Jump to content
Soundtrack Board
Stempel

Walt Disney Records: John Williams - STAR WARS EPISODE IX: THE RISE OF SKYWALKER

Empfohlene Beiträge

Zb fand ichs erstaunlich Im Making of von Jaws 2 wie gut er sich mit dem Score noch auskannte. Man sollte meinen an Film und Score hat er nie wieder nen Gedanken verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 04:18 schrieb ronin1975:

Würd mich ja mal interessieren wie Williams alle 9 bewerten würde... mal wirklich ernsthaft sich damit öffentlich auseinandersetzt und nicht nur Lobpreisungen herumwirft... die music edits in E1 und 2 gehen ihm sicher schon mal gegen den Strich...

oder wie sonst die Zusammenarbeiten liefen... hat er mit Richard Marquardt zum Beispiel gearbeitet? Der Music Editor bei E8 hatte den ganzen Film mit Temp Music aus den anderen Scores unterlegt und das wohl bemerkenswert gut gemacht laut Williams... all so Sachen... würd ja schon nen ganzes Buch ergeben....

Ich denke, dass würde Williams' nach vorne blickendem Arbeitsethos zuwider laufen - er sagt ja selbst, dass er sich ständig verbessern will und mit keinem Ist-Zustand so recht zufrieden ist. 

Außerdem ist er halt auch kein besonders cinephiler Typ. Würde mich wundern, wenn der mehr als zweimal pro Jahr aus seinem Neuengland-Gelehrten-Kosmos rauskommt und ins Kino geht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Offizielles Tracklisting: 

01. Fanfare and Prologue (4:34)
02. Journey to Exegol (2:49)
03. The Rise of Skywalker (4:18)
04. The Old Death Star (3:16)
05. The Speeder Chase (3:21)
06. Destiny of a Jedi (5:12)
07. Anthem of Evil (3:23)
08. Fleeing from Kijimi (2:51)
09. We Go Together (3:17)
10. Join Me (3:42)
11. They Will Come (2:50)
12. The Final Saber Duel (3:57)
13. Battle of the Resistance (2:51)
14. Approaching the Throne (4:16)
15. The Force Is with You (3:59)
16. Farewell (5:14)
17. Reunion (4:04)
18. A New Home (1:47)
19. Finale (10:51)

Total Time: 76:32

Wie erwartet, entspricht so gut wie nichts exakt der FYC-Auswahl. Alles mehr oder weniger editiert, mehrere Tracks zusammengeführt, etc. 

Konzertversionen sind es scheinbar zwei: "The Rise of Skywalker" (wahrscheinlich mit einer Ausarbeitung des neuen Themas aus "Farewell") und "Anthem of Evil". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich noch vor Episode 8 die beste Star Wars Musik der neuen Trilogie - weil sehr homogen, abgerundet, zurückhaltend und mit viel Wehmut!

Wunderschöne Musik und würdiges Ende!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir mal die doch sehr ausführlichen Previewclips auf Youtube angehört. Gewohnt gute Arbeit vom Meister, aber nichts, dass mich jetzt noch zurückholen könnte. Mein "Star Wars" Fandom ist entgültig erloschen. Ich schaue mir den letzten Film am Donnerstag an und das wars dann ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow! 76 Minuten, ich freue mich sehr auf diesen Score! Muss mir erst den Film am Wochenende anschauen, dann höre ich mir den gesamten Soundtrack an ... Ich habe gehofft, dass wir eine weitere Cantina Band Nummer erhalten würden, aber zumindest haben wir beim letzten Score eines bekommen! :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"The Rise of Skywalker", das gleiche zwei neue romantische Themen gegenüberstellt (eins davon das "Farewell"), ist ein Konzertstück für die Götter.

Genauso drängend, heißblütig entwickelt wie "The Rebellion is Reborn", wenngleich insgesamt romantischer und zuversichtlicher. Endlosschleife... :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb theiss1979:

Hab mir den Score noch nicht angehört, aber ich schätze mal, dass das knapp 11-minütige Finale ein Zusammenschnitt aus alten und neuen Themen ist? 

Ja. Fast alles drin, sogar der Imperial March im Original-Arrangement von 1980. 

Die Einleitung des Tracks bis zum Beginn der Credits ist allerdings einer der wenigen Schwachpunkte des ansonsten hervorragenden Scores. Keine Neukomposition, nur ein kurzes "Binary Sunset", mit der Steigerung aus THE FORCE AWAKENS. Etwas schade, angesichts des teils herausragend guten Rests aber zu verschmerzen. 

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb TempeltonPeck:

echt? in der desktop app von windows war der nicht zu finden, egal wie geschrieben. auch nicht wenn man nach einzelnen tracktiteln suchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausführlicher Eindruck der letzten Nacht: 

Ein starker und erhabener, teils fast opernhaft anmutender Abschluss der Ennealogie. Während sich die ersten beiden Tracks im Ideengehalt noch zurückhalten und eher bildbezogen sind, formuliert Williams in "The Rise of Skywalker" ganz wunderbar die beiden neuen, romantischen Themen - das eine ein erhebender, wiegender Hymnus (später sehr prachtvoll in "Farewell"), das andere ein sprunghafteres Thema (0:53), das ich als freudiges Gemeinschaftsthema charakterisieren würde. Letzteres hat beinahe etwas von einer persönlichen Dankesrede unter Tränen, die Williams an das Franchise richtet... Wahnsinnig schön - und in "We Go Together" nochmal sehr innig aufgegriffen. 

Mit "The Speeder Chase" gibt es den Stand-Out-Actioncue der neuen Trilogie - wahrscheinlich auf die Szene komponiert, formal und satztechnisch allerdings einer Konzertfassung gleichkommend, mit einem eigenen (!) Fanfaren-Thema. Sehr transparent orchestriert, für den ein oder anderen vielleicht etwas zu kantig - es schimmert klar der zackig-moderne Williams der frühen 2000er durch (MINORITY REPORT, EPISODE III). 

Beeindruckend auch das zweite Konzertarrangement für die antagonistischen Kräfte ("Anthem of Evil"): ein sinistrer Satz für (wortlosen) Chor, in der zweiten Hälfte mit Unterstützung des Orchesters. Sehr chromatisch-dissonant, irgendwo blitzt in Fragmenten auch das Imperator-Thema auf, ansonsten aber ein sehr eigenständiger Satz. Im düsteren Modus weiterhin sehr schön: "Join Me", mit zerbrechlich-morbiden Streichern in höchsten Lagen (WAR OF THE WORLDS / "The Confrontation with Ogilvy" lässt grüßen), und die über vier Minuten sehr stringent auskomponierte Konfrontationsmusik in "Approaching the Throne". 

Wie ein wundersames Spiegelkabinett wirken die Tracks, die sich durch das alte Themenmaterial zitieren (ein ganz verrückter Geisterreigen: "Reunion"!) - und auch die End Credits sind ein schöner Rundumschlag. Leider ist die Einleitung des Finales knapp und wenig originell, dafür entschädigt aber der schöne Vorgänger-Track "A New Home", eine finale, freie Variation über die pentatonischen Elemente in Reys Thema. Hier kommt alles (positiv) zum Erliegen, erreicht Williams' SW-Kosmos eine beinahe buddhistische Ruhe und Ausgeglichenheit. Eine ausdruckstiefe, wirkungsvolle Coda unter 40 Jahren STAR WARS. 

  • Like 3
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön geschrieben Sebastian - stimme dir voll und ganz zu - bist du auf deine alten Tage milde geworden ;)

Hab die Musik bereits 3 mal gehört und ist für mich nach Episode 5 die zweitbeste Musik - ein Oscar wäre gerechtfertigt 

"Rise of Skywalker" mit seinen zwei neuen Themen ist wirklich Ehrfurcht erbietend!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian, vielen Dank für diese sehr interessante und ausführliche Beschreibung! :)

"Rise of Skywalker" und "Anthem of Evil" muss ich mir heute Abend anhören ... den Rest erst nach Sichtung des Films. 

Wie wird das "Finale"-Stück beendet: Forte oder Piano? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Omg ist die Abspannmusik toll geworden! Das Orchester spielt mit solcher Verve und Freude... das haut einen ja echt um!

Wie oft die das geprobt haben?!

Piano ist da gar nichts während den 11min!!! 🤣🤣🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum