Jump to content
Soundtrack Board

Die Soundtrack Board-Awards - 1983 (Finale)


Souchak

Die Soundtrack Board-Awards - 1983 (Finale)  

28 Stimmen

  1. 1. Bitte wählen Sie drei dieser zehn Soundtracks aus:

    • PSYCHO II, Jerry Goldsmith
    • WARGAMES, Arthur B. Rubinstein
    • THE DEAD ZONE, Michael Kamen
    • TESTAMENT, James Horner
    • TWILIGHT ZONE - THE MOVIE, Jerry Goldsmith
    • UNDER FIRE, Jerry Goldsmith
    • RETURN OF THE JEDI, John Williams
    • BRAINSTORM, James Horner
    • KRULL, James Horner


Empfohlene Beiträge

Jetzt nun die Schlussrunde der Soundtrack Board Awards für das Jahr 1983...

 

post-4661-0-55959900-1383140066_thumb.jpg

 

Zwischenbemerkung: Der Jahrgang gehörte für das Board bisher klar James Horner - unter den letzten, von 21 Boardern bestimmten zehn Titeln befinden sich immerhin vier seiner Soundtracks. Die zwei eher überraschend gut platzierten Scores der letzten Runde waren THE DEAD ZONE und WARGAMES, die restlichen vier Positionen belegten Herr Goldsmith (mit 3 Soundtracks) und Herr Williams (mit RETURN OF THE JEDI). Ohne Stimme blieben da Ken Thornes SUPERMAN III und der Morricone-Nachrücker COPKILLER.

 

In dieser letzten Abstimmung über die Filmmusiken des Jahres 1983 stehen jedem Teilnehmer drei Stimmen zur Verfügung. Die drei bestplatzierten Soundtracks werden dann ganz olympisch den (in keiner Form dotierten) Soundtrack Board Award in Gold, Silber bzw Bronze erhalten; ich behalte mir jedoch das Recht vor, nötigenfalls eine Zusatzrunde bei Punktgleichstand ("Stechen") zu veranstalten.

 

Diese Umfrage endet am Mittwoch, 6. November, Mitternacht*, bitte platzieren Sie Ihre Stimmen ... jetzt!

 

 

 

*=das heisst natürlich "in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag". Nur um weitere Missverständnisse zu vermeiden.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war leicht ;)

 

Krull

Under Fire

Testament

 

(beim letztren möchte ich fast immer anmerken, dass du da ein "s" vergessen hast, da ich die FSM-Ausgabe mit dem Druckfehler immer mit just dieser Seite sichtbar im Regal stehen habe; ich also immer an "Testaments" vorbeilaufe, was sich über die Zeit einbrannte :D)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(beim letztren möchte ich fast immer anmerken, dass du da ein "s" vergessen hast, da ich die FSM-Ausgabe mit dem Druckfehler immer mit just dieser Seite sichtbar im Regal stehen habe; ich also immer an "Testaments" vorbeilaufe was sich über die Zeit einbrannte :D)

 

Naja, wir wählen ja die Scores und nicht Veröffentlichungen. Aber das war damals von FSM schon, ähh, geil peinlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wir wählen ja die Scores und nicht Veröffentlichungen. Aber das war damals von FSM schon, ähh, geil peinlich.

Ich find's lustig. Weswegen ich ja diese Seite nach vorn stellte und nicht die andere, wo es richtig steht. Aber muss halt so immer aufpassen, dass ich hier nicht in der Umfrage "berichtige", oder in den Sendungen das "s" mit ausspreche. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entscheidungshilfe für unentschlossene Goldsmith-Fans.

So gut Under Fire auch ist, er toppt für mich niemals Twilight Zone: The Movie

Man achte in dieser Suite vor allem auf die grandiosen ersten eineinhalb Minuten, die wir erst seit der erweiterten FSM-CD von 2009  geniessen dürfen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entscheidungshilfe für unentschlossene Goldsmith-Fans.

So gut Under Fire auch ist, er toppt für mich niemals Twilight Zone: The Movie

Man achte in dieser Suite vor allem auf die grandiosen ersten eineinhalb Minuten, die wir erst seit der erweiterten FSM-CD von 2009  geniessen dürfen.

 

Ich halte dagegen mit

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

3 x Horner

 

"Testament" ist eigentlich keine besonders komplexe Musik und im Film liegt sie auch ein bissel daneben, finde ich (vielzu süsslich), aber das Album hat doch einen ganz eigenen Charme. Die Kombi aus kammermusikalischer Besetzung, Chor und eingeschobenem Mozart (auch von Horner arrangiert) läuft bei mir nach einem anstrengenden Tag gerne im Player.

 

Von "Krull" bin ich kein glühender Anhänger, aber ich spüre den Kraftakt dahinter, ein Überdrüber-Score, an den phasenweise vielleicht noch "Star Trek II" heranreicht.

 

"Brainstorm" ist super, könnte mir vorstellen, dass Coriglianos "Altered States" da im Vorfeld eine ermutigende Inspiration war. Einige Takte von "Brainstorm" tauchten später in Richard Bands "Mutant" wieder auf, war dort wohl Temp Track. Weniger gefallen mir die Ausflüge in die Klassik (Michael's Gift to Karen), die eher ungeschickt und arg behauptet rüberkommen. Dabei zeigt Horner ja in "Testament", dass er auch mit Mozart was anfangen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darf man auch noch mitspielen, wenn man den Anfang verschlafen hat?

 

Ist zwar nicht meine Umfrage aber ich bin mir sicher das Souchak das wohl erlaubt.

 

Ich bin da liberal: Jede/r macht mit wann und wie es ihm/ihr gefällt. Da gibt's eine Begrenzung auf Stimmen-per-Abstimmung, aber nicht was die Teilnehmer angeht. Sind ja *hust* Soundtrack Board Awards und kein pupstrockenes wissenschaftliches Experiment.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum