und macht wieder Filmmusik

 

Christopher Gordon is composing the music for the upcoming Australian supernatural thriller Out of the Shadows. The film is directed by Dee McLachlan (The Jammed) and stars Blake Northfield, Kendal Rae, Jim Robison, Jake Ryan, Goran D. Kleut and Helmut Bakaitis. The movie revolves around a newly-wed detective who moves into his dream home unaware of the building’s dark history and seeks help from a renegade demonologist when his pregnant wife claims she is being tormented by a supernatural force. Northfield is also producing the thrill with Tim Maddocks (Terminus) and Jim Robison. The project marks Gordon’s first film scoring assignment in several years. The composer’s previous credits include Master and Commander: The Far Side of the World, Daybreakers and Mao’s Last Dancer. Out of the Shadows is expected to premiere in 2017.

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2016/11/22/christopher-gordon-scoring-out-of-the-shadows/

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dürfte dann wohl das Highlight des kommenden Jahres werden. :) (Und die neue CD mit Konzertwerken kommt ja auch noch.)

Du und Dein Gordon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein unerträglich ernüchterndes Gefühl, wenn die ganze Empfehlungsarbeit und das schriftliche Engagement für einen Komponisten bei vielen Board-Usern nicht mal die Spur eines Eindrucks hinterlässt. "Wer ist Gordon", ist das wirklich ernst gemeint, Ralf? :(

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dürfte dann wohl das Highlight des kommenden Jahres werden. :) (Und die neue CD mit Konzertwerken kommt ja auch noch.)

Ich hoffe sehr, dass es "nur" eines der Highlights des nächsten Jahres sein wird, denn es stehen noch einige großartige Projekte in der Entstehungsphase ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAYBREAKERS fand ich auch toll, Mao's last Dancer hat auch viele schöne Stellen... und MASTER AND COMMANDER, wobei das ja eher nen Patchwork Score ist... aber ansonsten weiss ich jetzt auch nicht ganz, warum man Gordon sooo bejubeln muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAYBREAKERS fand ich auch toll, Mao's last Dancer hat auch viele schöne Stellen... und MASTER AND COMMANDER, wobei das ja eher nen Patchwork Score ist... aber ansonsten weiss ich jetzt auch nicht ganz, warum man Gordon sooo bejubeln muss.

 

Die von Markus und Luke angeführten Scores kennste aber schon auch alle, oder? Gerade MUCH ADO ABOUT SOMETHING auf dem GIFT OF LIGHT-Sampler dürfte filmmusikalisch zum Allerbesten gehören, was es seit 2000 zu hören gab. Und dann sind da ja noch die zahlreichen Event-Musiken, z.B. für den Rugby World Cup 2003, und natürlich die großartigen Konzertwerke, v.a. die Concerti für Horn und Bassposaune. Das fegt einen schon weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die von Markus und Luke angeführten Scores kennste aber schon auch alle, oder? Gerade MUCH ADO ABOUT SOMETHING auf dem GIFT OF LIGHT-Sampler dürfte filmmusikalisch zum Allerbesten gehören, was es seit 2000 zu hören gab. Und dann sind da ja noch die zahlreichen Event-Musiken, z.B. für den Rugby World Cup 2003, und natürlich die großartigen Konzertwerke, v.a. die Concerti für Horn und Bassposaune. Das fegt einen schon weg.

und gibt es die von dir aufgezählten eventmusiken und großartigen konzerte auch irgendwie downloadbar und/oder kaufbar?

meine top3 von christopher gordon (arg viel mehr kenn ich auch nicht) sind

01) sidney -story of a city

02) moby dick

03) on the beach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gibt es auf seiner Seite fast alle komplett zum Anhören:

 

http://christophergordon.net/RugbyWorldCup.html

 

http://christophergordon.net/BassTromboneConcerto.html (Anspieltipp ist hier der dritte Satz!)

 

http://christophergordon.net/PeaceonEarth.html

 

 

Zum Hornkonzert gibt es einen Blog, auf dem Gordon den Entstehungsprozess des Werks dokumentiert hat. Das Konzert ist aber - im Gegensatz zu den stürmischen Sachen oben - eher ein ruhiges und entspanntes Werk. Auf dem Blog gibt's auch eine Aufnahme der Performance:

 

http://hornconcerto.net/?p=1199

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke sebastian für die links zu christopher gordons seite. kam mir gar nicht in den sinn der könnte eine website haben ;) !

schööööne hörbeispiele hat er da, die mir (fast) ausnahmslos gut gefallen haben, insbesondere "rugby" und "earth" und "circa" und "centennial", sowie der dritte satz aus dem konzert für baßposaune und horn.

das einzige was mir üüüüberhaupt nicht gefallen hat, waren die stücke aus "freefall"; das hatte für meine ohren was von gehobenem "katzenjammer" ;) , sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schööööne hörbeispiele hat er da, die mir (fast) ausnahmslos gut gefallen haben, insbesondere "rugby" und "earth" und "circa" und "centennial", sowie der dritte satz aus dem konzert für baßposaune und horn.

 

Hab mir gedacht, dass dir das gefallen würde. :)

 

"Freefall" ist für den Modernismus-unerprobten Hörer sicher etwas schwerer zugänglich, möglicherweise auch wegen der eher kleinen Besetzung. Ich selbst mag das Werk sehr, v.a. das Strawinsky-haft Sprunghafte - und natürlich die oktatonische Tonleiter, die er benutzt (siehe auch INHERENT VICE oder Gordons eigener DAYBREAKERS). :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freefall mag ich auch sehr! Ist ja schon einige Jahre auf der Website und ich ertappe mich oft dabei, mich wieder drin zu verlieren. Stimmt, schwer zugänglich für die meisten - ich persönlich kann einiges dran finden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gordon hat für OUT OF THE SHADOWS letzte Woche Overlays für (Streich-)Psalter aufgenommen. Hab ich in SUB ROSA auch benutzt - allerdings nicht gestrichen, sondern die klassische, gezupfte bzw. angeschlagene Variante. :)

 

post-26-0-17062800-1481022326.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Christopher Gordon tritt aus dem Schatten"

Konzertmusik zu komponieren würde ich nun nicht gerade als "Schatten" bezeichnen. Da ist es schon eher eine Rückkehr IN den Schatten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb sound67:

Konzertmusik zu komponieren würde ich nun nicht gerade als "Schatten" bezeichnen.

In der Tat.

Aber so ist das nun mal: wer heute als Filmkomponist nur alle paar Jahre was macht, wird von der Masse eiskalt ignoriert. Konzertwerke sind ja nur was für die elitäre "Elite", das zählt nicht als echte Aktivität... :wandsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum