Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

WaterTower Music: Benjamin Wallfisch - IT: CHAPTER TWO

Empfohlene Beiträge

Zitat

 

Benjamin Wallfisch (Blade Runner 2049, Hidden Figures, Annabelle Creation) is reteaming with director Andy Muschietti on the upcoming horror thriller It: Chapter Two. The film stars James McAvoy as Bill, Jessica Chastain as Beverly, Bill Hader as Richie, Jay Ryan as Ben, James Ransone as Eddie, as well as Andy Bean as Stanely Uris, Isaiah Mustafa as Mike and Bill Skarsgård as Pennywise. The movie follows the Losers’ Club as they must return to Derry, Maine, 27 years after the events from the previous movie to fight evil forces the circus unleashes on the town. Gary Dauberman (Annabelle, The Nun) wrote the screenplay based on Stephen King’s book. Barbara Muschietti (Mama), Dan Lin (Sherlock Holmes) and Roy Lee (The LEGO Movie) are producing the New Line Cinema production. Wallfisch has previously scored 2017’s first It movie. It: Chapter Two will be released on September 6, 2019 by Warner Bros. Pictures.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An dem Remake war meiner Meinung nach überhaupt nichts besser als an der Erstverfilmung. Krachiges Sounddesign, das den Szenen jeden Schrecken genommen hat, eine schwache Musik, die die Melancholie und Tragweite der Handlung nicht mal ansatzweise so schön auf den Punkt bringen konnte wie Richard Bellis' Vertonung - und überhaupt jede Menge nerviger STRANGER THINGS-Zeitgeist, ohne den es ja heutzutage offensichtlich gar nicht mehr geht. 

Den zweiten Teil werde ich nicht mehr anschauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Sebastian Schwittay:

... und überhaupt jede Menge nerviger STRANGER THINGS-Zeitgeist, ohne den es ja heutzutage offensichtlich gar nicht mehr geht. 

Der zweite Teil wird wohl in der heutigen Zeit angesiedelt werden, die Geschichte spielt ja 30 Jahre nach der ersten Handlung. Ich bin schon gespannt wie der zweite Teil wird. Amy Adams wäre noch eine gute Wahl für die erwachsene Beverly gewesen, denn das junge Mädchen hat ihr unglaublich ähnlich geschaut. :) 

Ich fand die Verfilmung ganz gut. Die Handlung und Inszenierung haben hier und da einiges zu wünschen übrig gelassen, aber letzten endes war es kein schlechter Film.  

Der erste Teil des TV-Filmes war damals großartig, der zweite Teil jedoch ziemlich schwach. Ich muss gestehen, dass ich die Filme vor 20 Jahren gesehen habe und mich nur noch wage erinnern kann. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den alten Film findet man wenn überhaupt auch nur aus Nostalgiegründen gut. Furchtbar billiger TV Film. Curry is gut, aber naja, mit dem Makeup und so... das is alles doch nicht ernst zu nehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag den alten Film sehr, seit ich ihn das erste Mal gesehen habe. Klar ist das Tempo eher gering und manche Effekte sind nicht so gut gelungen, aber das ist etwas, was mich persönlich nie an einem Film stört, wenn ansonsten alles passt. Das ergibt ein sehr harmonisches, und auch in sich stimmiges Bild, die Produktion.
Da ich den damals Ende der 90er, als ich ihn das erste Mal gesehen habe, schon sehr gut fand, hat das auch keinen nostalgischen Grund bei mir. Ist ein Film, den ich schon immer mochte und immer mögen werde. Ähnlich auch "The Stand" und "Tommyknockers", welche ja auch diesen "Billig"-Ruf haben. Ich mag diese King-TV-Verfilmungen, und fand auch die Umsetzung der King-Bücher gelungen, und das sag ich als jemand, für den King der absolute Lieblingsautor ist.

Vom Remake kenne ich nur die Musik, welche schon den einen oder anderen guten Moment hat, aber doch sehr laut wirkt, und der, wie Sebastian sagte, die Melancholie und die Ruhe fehlte. Sie wirkt irgendwie unpassend für eine ES-Verfilmung, aber ich kenne ja den Film noch nicht, daher kann ich nicht sagen, ob die Musik wegen dem Film so ist wie sie ist. Na gut, aber als KIng-Fan werde ich den mir doch irgendwann mal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell lässt Benjamin Wallfisch auf seinem Instagram Account wieder mit Fotos an den Scoring Sessions zu IT Chapter 2 teilhaben.

Die erste Woche ist inzwischen bereits vorüber. Im verlinkten Post ist Benjamin Wallfisch gemeinsam mit dem Regisseur Andrés Muschietti und dem Dirigenten Arturo Rodriguez zu sehen.

Aufgenommen wird laut dem Instagram Post von Andrés Muschietti in der Barbara Streisand Scoring Stage in den Sony Pictures Studios.

Ein Post im Instagram Account von Barbara Muschietti (die Schwester von Andrés Muschietti und ausführende Produzentin des Films) ist sogar mit Ton - Benjamin Wallfisch am Klavier wie er, eventuell, eine Idee "zum Besten gibt"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich, abgesehen davon dass die Musik extrem mäßig ist, muss man solche Spotify-Müllkippen boykottieren. Über 100 Minuten größtenteils formlos-bildbezogener Score, ein paar netter Geräuschkompositionen, die aber nach kurzer Zeit von den genretypischen Krawallattacken totgeritten werden, und Dritte-Hand JNH und Young-Elemente - das hätte maximal für 30-40 Minuten gereicht, wenn überhaupt. Aber fast 2 Stunden? Buh...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sami:

Ganz ehrlich, abgesehen davon dass die Musik extrem mäßig ist, muss man solche Spotify-Müllkippen boykottieren. Über 100 Minuten größtenteils formlos-bildbezogener Score, ein paar netter Geräuschkompositionen, die aber nach kurzer Zeit von den genretypischen Krawallattacken totgeritten werden, und Dritte-Hand JNH und Young-Elemente - das hätte maximal für 30-40 Minuten gereicht, wenn überhaupt. Aber fast 2 Stunden? Buh...

Hat dich etwa jemand gezwungen es anzuhören?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Nightwalker:

Hat dich etwa jemand gezwungen es anzuhören?

Darf er diesen Missstand nicht ansprechen? Es ist wirklich jenseits allen ästhetischen Bewusstseins, heutzutage diese 100-Minuten-Recording-Sessions auf Veröffentlichungen zu knallen, insbesondere wenn die Musiken die Laufzeit inhaltlich nicht tragen. Da kann ich mir in letzter Konsequenz auch die Tonspur des Films auf den MP3-Player ziehen - diese Lieb- und Konzeptlosigkeit der Filmmusik-Präsentation unterminiert schließlich auch die Eigenständigkeit von Filmmusik als Kunstform, und sollte gerade uns Fans und Liebhabern ultrasauer aufstoßen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Rede Sebastian! Ich finde es auch unmöglich das die einfach ungefiltert die Recording Session raufklatschen - auch ein besonderes Armutszeugnis für den Komponisten der es nicht einmal der Mühe Wert befindet ein flüssiges und anhörenswertes Album ru erstellen. Ich höre mir diese Sachen nicht mehr an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb sami:

Ganz ehrlich, abgesehen davon dass die Musik extrem mäßig ist, muss man solche Spotify-Müllkippen boykottieren.

Was ist schlecht an Spotify?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Markus Wippel:

Meine Rede Sebastian! Ich finde es auch unmöglich das die einfach ungefiltert die Recording Session raufklatschen - auch ein besonderes Armutszeugnis für den Komponisten der es nicht einmal der Mühe Wert befindet ein flüssiges und anhörenswertes Album ru erstellen. Ich höre mir diese Sachen nicht mehr an

Hat mich bisher auch davon abgehalten, mir McCrearys GODZILLA-Score anzuhören. Habe einfach keine Lust, mich wieder durch 97 Minuten zu wühlen, von denen am Ende vielleicht ein Fünftel was taugt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also IT 2 hätte auf jeden fall davon profitiert gekürzt zu werden. Bei Hellboy hat Wallfisch dass ja (leider mau) gemacht.

hier muss man sich das halt selber zusammenstellen. Kompositionskunst isses echt nicht. Dass Wallfisch der to go Komponist für Horror heute ist is echt schlimm.

Bei Godzilla KoTM gibts aber keine Durchhänger. Das ist echt nen Superscore, der nie langweilig wird. Könnt ich mir fast jeden Track rauf und runter anhören. Der hat auch den Vorteil, dass die Cues halt ziemlich lang und nicht 45 Stückchen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb ronin1975:

Bei Godzilla KoTM gibts aber keine Durchhänger. Das ist echt nen Superscore, der nie langweilig wird. 

Kann ich bei McCreary und seinen bildbezogenen Musiken kaum glauben... Hab von dem Mann bisher kaum etwas gehört, was als eigenständige Musik funktioniert. Besonders trist: die Musiken zu den CLOVERFIELD-Spin-offs. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum