Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Das wäre ja fein, falls es stimmt.

seth mcfarlane steht nicht auf moderne musik.siehe ted.der score war wundervoll,schönes thema und ein dickes finale.so richtig 90er jahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Neeson-Fan, dass jeder Gastauftritt reicht?

 

Ja^^

seth mcfarlane steht nicht auf moderne musik.siehe ted.der score war wundervoll,schönes thema und ein dickes finale.so richtig 90er jahre.

 

Auch an McFarlanes Serie "Family Guy" merkt man das deutlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

massiver klassischer orchesterscore, inspiriert von How the West was won sagen meine quellen.

 

Glaub ich gerne, aber glaub ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin sehr gespannt, ob es bei dem Score nur liebevolle Kopien der Klassiker gibt oder auch eigene Ideen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Heerrrrrlich :) Gute alte 90er Jahre Feelings - erst MALEFICIENT und jetzt MILLION WAYS - da freut man sich :)

 

Ja, aktuell habe ich da auch wenig Grund zur Klage. McNeely mag ich ja sowieso, da wird dieser Score nichts dran ändern. Sag ich mal salopp formuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Handwerker, der sich für keinen Abschrieb zu schade ist. Auf jeden Fall immer unterhaltsam, so lange man nicht den Anspruch an originelle, eigenständige Themen-Arbeit hat fand ich immer... hör ich auf jeden Fall lieber als hätt jetzt nen RCPler ne Westernmusik gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Film wird der Score und das musikalische Konzept, Alte-Schule-Western-Pathos gegen Teenie-Zoten schnell fad.

Bestimmte Leute werden sich zweifellos doll beömmeln, wenn kurz Silvestris BTTF angespielt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja jetzt. :motz:

 

Es besteht immer die Gefahr, in einem Score-Thread auch Spoiler von einem Film zu bekommen.. sei es in einer Trackliste oder durch Kommentare von jemanden, der den Film bereits geschaut hat und seine Meinung über die Musik im Film loswerden will. Da kann es auch sehr schnell passieren, dass man einfach nicht daran denkt, dass man gerade eine Überraschung aus dem Film gespoilert hat. Jedoch nun ist der Spoiler-Kasten drin und damit sollte es nun auch erledigt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid schon ein echt lutiger Haufen. Meine Kernaussage - dass McNeelys Kopistentum leider nicht funktioniert - wird geflissentlich ignoriert, aber ein angeblicher Spoiler wird Thema. Irgendwas läuft hier echt schief.

 

Nur zur Erklärung: Da bei meiner Aussage Bewertung, Details oder konkrete Beschreibung fehlten, ist das wohl auch bei grosszügiger Ausleger kein Spoiler gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe auch nicht im Geringsten, was da jetzt verraten wurde...weder die Szene noch die humoristische Intention noch die musikalische Umsetzung (welches Material genau?) wurden verraten. Da sind diverse Tracklisten hier schon viel "verräterischer".

Zum Film: Die erste Minute der Vorschau habe ich mich ja noch gefreut. Betrunkene Leute, die rumballern, explodierende Fotoapparate nehme ich gerne, aber als es den Rest nur noch darum ging, wem wie das Gemächt raushängt etc. ist mir die Lust auf so ein Western-American-Pie sehr schnell vergangen. Interessant zu lesen, dass die Musik anscheinend ganz brauchbar ist. Wie den neuen Howard höre ich mir da keine Hörproben an (und sehe erst recht nicht die Filme) sondern packe die beiden mal zusammen mit "Godzilla" ins Körbchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema altmodischer Score ein Zitat von Seth MacFarlane (zwar nicht direkt auf diesen Film bezogen, aber doch beispielhaft für MacFarlanes Musikverständnis):

 

"I love the lush orchestration and old-fashioned melody writing ... it just gets you excited, that kind of music", he said. "It's very optimistic. And it's fun. The one thing that's missing for me from popular music today is fun. Guys like [bing] Crosby, or [Frank] Sinatra, or Dean Martin, or Mel Tormé [...] these are guys who sounded like they were having a great time"

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

"I love the lush orchestration and old-fashioned melody writing ... it just gets you excited, that kind of music", he said. "It's very optimistic. And it's fun. The one thing that's missing for me from popular music today is fun. Guys like [bing] Crosby, or [Frank] Sinatra, or Dean Martin, or Mel Tormé [...] these are guys who sounded like they were having a great time"

 

Das klingt dann ungefähr so: ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum