Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Mir ist der Score im schwachen Film nicht groß aufgefallen! Werde den Film nochmal sichten mit dem Schwerpunkt Musik!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb sami:

aber: der Mann hat echte Trompeten zu Marvel gebracht, das sollte schon einen Preis wert sein.

das haben doch aber james horner und hans zimmer schon mit ihren The Amazing Spider-Man filmen bewerkstelligt soweit ich mich erinnere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb bimbamdingdong:

klar echte trompeten, gibst etwa auch falsche trompeten? 

der gegensatz zu echt ist unecht bzw. künstlich und nicht falsch. und ja es gibt unechte trompeten....gesampelte trompeten nämlich. sehr oft in rcp scores zu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Lars Potreck:

ach komm.... :D  aber doch unter marvel beteiligung

 

Nicht wirklich, da gab es ja ein jahrelanges Brimborium, weil Sony dummerweise nur die Lizenz für Spiderman erworben hatte, den Marvel wiederum nur unter Sondergenehmigung in ihrem 'Cinematic Universe' verwenden durften - wenn überhaupt. Diese Differenz wurde 2017 beigelegt, zumindest der Horner ist wohl auch nur auf Zuspruch der damaligen Sony-Chefin Amy Pascal entstanden, die - übrigens ganz richtig - feststellte, dass diese Filme mit einer "richtige" Filmmusik besser funktionieren würden (weshalb Horner trotz aller RCP-Ästhetik ja auch ordentliche Themen hat, mit klarer Betonung auf das Liebesthema). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lars Potreck:

ach komm.... :D  aber doch unter marvel beteiligung

Dann könntest du aber auch die Raimi-SPIDER-MANs unter Marvel verbuchen - und die haben ja nun wirklich noch nichts mit den späteren MCU-Filmen gemein, sind eher noch Studio-"Autorenfilme".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb sami:

 

Nicht wirklich, da gab es ja ein jahrelanges Brimborium, weil Sony dummerweise nur die Lizenz für Spiderman erworben hatte, den Marvel wiederum nur unter Sondergenehmigung in ihrem 'Cinematic Universe' verwenden durften - wenn überhaupt. Diese Differenz wurde 2017 beigelegt, zumindest der Horner ist wohl auch nur auf Zuspruch der damaligen Sony-Chefin Amy Pascal entstanden, die - übrigens ganz richtig - feststellte, dass diese Filme mit einer "richtige" Filmmusik besser funktionieren würden (weshalb Horner trotz aller RCP-Ästhetik ja auch ordentliche Themen hat, mit klarer Betonung auf das Liebesthema). 

Ah verstehe. Danke. Bin mit den ganzen marvel scores nicht wirklich vertraut, aber Tyler, silvestri und giacchino haben keine (echten) trompeten verwendet? Ist doch eigentlich ein recht gängiges Instrument. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich gab es bei den Aufnahmen von Silvestri und Giacchino eine Blechsektion - den anderen Hoschis, von Tyler bis Jackman, traue ich aber alles zu...

sami meinte aber vielleicht einfach den sehr wesensgemäßen Einsatz der Trompeten in BLACK PANTHER. So fanfarenartig und blechdominiert waren die Marvel-Scores ja bislang eher selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim quer-hören fiel sofort der vergleichsweise saubere/unverarbeitete Orchesterklang auf, insbesondere die Trompeten wurden m E. nach so schon lange nicht mehr in derlei Sachen eingesetzt, siehe Sebastian oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb ronin1975:

weeeee John hat gewonnen! ich dreh durch!!!!

sag mal, ronin1975. du kennst doch glaub den john ottman gut? 

wundert mich, daß ottman in seiner dankesrede bryan singer mit keinem wort erwähnt hat, grad er, der er doch singers hauskomponist und -cutter ist.

sind die zwei nicht jahrelang mit einander befreundet? 

oder hat es sich bryan singer bei den dreharbeiten mit absolut jedem, inklusive ottman, derart durch sein verhalten verscherzt, daß Alle heilfroh sind, mit Singer nix mehr zu tun haben und ihn losgeworden zu sein. und deshalb ihm niemand der beteiligten gedankt hat?

weißt du das zufällig oder hast ne ahnung davon, ronin1975?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bis auf vier Ausnahmen ... Supporting Actress, Director, Editor (freue mich sehr für John Ottoman!) und Sound Editing ... richtig gelegen :D

Ludwig Göransson hat auch gewonnen! :)

Ich freue mich besonders über den Oscar für GREEN BOOK, meinem absoluten Favoriten. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb bimbamdingdong:

sag mal, ronin1975. du kennst doch glaub den john ottman gut? 

wundert mich, daß ottman in seiner dankesrede bryan singer mit keinem wort erwähnt hat, grad er, der er doch singers hauskomponist und -cutter ist.

sind die zwei nicht jahrelang mit einander befreundet? 

oder hat es sich bryan singer bei den dreharbeiten mit absolut jedem, inklusive ottman, derart durch sein verhalten verscherzt, daß Alle heilfroh sind, mit Singer nix mehr zu tun haben und ihn losgeworden zu sein. und deshalb ihm niemand der beteiligten gedankt hat?

weißt du das zufällig oder hast ne ahnung davon, ronin1975?

Das war eine Vorgabe vom Studio Bryan totzuschweigen... das war bei den anderen Preisverleihungen auch schon so... Bei dem Screen Actors Guilt machte Brian May wenigstens nen kleinen Scherz darüber.

In dem sehr netten Podcast BEHIND THE SCREEN redet John ein wenig über die Entlassung... für ihn spielte das keine grosse Rolle, weil die Postpro in den USA in der Regel der Cutter alleine wuppt. Zu Privatem darüber werd ich mich hier nicht äussern :-))))

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb ronin1975:

Das war eine Vorgabe vom Studio Bryan totzuschweigen... das war bei den anderen Preisverleihungen auch schon so... Bei dem Screen Actors Guilt machte Brian May wenigstens nen kleinen Scherz darüber.

 

"Guild"...😎

Beruflich ist Singer für Hollywood wohl durch. Schade für Ottman, ich hätte ihm neben den unvermeidlichen (öden) X-Men Projekten mehr wie 'Jack The Giant Slayer' oder von mir aus auch 'Operation Walküre' gewünscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ronin1975:

... für ihn spielte das keine grosse Rolle, weil die Postpro in den USA in der Regel der Cutter alleine wuppt.

 

 

Ganz ehrlich, als "quasi" Kollege von Herrn Ottmann, kann ich dieses Aussage kaum glauben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ronin1975:

Das war eine Vorgabe vom Studio Bryan totzuschweigen... das war bei den anderen Preisverleihungen auch schon so... Bei dem Screen Actors Guilt machte Brian May wenigstens nen kleinen Scherz darüber.

In dem sehr netten Podcast BEHIND THE SCREEN redet John ein wenig über die Entlassung... für ihn spielte das keine grosse Rolle, weil die Postpro in den USA in der Regel der Cutter alleine wuppt. Zu Privatem darüber werd ich mich hier nicht äussern :-))))

 

 

danke.

glaubst du denn, daß falls singer nochmals regie führen sollte (z.b. das „on hold“ befindliche „red sonja“), daß ottman da dann wieder mit an bord sein wird als komponist? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find hierzu nichts, deshalb lass ichs einfach mal hier.
Die IFMCA Awards.
Solo ist hier zum Film Score of the Year ausgezeichnet worden und John Williams hat den Preis Film Music Composition of the Year für “The Adventures of Han” bekommen.
Hm.

Die komplette Gewinnerliste:
http://filmmusiccritics.org/2019/02/ifmca-award-winners-2018/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@direxinwiefern? Alien 3 hat z.B. auch Terry Rawlings quasi fertiggestellt... Elliot Goldenthal fällt zu Rawlings auch nichts Nettes ein hatte man den Eindruck.

Das ist aber in Hollywood nicht unüblich... sonst würde ein Ridley Scott auch kaum Zeit haben so viele Filme am Stück rauszuhauen.

Oder z.b. sagte der Sounddesigner von THE FAVOURITE auch, dass er den ganzen Ton ohne den Regisseur gemacht hatte... der sah den Film mit allem Ton usw bei der Premiere und fands wohl "nicht völlig scheisse" hahaha

 

@sami"Guilt" passt doch gut bei so manchen :-))))

 

@bimbamdingdong John sagt eigentlich jedes Mal: "Ich tue mir das nie wieder an!" und macht's nachher doch wieder 🙂 Red Sonja fand er aus Scoresicht auf jeden Fall nicht uninteressant, aber besprochen war da noch nichts... und das wird jetzt auch nichts, denke ich mal.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb ronin1975:

 

@sami"Guilt" passt doch gut bei so manchen :-))))

 

c.f. Nicole Kidman in irgendwelchen Marvel-Blockbustern...

7140dxC3pRL._SS500_.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ronin1975:

 

@bimbamdingdong John sagt eigentlich jedes Mal: "Ich tue mir das nie wieder an!" und macht's nachher doch wieder 🙂 Red Sonja fand er aus Scoresicht auf jeden Fall nicht uninteressant, aber besprochen war da noch nichts... und das wird jetzt auch nichts, denke ich mal.

 

danke, ronin1975.

jammerschade, daß der komponist john ottman praktisch eigentlich fast nur zu bryan singer-filmen engagiert wird.

der orchestrale john ottman ist mein fünftliebster filmkomponist nach john williams, dem orchestralen john powell, dem orchestralen james newton-howard und bruce broughton!

ich würde sooo gerne mehr und neues vom orchestralen john ottman im stile von „jack and the giants“ oder „fantastic four“ oder „lake placid“ oder „eight-legged freaks“ oder „xmen apocalypse“ oder „bubble boy“ oder „astro boy“ oder „superman returns“ zu hören bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2019 um 07:15 schrieb sami:

Ungefähr auf Fallhöhe von 'Ziemlich beste Freunde'. Weder inhaltlich noch ästhetisch irgendwie rechtfertigbar als Preisträger, die Darsteller sind immerhin solide, aber der Film an sich ist erwartbar, altmodisch und glatt dass man den verantwortlichen Farrelly schütteln möchte.

Am 26.2.2019 um 00:50 schrieb Csongor:

Ich freue mich besonders über den Oscar für GREEN BOOK, meinem absoluten Favoriten.

Ich habe mir GREEN BOOK gestern Abend nun doch mal angesehen, und fand immerhin Viggo Mortensen in seiner Proletenrolle durchaus stark. Der Film selbst ist halt leider so bieder, ästhetisch und dramaturgisch so nichtssagend und von der Stange, dass man sich schon fragt, wozu das überhaupt gut sein soll. Aber ok, der Markt für solche Feel-Good-Problemfilmchen ist scheinbar da...

Fazit: eine nette Komödie, gut gespielt - mehr nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum