Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Walt Disney Records: Hans Zimmer - The Lion King (Live-Action)

Empfohlene Beiträge

Am 23.7.2019 um 16:20 schrieb Soundtrack Composer:

Könnte ein Kandidat für den Oscar sein, zumindest von den Songs her. Nicht dass die gut sind, aber schon gut möglich dass Lebo M dafür eine Nominierung bekommt. Wobei Cats da sicher auch noch kräftig mitmischen wird. Vom Score her ist der hier besser als X-Men, würde mich auch nicht wundern wenn Hans damit auf der Shortlist landet.

Shortlist? Was ist das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb SilvestriGirl:

Shortlist? Was ist das?

Kurz vor der finalen Oscar-Nominierung gibt es eine Shortliste, in der die erste Liste der möglichen Nominierten nochmals verkleinert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ok .... also kann zunächst jeder nominiert werden, der die Regeln der Akademie erfüllt, dann entsteht eine Shortlist mit aussichtsreichen Kandidaten und dann ist die eigentlich Kür der nominierten Künstler?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb SilvestriGirl:

Ah ok .... also kann zunächst jeder nominiert werden, der die Regeln der Akademie erfüllt, dann entsteht eine Shortlist mit aussichtsreichen Kandidaten und dann ist die eigentlich Kür der nominierten Künstler?

In manchen Sparten gibts eine Longlist, dann wird die Shortlist ausselektiert usw..  Keine Ahnung aber, ob das in allen Sparten so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb SilvestriGirl:

Ah ok .... also kann zunächst jeder nominiert werden, der die Regeln der Akademie erfüllt, dann entsteht eine Shortlist mit aussichtsreichen Kandidaten und dann ist die eigentlich Kür der nominierten Künstler?

Sozusagen... zum Beispiel die Shortlist aus dem letzten Jahr in der Kategorie Filmmusik sah so aus:

Zitat

“Annihilation”
“Avengers: Infinity War”
“The Ballad of Buster Scruggs”
“Black Panther”
“BlacKkKlansman”
“Crazy Rich Asians”
“The Death of Stalin”
“Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald”
“First Man”
“If Beale Street Could Talk”
“Isle of Dogs”
“Mary Poppins Returns”
“A Quiet Place”
“Ready Player One”
“Vice"
Quelle: https://www.oscars.org/oscars/91st-oscars-shortlists

Die Shortlist ist nur in 9 Kategorieren am Start:
 

Zitat

The Academy of Motion Picture Arts and Sciences announces shortlists in consideration for the 91st Oscars® in nine categories: Documentary Feature, Documentary Short Subject, Foreign Language Film, Makeup and Hairstyling, Music (Original Score), Music (Original Song), Animated Short Film, Live Action Short Film and Visual Effects.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scores und Songs basierend auf existierendem Material dürfen nicht nominiert werden. Somit fallen die aus.

Lediglich Spirit wird nominiert werden. He lives in You ist aus dem Musical.

das wär ja auch noch schöner wenn Elton und Hans zweimal nen Oscar für dasselbe bekämen 🤣

  • Like 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2019 um 18:06 schrieb Max Liebermann:

Die Mufasa-Monarchie ist doch kein Deut besser, das Recht des Stärkeren wird mit notdürftiger Propaganda ("Circle of Life") zurechtgeklittert. Wenn man mal hinter die Unterhaltungsfassade von Lion King schaut, ist das Hollywood von seiner dümmsten & schlimmsten Seite.

Interessant ist in dem Zusammenhang ja, dass das Circle of Life - Konzept im Film selbst durch Pumpaa und Timon und ihren Way of Life (Leben als Linie, alles ist sinnlos) zumindest humoristisch in Frage gestellt und als Gegenentwurf ins Spiel gebracht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.7.2019 um 23:03 schrieb bimbamdingdong:

nun, ich bin wohl DER EINE mensch auf gottes erde, der den alten film und den alten soundtrack nicht kennt, nie gesehen, nie gehört hat ;) ...

der neue film interessiert mich aufgrund des trailers (die geschichte kenn ich ja noch nicht) schon sehr, die tiere und landschaften sehen echt top fotorealistisch aus, als sähe man eine hd tierdoku im öffentlich-rechtlichen fernsehen.

ich hoffe nur, daß regisseur favreau hier die diskrepanz zwischen fotorealistischen ECHT aussehenden und sich bewegenden tieren und dem moment, wo sie lippenbewegungen machen und plappern oder singen, etwas besser gelöst hat, als in seinem „dschungelbuch“, wo es mich jedes mal massiv gestört hat, wenn die fotorealistischen tiere den mund aufmachten und sprachen, weil damit das visuelle konterkariert und ein stückweit zerstört wurde für mich.

zum score, als nicht allzu großer zimmer freund (ausnahme: „driving miss daisy“, „radio flyer“ und der herausragende „pirates of the carribean 3 at world‘s end“, die ich alle drei toll finde) kann ich noch nix sagen, muß da noch genauer reinhören. 

aufs erste hör gefallen mir das orchestrale element sehr, besonders in den ruhigen, lyrischeren passagen. die actiontracks klingen dagegen auf mic/ wie allzu typischer zimmer-radau.

die songs sind nicht so neins, kann eh mit songs im allgemeinen eh nicht viel anfangen. klingen halt nach feelgood, aber nix besonderem. ich kann den hype um die LEGENDÄREN songs, nicht ansatzweise nachempfinden. 

da fällt mir noch ein, daß diese ruhigen, schönen, melodischen passagen im score, die so sehnsuchtsvoll schmachtend anmuten, mich musikalisch irgendwie an sir edward elgar erinnern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb theiss1979:

Interessant ist in dem Zusammenhang ja, dass das Circle of Life - Konzept im Film selbst durch Pumpaa und Timon und ihren Way of Life (Leben als Linie, alles ist sinnlos) zumindest humoristisch in Frage gestellt und als Gegenentwurf ins Spiel gebracht wird.

Das zeigt ja, dass sich die Macher ihrer Botschaft bewusst gewesen sind. Und lässt den Film umso reaktionärer erscheinen. Ich habe den Trickfilm als Heranwachsender im Kino gesehen und wirklich gehasst. Zunächst aus dem Bauch heraus, später wurde mir klar, warum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2019 um 18:06 schrieb Max Liebermann:

Ja mei, die Hyänen in Riefenstahl-Ästhetik, ich hab mich immer gefragt, was das soll. Die Mufasa-Monarchie ist doch kein Deut besser, das Recht des Stärkeren wird mit notdürftiger Propaganda ("Circle of Life") zurechtgeklittert. Wenn man mal hinter die Unterhaltungsfassade von Lion King schaut, ist das Hollywood von seiner dümmsten & schlimmsten Seite.

Rest siehe Slavoj Žižek:

 

 

also der vergleich ist doch unsinn. nazis haben juden getötet, weil sie der meinung waren, dass juden nichts wert sind und nicht das recht haben zu leben. löwen töten z.bsp. antilopen, weil diese schlicht nahrung für löwen sind und nicht weil löwen denken, antilopen sind nichts wert und haben generell kein recht auf leben. die löwen stehen in der tierwelt nunmal an der spitze und alle anderen tiere kennen ihren platz im tierreich auch. mufasa ist definitiv besser als scar, denn scar will einfach nur alles unterjochen, während mufasa die balance erhalten will. letztendlich ist es tatsächlich ein kreis der lebens, dem sich alle bewusst sind. der song dient nur dazu, kindern die bittere wahrheit etwas schonender zu vermitteln. sehe ich zumindest so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also man kann alles dramatisieren und sich in ein krudes, geschichtliches Weltbild einordnen. Manchmal gilt der alte Grundsatz: Einfach mal die Fresse halten. Echt mal. GERADE dieser Film hat soviel wichtige Botschaften für Kinder und kann pädagogisch toll eingesetzt werden. BIG DISLIKE!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb SilvestriGirl:

Also man kann alles dramatisieren und sich in ein krudes, geschichtliches Weltbild einordnen. Manchmal gilt der alte Grundsatz: Einfach mal die Fresse halten. Echt mal. GERADE dieser Film hat soviel wichtige Botschaften für Kinder [...]

Welche denn zum Beispiel? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Mephisto:

Welche denn zum Beispiel? :)

Freundschaft, Verantwortung, Familie und Liebe wären ein paar wenige die mir adhoc einfallen. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb SilvestriGirl:

Sterben, Tod, Trauer, Schuld, Gerechtigkeit, Fressen - Gefressen werden / Ewiger Kreislauf, Einklang mit der Natur, Entwickluntsaufgaben von Heranwachsenden ...

 

vor 4 Stunden schrieb Lars Potreck:

also der vergleich ist doch unsinn. nazis haben juden getötet, weil sie der meinung waren, dass juden nichts wert sind und nicht das recht haben zu leben. löwen töten z.bsp. antilopen, weil diese schlicht nahrung für löwen sind und nicht weil löwen denken, antilopen sind nichts wert und haben generell kein recht auf leben. die löwen stehen in der tierwelt nunmal an der spitze und alle anderen tiere kennen ihren platz im tierreich auch. mufasa ist definitiv besser als scar, denn scar will einfach nur alles unterjochen, während mufasa die balance erhalten will. letztendlich ist es tatsächlich ein kreis der lebens, dem sich alle bewusst sind. der song dient nur dazu, kindern die bittere wahrheit etwas schonender zu vermitteln. sehe ich zumindest so.

 

Tiere in Disneyfilmen sind keine Tiere sondern repräsentieren Menschen. Das Gesellschaftssystem in "König der Löwen" steht natürlich für die menschliche Gesellschaft. Man kann, wenn man mag, Kindern die Botschaft vermitteln: "Liebes Kind, fressen und gefressen werden, das ist der Lauf der Dinge. Daran ist nicht zu rütteln." Es ist allerdings ein reaktionäres Weltbild, gelinde gesagt, verpackt in bunte Bilder. Und es ist nur so lange erträglich, solange wir uns mit den Löwen identifizieren, nicht mit den Antilopen. (Žižek: "It's easy when you are on the top.") Im realen Leben entsprechen die meisten von uns allerdings eher den Antilopen. Daran könnte man mal denken, wenn man den Film das nächste Mal seinen Kindern zeigt.

Im Übrigen, die leidigen Argumente wie "dramatisieren", "einfach mal die Fresse halten" usw. sind keine. Alles ist politisch. Auch "Die Fischerin vom Bodensee". Gerade die, würde ich behaupten.

 

 

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Max Liebermann:

Tiere in Disneyfilmen sind keine Tiere sondern repräsentieren Menschen. Das Gesellschaftssystem in "König der Löwen" steht natürlich für die menschliche Gesellschaft. Man kann, wenn man mag, Kindern die Botschaft vermitteln: "Liebes Kind, fressen und gefressen werden, das ist der Lauf der Dinge. Daran ist nicht zu rütteln." Es ist allerdings ein reaktionäres Weltbild, gelinde gesagt, verpackt in bunte Bilder. Und es ist nur so lange erträglich, solange wir uns mit den Löwen identifizieren, nicht mit den Antilopen. (Žižek: "It's easy when you are on the top.") Im realen Leben entsprechen die meisten von uns allerdings eher den Antilopen. Daran könnte man mal denken, wenn man den Film das nächste Mal seinen Kindern zeigt.

ich denke in diesem film sind die tiere tiere, die jedoch themen ansprechen, die auch menschen umtreiben. der film bringt kindern nahe, wie man mit dem tod eines elternteils umgeht. ein aspekt der auch zimmer dazu bewegte, diesen film zu vertonen (oft genug in interviews erzählt mit bezug zu seinem vater). der film zeigt kindern, wie man verantwortung übernimmt und nicht einfach so durchs leben schludern kann. er zeigt auch, dass man für andere da sein muss. alle sollen nebeneinander existieren können. und in der tierwelt geht es nunmal auch ums fressen und gefressen werden, denn das liegt in der natur der löwen und auch anderen tieren, die wieder andere tiere fressen. das sprechen mufasa und simba ja selbst an. das ist ja keine ideologie wie bei den nazis. daher halte ich den vergleich von dem zizek auch für falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso wurde überhaupt die wenn dann aussagekräftigste Szene im Original, in der Rafiki Simba nahelegt aus der Vergangenheit zu lernen, in diesem zu 95% 1:1 Remake nicht übernommen und komplett gestrichen? Aber stattdessen ist es wichtig zu sehen, wie ein Haar von Simba von 'ner Giraffe ausgeschissen und von nem Käfer gerollt wird ... ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, hier lassen sich stichhaltige Beweise für beide Seiten der Medaille finden. Die atavistische DNA der Story  wurden 1994 ja schon angeprangert, aber fairerweise muss man sagen, dass es weitaus schlimmere Beispiele im US-Mainstreamkino gab und gibt (hatten wir neulich bei 'Bad Boys II' & Co.). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Siddl:

Wieso wurde überhaupt die wenn dann aussagekräftigste Szene im Original, in der Rafiki Simba nahelegt aus der Vergangenheit zu lernen, in diesem zu 95% 1:1 Remake nicht übernommen und komplett gestrichen? Aber stattdessen ist es wichtig zu sehen, wie ein Haar von Simba von 'ner Giraffe ausgeschissen und von nem Käfer gerollt wird ... ? 

Der Haarbüschel visualisiert den Kreis des Lebens - und das alles mir allem zusammenhängt, jeder noch so kleine Teil im großen Ganzen seine Aufgabe hat und damit alles zusammenhält. Ich fand diese (eine neue) Szene die aussagekräftigste des ganzen Filmes - Gänsehaut.

Ich war noch letzte Woche in Botswana - einer der Guides fragte uns, wer dafür verantwortlich ist, dass ein Wasserloch entsteht.
Auf die Antwort kam niemand von uns.

Das Warzenschwein wird von der Zecke geplagt und wälzt sich im Boden - erzeigt damit eine Kuhle, bei Regen kann sich eine kleine Pfütze bilden, in der sich größere Tiere suhlen - das setzt sich fort, bis sich Flusspferde und Elefanten einfinden. Die Zecke löst eine Kettenreaktion aus, die dafür sorgt, dass am Ende alle einen Nutzen davon haben - die einfache Botschaft dahinter: Beurteile den Nutzen eines Teils der Natur nicht an seiner Größe, sondern wertschätze auch die kleine Dinge, die großen Einfluss und damit immense Auswirkungen haben können.

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum