Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Mein Gedanke zu der News ist ein ganz großes "What" und ein "Yeah"!

Zitat

Mark Snow (The X-Files, Millennium, Smallville) has composed the original score for the upcoming X-Men spinoff The New Mutants. The film is directed by Josh Boone (The Fault in Our Stars) and stars Maisie Williams, Anya Taylor-Joy, Charlie Heaton, Alice Braga, Blu Hunt and Henry Zaga. The horror thriller is set in an isolated hospital where a group of young mutants is being held for psychiatric monitoring. When strange occurrences begin to take place, both their new mutant abilities and their friendships will be tested as they battle to try and make it out alive. Boone also co-wrote the screenplay with Knate Lee (Kidnap). Simon Kinberg (The Martian, Cinderella), Karen Rosenfelt (The Twilight Saga) and Lauren Shuler Donner (Logan, Deadpool) are producing the project. The movie will also feature additional music by Nate Walcott & Mike Mogis who were originally announced as the film’s composers. The New Mutants is set to be released in theaters nationwide on April 3, 2020 by 20th Century Pictures.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2020/02/19/mark-snow-scoring-josh-boones-the-new-mutants/#more-66738

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na das klingt aber eher nach "kein Geld mehr über gehabt"... dass die beiden ursprünglichen Komponisten raus sind wundert mich auch, die haben ja nun auch wirklich gar keine Erfahrung im Horrorbereich, noch kann ich mir vorstellen, dass die sowas überhaupt könnten...

also ich erwarte da auch von Snow nichts Besonderes... angeblich hat Disney ja die ursprüngliche Version dann doch am Besten gefallen und alle Nachdrehs weggeschmissen... hahahahaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Snow hat eine starke Verbindung zu 20th Century Fox. Alleine die ganzen Carter-Serien, THE X-FILES, MILLENNIUM, HARSH REALM und LONE GUNMEN sind Fox-Titel, dazu die X-FILES-Kinofilme. Dennoch etwas kurios seine Wahl, da er schon lange keinen Kinofilm mehr vertont hat. Der letzte war 2014 "Aimer, boire et chanter" von Alain Resnais. Aber auch davor war Snow hauptsächlich im TV-Bereich unterwegs. Vielleicht ist ja der Regisseur Fan von ihm.

Wobei es im Artikel ja heißt, dass vom ursprünglichen Score ebenfalls etwas im Film zu hören ist. Bleibt die Frage, wie groß Snows Anteil wirklich ist und ob er nicht nur mal eben schnell ein paar "additional cues" beigesteuert hat. Ich hoffe nur, dass es nicht so etwas wird wie die letzte Staffel X-FILES, wo man Snows Stil unter der schrillen Industrial-Elektronik nur noch erahnen konnte. Aber auch da ist die Frage, wie viel er davon noch selbst gemacht hat, da immerhin zwei zusätzliche Komponisten gelistet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb theiss1979:

Ich hatte ja eigentlich den Film an sich bereits schon lange abgeschrieben, nachdem er bereits 2018 kommen sollte und zig mal verschoben wurde.

dito...

Wird wahrscheinlich auch nix tolles werden (der Film)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn's ja eigentlich mehr ein Spin-Off werden wird - aber nach dem Dark Phoenix Debakel dachte ich, dass mit X-Men eigentlich vorerst Schluss sein soll, noch dazu, dass die X-Men nun Disney gehören und (wenn) dann Teil des MCU werden ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb theiss1979:

Auch wenn's ja eigentlich mehr ein Spin-Off werden wird - aber nach dem Dark Phoenix Debakel dachte ich, dass mit X-Men eigentlich vorerst Schluss sein soll, noch dazu, dass die X-Men nun Disney gehören und (wenn) dann Teil des MCU werden ... 

Dachte ich auch, aber da Fox nun zu Disney gehört, wird die Ausschlachterei erst richtig losgehen. Allerdings wird man wohl ohne die ersten beiden X-Generationen auskommen müssen. Jackman will nicht mehr und Stewart wohl auch nicht so richtig. Dafür wären McAvoy und Fassbender für weitere Filme zu haben (letzterer würde auch 100 X-Men Filme drehen, sagte er mal), aber die will wohl Disney nicht. Ich denke, man wird sich jetzt auf neue (und wesentlich billigere) Mutanten konzentrieren. Zu Mark Snow: finde ich toll, daß er mal wieder einen Kinofilm machen darf. Sein können hat er ja schon X-Mal 😀 unter Beweis gestellt. Mir fallen da besonders die tollen Scores zu "Hart aber herzlich" ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb theiss1979:

Auch wenn's ja eigentlich mehr ein Spin-Off werden wird - aber nach dem Dark Phoenix Debakel dachte ich, dass mit X-Men eigentlich vorerst Schluss sein soll, noch dazu, dass die X-Men nun Disney gehören und (wenn) dann Teil des MCU werden ... 

Der hier gehört noch zu Fox-Marvel, wie man auch im Trailer sehen kann (20th Century Fox-Logo) und ist damit der letzte Marvel-Film, der unter dem Fox-Banner rauskommen wird.

Ich vermute, dass Disney irgendwie den Film mochte und daher die Produktion, welche schon vor dem Disney-Deal begann, nicht gestoppt hat.
Nach diesem Film kommt dann der Reboot, der unter dem Disney-Banner laufen und zum Marvel Cinemativ Universe gehören wird.

 

Zu Mark Snow: Mich wundert diese Entscheidung ihn zu nehmen auch sehr, besonders weil sie so aus dem Nichts kommt und er eigentlich bis auf die beiden X-Files-Filme nichts in diesem Umfang fürs Kino vertont hat. So oder so freut es mich einfach sehr für Mark, dass er damit wieder mehr präsent ist, denn verdient hätte dieser so fantastische Komponist und toller Mensch das auf jedem Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Probleme bei der Producktion begannen schon lange vor dem Disney Deal. Da wurden Regiseure getauscht und ein großteil neu gedreht usw. Soweit ich weiß war die Ursprungsidee eine X-Men-Horror Story. Was ich ziehmlich cool finde. Mal sehen was draus geworden ist. Jedenfalls würde Snows Stil dazu passen. Bin gespannt auf Film und Musik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich sind die ja immer recht bombastisch und zu einem gewissen Grad sieht das hier auch danach aus... ich sehe da ehrlich gesagt nicht wie da Snows Stil gross zu passt... mit grossem Orchester finde ich kann er nicht umgehen und seine Synthiesachen sind mir zu billig für einen Kinofilm... sorry... 

man könnte vermuten, die Wahl ihn zu nehmen ist eine kreative Entscheidung gewesen, ich fürchte aber eher das war das Budget und das einfach niemand anderes mehr wollte... erstaunlich, dass keiner von RCP genommen wurde.

Aber wer weiss, bei so einem Abschreibeprodukt kommt ja gerne mal gute Musik bei rum, weils dem Studio eh schon völlig egal ist was mit dem Film gemacht wird und sich dann keiner an Kreativität stört... 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste X-FILES-Film hat ja einen großen Orchesterscore und da konnte Snow seinen Stil schon gut auf das Orchester übertragen, mit Hilfe seiner Orchestratoren natürlich. Ich gehe eher davon aus, dass der Score eine Mischung aus Orchester und Elektronik wird. Eben sowas wie seine Musik für den zweiten X-FILES-Film. Außerdem hat Snow mehr Orchesterscores in seiner Karriere geschrieben, als man denken würde. Das reicht von seinen Anfängen in den 70ern (er begann erst damit, komplett elektronisch zu komponieren, als er sich 1986 ein Synclavier gekauft hat) und reicht bis heute. Es gibt diverse TV-Scores von ihm, die ebenfalls orchestral sind, auch wenn das Orchester da aufgrund des Budgets natürlich begrenzt war.

Bleibt ja noch die Frage, was die beiden ursprünglichen Komponisten dazu geschrieben haben, ob das überhaupt orchestral war? Denn etwas von deren Musik scheint ja auch noch im Film zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste XFiles Film ja, aber war das besonders gut? Finde nicht, dass er wusste was man mit dem Orchester anfangen kann... die beiden vorigen Komponisten glaub ich nicht, dass die Orchester verwendet haben... 

aber ich hab eh lieber dann einen kleinen originellen Synthiescore als lieblosen Orchesterwumms

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb ronin1975:

Der erste XFiles Film ja, aber war das besonders gut? Finde nicht, dass er wusste was man mit dem Orchester anfangen kann...

Das ist schon hart ausgedrückt. Der Score fügt sich mit seiner Mischung von Synthetik und Orchester gut in den X Files-Sound ein. Alles andere wäre sicher auch ein zu großer Bruch gewesen, wenn es plötzlich nur einen reinen symphonischen Score gegeben hätte. Für die große Leinwand war aber sicher "größerer" Klang mit Orchestereinsatz nötig.

Snow hat mehrfach bewiesen, dass er etwas mit dem Orchester anfangen und umsetzen kann. Hier zeigt sich das in dem ersten Akte X Score schön in dem Stück Crater Hug. Das orchestrale Stück für die Schlussszene war leider auf den Bändern nicht auffindbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag seine beiden Scores für die X-Files-Filme sehr und ich sehe hier nirgends einen Grund, warum er nicht mit einem Orchester arbeiten kann.
Hier das Stück Crater Hug, von dem Trekfan gesprochen hat.

Aber auch Action kann er sehr gut schreiben..

und für den zweiten Teil hat er ein sehr schönes orchestrales Stück geschrieben, welches meiner Meinung nach zu seinen besten gehört

Wie Trekfan und auch Alex geschrieben haben, hat er schön öfters orchestrale Scores geschrieben, wie zum Beispiel der immer noch nciht veröffentlichte für den Film "Ernest Saves Christmas" oder auch seine gelungene Arbeit für "Crazy in Alabama", den ich sehr mag, und auch "20,000 Leagues Under The Sea" nicht zu vergessen sowie "Born to be Wild". Alles sehr orchestrale Scores, die sehr weit entfernt von seinen X-Files-TV-Arbeiten sind .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte allerdings noch nichts zum Score finden. Weder kann man ihn vorbestellen, sei es als Download oder als CD, noch wird er sonst irgendwo erwähnt. Und es ist auch nicht ganz klar, ob dieses angekündigte Soundtrack-Album nicht einfach nur ein Song-Sampler ist. Der Film startet ja schon nächste Woche und diese Soundtrack-Ankündigung ist bereits vom März. Und das auch "nur" von einer Fanseite. Allerdings steht auch auf dem Filmposter, dass der Soundtrack von Hollywood Records kommen soll. Doch wie gesagt, könnte das auch nur ein Song-Sampler sein, zumal Marilyn Manson einen Song beigesteuert hat und dieser Song das Einzige ist, was bisher musikalisch auf der offiziellen Seite erwähnt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Alexander Grodzinski:

Laut dem Filmmusicreporter soll es tatsächlich ein Score-Album sein und bereits am Freitag veröffentlicht werden. Aber auch hier keine weiteren Infos dazu, auch keine Trackliste.

126222661_Bildschirmfoto2020-08-25um10_44_32.thumb.png.780cc62227c468461682773fe9ed502d.png

Das ist nicht das Datum des Score-Releases, sondern das Datum des Film-Release. Zum Beispiel ist der Score von Rupert Gregson-Williams bereits am 21. August veröffentlicht worden, der Film kommt aber erst in den USA am 28. August raus.
 

Zitat

The soundtrack will be released digitally tomorrow, August 21... The drama is being released in Chinese theaters this week and will arrive in select U.S. theaters next Friday, August 28.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb horner1980:

Das ist nicht das Datum des Score-Releases, sondern das Datum des Film-Release. Zum Beispiel ist der Score von Rupert Gregson-Williams bereits am 21. August veröffentlicht worden, der Film kommt aber erst in den USA am 28. August raus.
 

 

Ach so, danke für die Aufklärung. :) Schade, zu früh gefreut. War aber sowieso verwunderlich, da es bisher null Infos zum Album gibt, eben auch keine Trackliste. Und eine VÖ in vier Tagen wäre schon sehr komisch, so ganz ohne vorherige Ankündigung oder offizielle Mitteilung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Alexander Grodzinski:

Ach so, danke für die Aufklärung. :) Schade, zu früh gefreut. War aber sowieso verwunderlich, da es bisher null Infos zum Album gibt, eben auch keine Trackliste. Und eine VÖ in vier Tagen wäre schon sehr komisch, so ganz ohne vorherige Ankündigung oder offizielle Mitteilung.

Aber anscheinend kommt was, aber das war eh klar. In irgendeiner Form wird der Score veröffentlicht werden und Hollywood Records ist da schon sehr realistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tracklist zu Mark Snows New Mutants:

1. No Way Out (3:33)
2. Smiling Man (2:14)
3. Rahne Dome (1:31)
4. The Bear Advances (1:15)
5. Down from the Tower (2:15)
6. Red Snow (1:21)
7. Rahne’s Story (1:06)
8. Girl Fight (0:50)
9. Lie Detector (2:16)
10. So Am I (0:58)
11. Explaining to Rahne (1:42)
12. The Grand Tour (1:03)
13. Regrouping (2:35)
14. Girls Chat/Essex Orders (2:20)
15. Dani Goes Under (4:40)
16. Nervous Shower/Meditation (1:20)
17. Rahne’s Confessional (1:07)
18. Obedience (0:58)
19. Fighting Back (2:53)
20. Dome Pt. 2 (2:17)
21. Too Hot (2:18)
22. Dani Begins Testing (0:42)
23. Wake Up in Hospital (2:35)
24. Hey Yogi (1:05)
25. Not So Solitary (1:07)
26. Dr. Reyes Knows Best/Fighting the Bear (3:32)
27. Nice Bear (3:57)
28. Calling All Mutants (0:57)
29. Victory (3:41)
30. Control/Time to Sleep (3:52)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Score ist draußen... interessantes Cover, gefällt mir.
Schade dass das nur ein digitales Release ist.
 

Zitat

 

Hollywood Records will release a soundtrack album for the horror thriller The New Mutants. The album features the film’s original music composed by Mark Snow (The X-FilesMillennium, Smallville). The soundtrack will be released digitally tomorrow, August 28 and will be available to stream/download here. The New Mutants is co-written and directed by Josh Boone and stars Maisie Williams, Anya Taylor-Joy, Charlie Heaton, Alice Braga, Blu Hunt and Henry Zaga. The Marvel Entertainment production is set in an isolated hospital where a group of young mutants is being held for psychiatric monitoring and follows the title characters as they have to battle to try and make it out alive when strange occurrences begin to take place. The thriller is being released in theaters nationwide this weekend by 20th Century Studios/Disney. Visit the official movie website for more information.

vca-85.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum