Jump to content
Soundtrack Board
Marcus Stöhr

Ich höre gerade folgendes Album...(Teil 2)

Empfohlene Beiträge

Nun läuft bei mir die Musik aus dem brasilianischen Drama PUREZA, komponiert von Kevin Riepl.

71bh9W+e3nL._SS500_.jpg

Ich bin von dem Score sehr positiv überrascht, weil er sehr thematisch ist und neben den düsteren Horror ähnlichen Momenten auch schöne ruhige und melancholische Passagen hat. Die Musik wurde mit einem Orchester sowie Soloinstrumten eingespielt. Dazu gibt es aber auch elektronische, etwas Sounddesign klingende Momente. Das Hauptthema ist recht einfach gehalten, aber durchaus prägnant und schön melodisch. Die Musik erzeugt eine gelungene Atmosphäre und ist für mich auch ein interessantes Solohörerlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Abend höre ich die Musik aus der koreanischen Fantasy Liebesdramaserie GOBLIN (Dokkaebi) komponiert von Nam Hye-seung. Sie hat auch die gelungenen Scores zu Mr. Sunshine und Crash Landing On You komponiert.

61y8Dls3NKL._SX425_.jpg

Der Score ist stilistisch recht abwechslungreich geraten. Romantisch, melancholisch, mystisch und irgendwie auch etwas albern verspielt. Die Instrumentierung umfasst Gitarren, Klavier, echtes und gesampeltes Orchester, eine Orgel?, Harfe?, Chor und auch Solovocals. Thematisch ist die Musik wieder sehr gelungen, wobei das Liebesthema sowie das Vocalthema hervorstechen. Auch wenn einige Passagen sehr synthetisch klingen finde ich die Musik dennoch sehr gelungen. Vorallem die 2 genannten Themen sind schon recht prägnant und nachhaltig.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade läuft bei mir die Muisk aus dem russischen Sportbiodrama Lev Yashin: The Dream Goalkeeper, komponiert von George Kallis.

91g9uxvb1zL._SS500_.jpg

Ein überwiegend orchestraler Score, mit wundervollen Themen, einem etwas moderneren Einschlag für die Fußballszenen, sowie Chorpassagen für das russische Lokalkolorit. Auch hat die Musik an einigen Stellen einen 60iger Jahre Sound. Irgendwie durchaus ein typischer Sportfilmscore mit einem leicht heroisch pathetischen Hauptthema (welches zu Beginn an Trevor Rabins Nation Treasure Theme erinnert), modern bombastischen Sound für die Fußballaction und einem schönen gefühlvollen Liebesthema, bei dem ich am Anfang kurz an Horners Zorrothema denken muss. Mit knapp 44 Minuten läuft das Album kurzweilig und abwechslungsreich durch und lässt es mit den letzten 3 Stücken wundervoll ausklingen.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun höre ich musik aus dem japanischen Dramafilm 37 Seconds, komponiert von Aska Matsumiya.

71Rab5LOewL._SS500_.jpg

Ein sehr elektronisch experimenteller Soundtrack mit einem sehr simplen, aber schön ohrwurmigen Hauptthema. Sehr atmosphärisches Hörerlebnis. Trotz der Elektronik klingt die Musik teilweise schön intim und mitfühlend. Der Scorestil hat was.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist ein mexikanischer Feiertag (El Cinco de Mayo = Jahrestag der Schlacht von Puebla), die passende Gelegenheit einen Klassiker aufzulegen:

 

LA NOCHE DE LOS MAYAS (Konzertsuite zur Filmmusik von Silvestre Revueltas)

eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2Vz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute Abend läuft bei mir die Musik aus dem koreanischen Animationsfilm My Beautiful Girl, Mari. Komponiert wurde die Musik von Lee Byung-woo.

71N-Ci9R7YL._SS500_.jpg

Ein sehr schöner Score mit einem traumhaften Hauptthema. Der Score wird zur Hälfte vom Orchester gespielt mit Unterstützung des Klaviers und der Sologitarre. Was auffält ist, dass die Streicher oft nach alten Filmen klingen. Dadurch klingen die orchestralen Passagen noch träumerischer und gefühlvoller. Als Kontrast für die andere Welt werden neben dem Orchester auch Synths eingesetzt, die zum einen für einen modernen Einschlag sorgen, aber auch dieses blubberblasenmäßig verschroben Mysteriöse verdeutlichen. In einigen Tracks wird auch das orchestral Melodiöse mit dem Verschrobenen verbunden. Ich finde, dass harmoniert alles gut miteinander, wobei die orchestral thematischen Stücke die Highlights sind. Ein ganz wunderbarer Score.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bullitt von Lalo Schifrin auf Film Score Monthly

Bullitt | CD (2009, Limited Edition, Remastered) von Lalo Schifrin

Funky Schifrin zum Morgen. Hatte den Score im Rahmen meines Home Offices neben vielen anderen hervorgeholt. Habe das Ohrwurmthema jetzt wieder ständig im Kopf, da witzigerweise das Thema aus Bullitt auch letzten Sonntag bei uns in der Kirche in der wieder begonnenen Reihe der Jazz-Gottesdienste als Eingangsstück gespielt wurde, richtig groovy musiziert. Im letzten Jazz GD vor dem Lockdown gab es schon von einer kleinen Big Band gespielt ein Stück von Oliver Nelson. :)

Hier auf der FSM Produktion wurde wieder alles richtig gemacht, Album- und originale Filmtracks. Wobei ich die kantigeren Filmversionen bevorzuge, gerade im Eröffnungsstück, wunderbare 70s Klangmalerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum