Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Intrada Records: Jerry Goldsmith - Inchon (Remastered 3CD)

Empfohlene Beiträge

Zitat

 

INCHON (REMASTERED - 3CD)

  • media.nl?id=33404&c=ACCT67745&h=9qdxk6a8jy5nXzuvaViuopRli6HMFZV_Bvx0WEzxUv5KvkEdmedia.nl?id=33405&c=ACCT67745&h=-xOh5uT5um22XSuLhJTca9qAbE67x6e8_-g9h1VqrDRRAYyT
 
 
 
Label: Intrada Special Collection Volume ISC 462
Film Date: 1982
Album Date: 2020
Time: 154:03
Tracks: 67
Starts Shipping 12/21

All newly-remastered and presented in 24bit 96kHz hi-res audio for the digital marketplace!

This CD release will only be available for 45 days and goes off sale Jan 30 2021 or when supplies run out.

The 24-bit, 96kHz hi-res digital format is coming soon to wherever digital music is sold!

Price: $29.99

 
 
 
  • All newly-remastered and presented in 24bit 96kHz hi-res audio for the digital marketplace! This 3-CD presentation of Jerry Goldsmith’s dynamic and exciting score for Inchon includes both previously available discs that offered the original 38-minute 1982 soundtrack album as edited and assembled by Goldsmith with recording session engineer Len Engel and Intrada’s earlier complete program which expanded the release, retaining the editorial assemblies made for Intrada by both composer and engineer back in 1988. A subsequent 2006 issue of the popular best-seller re-sequenced the complete score into an approximation of the picture chronology albeit retaining Goldsmith’s musically creative assemblies and was also later re-pressed. Now - finally - Intrada has returned to the original 1” recording session rolls made by Engel at the Forum Studios in Italy and remastered the audio for the first time in hi-res format. By returning to the sessions, Intrada was also for the first time able to present the entire score in chronological sequence with every cue playing complete without the creative assemblies as a 3rd CD for listeners desiring the opportunity to hear the beginnings and endings of cues that previously were edited to allow for creative assemblies which often were not in actual chronological sequence. While the same music, this version is quite a different experience which not only remains faithful to Goldsmith’s actual picture sequence but does offer some precious few bars previously edited or crossfaded into otherwise unrelated cues. So three different presentations of this magnificent score, each with its own merits! The film itself, chronicling events surrounding the Korean war, had a much-troubled production history that spanned two years, saw the death of cast member David Janssen and ultimately led to the editing of more than a half hour of footage prior to its general release. Happily Goldsmith scored the longer version and all of his music survived in beautiful condition. Other film production credits were top drawer, including Terence Young (of James Bond fame) at the helm and stars Laurence Olivier, Jacqueline Bisset, Ben Gazzara, Toshiro Mifune and Richard Rountree in the cast. Goldsmith’s “Main Title” opens in aggressive, declamatory fashion, an abundance of propulsive energy and jagged rhythm that puts it in a very small family of Goldsmith title music that includes Night Crossing, Capricorn One, Face Of A Fugitive and The Salamander. The score is thematically rich with ideas for not only the conflict, but the locale and specific characters (Lim’s theme is an emotional highlight) as well. A sparingly used love theme and powerful action material for the tank sequences are major assets! Len Engel engineers, Arthur Morton orchestrates, Jerry Goldsmith composes, conducts. 3-CD set available until January 30, 2021 or until quantities run out. After that this thrilling score will live on in the high-res digital format!

     

     

    CD 1 1982 Soundtrack Album
    01. Main Title (2:22)
    02. Resignation (2:10)
    03. The Bridge (3:30)
    04. The Church (3:57)
    05. The Mines (4:19)
    06. Task Force (3:06)
    07. Medley (2:13)
    08. Love Theme (3:00)
    09. The Tanks (3:41)
    10. Lim’s Death (3:12)
    11. The Trucks (3:00)
    12. Inchon Theme (3:21)
    Total Time: 38:34

    CD 2 2006 Score Assembly
    01. Prologue And Main Title (3:51)
    02. The Bridge (3:34)
    03. The 38th Parallel (1:17)
    04. Medley (2:13)
    05. Love Theme (Album Version) (3:00)
    06. The Aftermath (0:52)
    07. The Tanks (3:41)
    08. A Change Of Course (1:14)
    09. The Church (2:27)
    10. MacArthur’s Arrival (0:52)
    11. The Harbor (1:16)
    12. The Trucks (2:55)
    13. Corpses (1:19)
    14. The Children (0:49)
    15. The Apology (2:40)
    16. The Lighthouse (2:31)
    17. The Clock Watcher (0:38)
    18. The Mines (5:07)
    19. Resignation (2:13)
    20. The Landing (1:20)
    21. Lim’s Death (2:09)
    22. The Scroll (2:19)
    23. Task Force (3:06)
    24. Inchon Theme (3:21)
    Total Time: 55:46

    CD 3 Complete Score In Sequence
    01. Prologue (1:38)
    02. Main Title (2:22)
    03. The Bridge/Tanks Arrive (3:34)
    04. The 38th Parallel (1:17)
    05. MacArthur (0:57)
    06. The Aftermath (0:52)
    07. The Tragedy (1:11)
    08. A Change Of Course (1:14)
    09. The Church (2:27)
    10. MacArthur’s Arrival (0:52)
    11. The Harbor (1:16)
    12. The Tanks (2:42)
    13. The Trucks (2:55)
    14. Lim And The Children (1:28)
    15. Corpses (1:19)
    16. The Pledge (0:37)
    17. The Children (0:49)
    18. The Apology (2:40)
    19. The Clock Watcher (0:38)
    20. The Lighthouse (2:31)
    21. The Ships (2:23)
    22. The Mines (4:25)
    23. Resignation (2:13)
    24. The Landing (1:20)
    25. Lim’s Death (1:40)
    26. The Scroll (2:19)
    27. Task Force (1:20)
    28. Inchon Theme (3:21)
    Score Time: 53:26

    THE EXTRAS
    29. The Children (Alternate) (0:46)
    30. The Ships (Alternate) (2:24)
    31. Love Theme (Album Version) (3:00)
    Extras Time: 6:07
    Total Time: 59:43

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar Goldsmith Fan und kaufe mir alle Expanded Versionen. Aber hier stelle ich mir die Frage, ob das neue Remastering wirklich so viel bringt (bezogen auf die CD-Ausgabe, die ja NICHT Hi-Res mäßig davon profitieren wird). Ich habe die vorherige Intrada Version und die reicht mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir auch. Und das mehr als völlig. Ich habe die Regency-LP und die beiden ersten Intrada-CDs. Dieses neue "nur 45 Tage auf CD"-Konzept von Intrada finde ich aber interessant. Wenn es dann die Titel digital gibt: super! Nur wurde gerade Inchon immer wg. der Klangqualität bemängelt ("in einem italienischen Weinkeller aufgenommen"). Und jetzt als 24bit digital und, für die ganz verzweifelten Goldsmith-CD-Käufer, auch noch mit Bonus-Tracks. Oh Mann! Mir reicht der alte Album-Schnitt der zweiten Intrada. Feiner Klang, alles Wichtige dabei. 

 

inchon.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Albumschnitt habe ich auch bestimmt öfter als die Langfassung gehört. Der Film ist ja immerhin nicht langweilig, aber eben grotti, was besonders bei den Darstellern befremdlich ist. Insgesamt ist es sehr schade, dass Fitzpatrick keine Neuaufnahmen mehr produziert, denn INCHON wäre ein idealer Kandidat gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon befremdlich, dass es zu diesem völlig unbekannten Film mittlerweile schon vier CD-Veröffentlichungen gibt. Filminteressierte Leute außerhalb der Filmmusikszene würden sich an den Kopf fassen, wie schräg unsere Bubble tickt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eine Ironie des Schicksals, dass CDs, die mal sehr rar waren, in späteren, nicht allzu üppigen Neuauflagen immer wieder gekauft werden. Ich denke, INCHON hat dieses Etikett der "superseltenen CD" so stark anhaften, dass selbst, wenn insgesamt genug Veröffentlichungen verfügbar sind, man immer noch denkt, man erwirbt mit INCHON eine Rarität.

Abgesehen davon: Sobald man sich in anderen Sammlerkreisen umsieht, kann man dasselbe Phänomen beobachten. Wie viele Filme haben Leute bei sich nicht nur in ein-, sondern in zwei- oder dreifacher Ausgabe desselben Mediums bei sich stehen? Warum kaufen Leute Spielzeug, um es dann nie auszupacken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Doppel-CD habe ich vor 10 Jahren 80 Euronen hingeblättert
Diese ständigen Neuveröffentlichungen mit ein paar Musik-Schnipsel mehr gehen mir mächtig auf den Geist
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Mephisto:

Abgesehen davon: Sobald man sich in anderen Sammlerkreisen umsieht, kann man dasselbe Phänomen beobachten. Wie viele Filme haben Leute bei sich nicht nur in ein-, sondern in zwei- oder dreifacher Ausgabe desselben Mediums bei sich stehen? Warum kaufen Leute Spielzeug, um es dann nie auszupacken?

Das hier ist eben Intrada Versuch, in unserer "Bubble" Geld zu verdienen. Sollte man nicht überbewerten. Inchon hat diesen quasi-legendären Status durch den schnellen Abverkauf der ersten Edition damals auf Intrada bekommen. Und die beiden sogenannten "hi-res" Downloads jetzt - das funktioniert bei Invanhoe, aber bei Inchon? Das sind eben zwei Scores, wo das Label diese Downloads praktisch für lau raushauen kann, da wird nicht so viel mehr folgen. Feigelson und Gerhard haben oft genug betont, dass die Download-Lizenzen für sie praktisch unerschwinglich sind. Und obendrauf dann jetzt diese 45-Tages Limitierung des überproduzieren 3CD Sets. Da wird künstlich Druck aufgebaut, um noch die letzten Alleskäufer zum Kauf zu bringen. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb scorefun:

Für die Doppel-CD habe ich vor 10 Jahren 80 Euronen hingeblättert
Diese ständigen Neuveröffentlichungen mit ein paar Musik-Schnipsel mehr gehen mir mächtig auf den Geist
 

Ich find's nicht schlimm. Immerhin hatten wir dafür viel länger Gelegenheit, diese Musik zu hören. Ob wir sie auch entsprechend genutzt haben, steht ja auf einem ganz anderen Blatt. Ich denke, dass die 00er- und die frühen 10er-Jahre filmmusikveröffentlichungsmäßig absolut goldene Jahre waren. Wir haben so viele Expandierungen und Erstveröffentlichung bekommen, für die wir Jahre brauchen werden, um sie angemessen "durchzuhören". Vieles war recht schnell wieder vergriffen, anderes plötzlich von der Bildfläche verschwunden. Insofern gönne ich allen, die erst jetzt mit dem Sammeln angefangen haben, die Möglichkeit, INTERSTELLAR komplett, BANDOLERO, MUSSOLINI, MIRACLE ON 14TH STREET, DIE HARD oder eben INCHON jetzt auch endlich auf CD besitzen zu können. Es gibt nicht mehr viele Erstveröffentlichungen, die durch solche Neuauflagen "verhindert" oder "blockiert" werden. Klar hätte ich gerne noch die eine oder andere Musik, aber ich bin dankbar, dass wir vor einem Jahr noch die Paramount- und die Steiner-Westernbox bekommen haben. Es gibt immer mal wieder tolle Premieren (THE DON IS DEAD, ENDLESS NIGHT). Da habe ich dann auch nichts gegen die dritte KARATE-KID-CD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb scorefun:

Diese ständigen Neuveröffentlichungen mit ein paar Musik-Schnipsel mehr gehen mir mächtig auf den Geist

Das tolle ist, dass man sie nicht kaufen muss ... wenn man, so wie ich, das Doppel-Album bereits hat. :D Aber diejenigen, die keines der alten Versionen besitzen können dann jetzt zuschlagen. 

 

  

vor 30 Minuten schrieb Mephisto:

Da habe ich dann auch nichts gegen die dritte KARATE-KID-CD.

Ich hätte lieber eine KARATE-KID-CD von James Horner ... denn bisher gab es leider nur eine CD-R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Mephisto:

 Insofern gönne ich allen, die erst jetzt mit dem Sammeln angefangen haben, die Möglichkeit, INTERSTELLAR komplett, BANDOLERO, MUSSOLINI, MIRACLE ON 14TH STREET, DIE HARD oder eben INCHON jetzt auch endlich auf CD besitzen zu können. Es gibt nicht mehr viele Erstveröffentlichungen, die durch solche Neuauflagen "verhindert" oder "blockiert" werden.

Selbstverständlich werden viele Erstveröffentlichungen von älteren Musiken durch die ständigen Neuauflagen populärer Scores - meist sowieso immer derselben paar Komponisten, für die es noch genügend Fans gibt - verhindert. Das liegt aber nicht allein nur an den Labels, sondern an der heutigen Sammlerklientel, auf die Rücksicht genommen werden muß. Da Intrada oder LLL profitorientiert agieren, wird eben das produziert, was halt noch so einigermaßen Gewinn einbringt, wenn man den richtigen Köder auswirft. Diese Politik kann man sich schön reden, indem man darauf hinweist, daß jeder jetzt die Möglichkeit hätte, den und den Goldsmith-Score zu besitzen. Vieles andere dagegen, wofür so gut wie kein Markt da ist, wird aber nach 25 oder 30 Jahren meist ohnehin nicht nochmals neu aufgelegt.
Und da die meisten Sammler heutzutage am liebsten nur das nochmals erweitert wollen, was sie eh schon kennen oder gar haben, wird auf den immer gleichen Titeln herumgeritten. Golden Age-Erstveröffentlichungen sind natürich auch in der Restaurierung teurer als Reissues oder Expandierungen von Sachen, die es schon mal gab. Und die Lizenzierung selbst kostet natürlich auch Geld. Also ist man da inzwischen sehr vorsichtig geworden.
Insofern ist es eindeutig ein großer Verlust gegenüber der Zeit vor rund 15 Jahren als es wenigstens noch ein paar hundert Sammler in der Szene gab, die auch bereit waren, ein bißchen ausgefallenere ältere Scores auf CD zu kaufen. Z.B. könnte man noch etliche Kapers machen oder im North-Nachlaß wäre einiges vorhanden, an das sich niemand  rantraut. Dass es fast alle originalen Korngold-Musiken, die ja vorhanden wären, nun gar seit Jahrzehnten nicht mal in  ordentlich lizenzierten und klanglich gut aufbereiteten Editionen gibt, brauche ich wohl nicht mal erst zu erwähnen. Eigentlich fast unglaublich.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stefan Schlegel:

fast alle originalen Korngold-Musiken, die ja vorhanden wären

Tatsächlich?  Da würde ich natürlich auch jede einzelne begrüßen. SEA HAWK klang ja auch schon damals bei Tsunami erstaunlich gut. Sehr schade, wenn sich da niemand mehr rantraut, aber aus geschäftlicher Sicht versträndlich.

vor 21 Stunden schrieb Mephisto:

Insgesamt ist es sehr schade, dass Fitzpatrick keine Neuaufnahmen mehr produziert, denn INCHON wäre ein idealer Kandidat gewesen.

Also bei INCHON wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass hier Bedarf an einer Neueinspielung bestünde. Ich mag den trockenen Klang der Aufnahmen eigentlich sehr gerne, selbst wenn hier und da ein Stuhl knarrt. Der Begriff "trocken" paßt ja auch gut zum Weinkeller, wie mir gerade auffällt.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Mephisto:

Insgesamt ist es sehr schade, dass Fitzpatrick keine Neuaufnahmen mehr produziert, denn INCHON wäre ein idealer Kandidat gewesen.

Als Kompromiss-Lösung kann man hier auf die BLUE MAX Doppel-CD von Tadlow hinweisen, diese enthält immerhin eine 10-minütige INCHON Concert Suite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Angus Gunn:

Tatsächlich?  Da würde ich natürlich auch jede einzelne begrüßen. SEA HAWK klang ja auch schon damals bei Tsunami erstaunlich gut. Sehr schade, wenn sich da niemand mehr rantraut, aber aus geschäftlicher Sicht versträndlich.

Da höre ich mir sowieso am liebsten die Neueinspielung oder die Suite von Previn an. 

vor 29 Minuten schrieb JuergenH:

Als Kompromiss-Lösung kann man hier auf die BLUE MAX Doppel-CD von Tadlow hinweisen, diese enthält immerhin eine 10-minütige INCHON Concert Suite.

Diese Concert Suite habe ich total vergessen. Da muss ich doch gleich die CD auflegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Angus Gunn:

Tatsächlich?  Da würde ich natürlich auch jede einzelne begrüßen. SEA HAWK klang ja auch schon damals bei Tsunami erstaunlich gut. Sehr schade, wenn sich da niemand mehr rantraut, aber aus geschäftlicher Sicht versträndlich.

SEA HAWK hat im Original eine Länge von 96 Minuten. Um auf eine Einzel-CD zu kommen hat Kummerfeldt für die Tsunami-CD damals etwas mehr als 20 Minuten entfernt. Aber wichtiger noch: Das ungefilterte Original klingt tatsächlich noch besser als das, was auf der Tsunami zu hören ist. Die Klangqualität entspricht in etwa der von FSMs KINGS ROW.
Die ganz frühen Korngold-Scores von Mitte 30er wie CAPTAIN BLOOD oder ANTHONY ADVERSE (der eigentlich auch zwei CDs füllt und von Kummerfeldt um eine gute halbe Stunde gekürzt wurde) sind klanglich dagegen natürlich schon etwas schwächer. Daher hatte Tsunamis Mastering-Firma in Hamburg gerade mit den beiden auch weitaus größere Probleme und die viel zu sehr "klangbereinigt" - und es sind vor allem die mittleren Frequenzbereiche bei den Holzbläsern betroffen, wo es dadurch dann leider verzerrt und klirrt. Ich habe die unbearbeiteten Originale von den Scores auf CDR schon viele Jahre hier - von daher kann ich den Unterschied genau benennen. Und gerade CAPTAIN BLOOD oder ANTHONY ADVERSE müßten richtig gut aufbereitet in offiziellen Editionen von den US-Labels kommen - aber es geschieht halt einfach nichts (mehr). Außerdem wäre OF HUMAN BONDAGE komplett vorhanden auch in recht guter Klangqualität, der von Tsunami sowieso nie veröffentlicht worden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb JuergenH:

Als Kompromiss-Lösung kann man hier auf die BLUE MAX Doppel-CD von Tadlow hinweisen, diese enthält immerhin eine 10-minütige INCHON Concert Suite.

Die 40 Minuten Neuaufnahmen der älteren Scores auf der zweiten CD sind wirklich großartig! Zwar wird das eine oder andere Stück in einem etwas langsameren Tempo gespielt, aber die Interpretationen sind großartig! Einzig die Neueinspielungen von The Mummy und Omen III hätten sie lieber weglassen sollen und stattdessen andere ältere Scores wählen sollen, denn diese Performances sind wahrlich nicht zu empfehlen ... außerdem liegen die Originalaufnahmen in einer sehr guten Klangqualität vor. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stefan Schlegel:

SEA HAWK hat im Original eine Länge von 96 Minuten. Um auf eine Einzel-CD zu kommen hat Kummerfeldt für die Tsunami-CD damals etwas mehr als 20 Minuten entfernt. Aber wichtiger noch: Das ungefilterte Original klingt tatsächlich noch besser als das, was auf der Tsunami zu hören ist. Die Klangqualität entspricht in etwa der von FSMs KINGS ROW.
Die ganz frühen Korngold-Scores von Mitte 30er wie CAPTAIN BLOOD oder ANTHONY ADVERSE (der eigentlich auch zwei CDs füllt und von Kummerfeldt um eine gute halbe Stunde gekürzt wurde) sind klanglich dagegen natürlich schon etwas schwächer. Daher hatte Tsunamis Mastering-Firma in Hamburg gerade mit den beiden auch weitaus größere Probleme und die viel zu sehr "klangbereinigt" - und es sind vor allem die mittleren Frequenzbereiche bei den Holzbläsern betroffen, wo es dadurch dann leider verzerrt und klirrt. Ich habe die unbearbeiteten Originale von den Scores auf CDR schon viele Jahre hier - von daher kann ich den Unterschied genau benennen. Und gerade CAPTAIN BLOOD oder ANTHONY ADVERSE müßten richtig gut aufbereitet in offiziellen Editionen von den US-Labels kommen - aber es geschieht halt einfach nichts (mehr). Außerdem wäre OF HUMAN BONDAGE komplett vorhanden auch in recht guter Klangqualität, der von Tsunami sowieso nie veröffentlicht worden ist.

Ich dachte, dass das hauptsächlich an Rechtefragen scheitert und nicht am Material. Ich würde bei North und Korngold sofort zuschlagen. Insgesamt muss ich sagen, dass ich mich für die aktuelle Entwicklung nicht wirklich verantwortlich sehe, schließlich habe ich jede FSM-CD einmal hier, ebenso den kompletten Varèse-CD-Club, die vollständige Intrada-Special-Collection und deren Excalibur-Neueinspielungen, alles von BYU, SAE, Tadlow, Film Music Tribute, Counterpoint Records und sämtliche Golden-Age-Scores von Kritzerland, habe allerdings noch nicht einmal einen Bruchteil von all dem Material, das ich mir über die letzten 12 Jahre "gesichert" habe, auch wirklich gehört und bin deswegen gerade ziemlich zufrieden, zumal ich der Filmmusikwelt regelmäßig abhanden komme.

Aber klar, bei weiteren Golden-Age-Premieren würde ich natürlich umgehend zuschlagen. Alleine schon, um die Label zu unterstützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Mephisto:

Ich dachte, dass das hauptsächlich an Rechtefragen scheitert und nicht am Material.

Bezüglich der Korngold-Musiken hieß es früher - also vor mehr als 15 Jahren - immer, daß es wegen der Korngold-Erben rechtliche Probleme gäbe und sie sich weigern würden, Veröffentlichungen der Originale zuzustimmen. Wie man aber dann spätestens mit FSMs KINGS ROW ja sah, war diese CD-Edition doch plötzlich ganz offiziell und legal über Warner/Turner möglich. Nur hat sich dann seltsamerweise seit 2007 überhaupt nichts mehr gerührt und keiner weiß genau warum.
Aktuell ist es ohnehin wie man hört enorm schwierig, Titel von Warner/Turner zu lizenzieren, insofern erwarte ich eigentlich jetzt auch nichts mehr, aber wie gesagt: Seit der FSM-CD sind allein 13 Jahre vergangen. Und warum kam da im Anschluß überhaupt nichts mehr?
Nicht alle Korngold-Scores sind übrigens erhalten: Von ESCAPE ME NEVER gibt es anscheinend nur noch den einen Track, den man auf dem Korngold-Sampler von Rhino findet, auch ANOTHER DAWN hat nicht überlebt. Von BETWEEN TWO WORLDS gibt es allein noch die Viertelstunde, die es auf das Tsunami-Album mit JUAREZ/PRINCE AND THE PAUPER (das nicht mehr von Kummerfeldt produziert worden war und von Markus Mahlke sehr gut gemastert worden ist!) geschafft hat, von DEVOTION 21 und von DECEPTION 18 Minuten. Von den anderen WB-Korngolds existieren die Originalaufnahmen aber ziemlich vollständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut zu wissen, vielen Dank! Ich bin, besonders was Korngold angeht, etwas zwiegespalten, denn seine Musiken sind so farbenprächtig instrumentiert, dass ich in vielen Fällen eine gute Neueinspielung öfter hören würde als eine noch so gut gemasterte Originalaufnahme. Ich hatte es allgemein so verstanden, dass bei vielen Studios und insbesondere durch die zahlreichen Disney-Deals viele Türen nunmehr verschlossen sind. Fox war ja früher ein typisches Varèse-Club- und Intradat-Studio, jetzt gehört es zu Disney und der Quell scheint versiegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt aber nicht so ganz, daß der Fox-Quell total versiegt ist. Einige der letzten Intrada-Titel in den vergangenen Monaten wie TAKE HER, SHE´S MINE, THE YOUNG LIONS oder MORITURI kamen alle von Fox bzw. jetzt von Disney. Also geht da schon noch ein bißchen was. Bei Warner, wo noch viel mehr an interessanten Titeln zu holen wäre, sieht es dagegen weniger gut aus seit es dort einen neuen Lizenzmanager gibt. Lukas Kendall hat darüber ja mal berichtet.

Bei KINGS ROW sehe ich es z.B. auch so, daß die Charles Gerhardt-Aufnahme von 1980 absolut überragend und damit dem Original mindestens gleichwertig ist. Würde ich von daher ähnlich wie Du auch öfters hören bzw. habe ich auch so gehalten.
Bei ANTHONY ADVERSE auf der anderen Seite ist allerdings die John Scott-Aufnahme von 1991 deutlich kraftloser und lahmer als das viel frischer und vitaler wirkende Original. Insofern würde ich trotz der farbenprächtigen Instrumentierung, die bei einer optimalen Neuaufnahme eventuell besser zur Geltung käme, hierbei prinzipiell eher zum Original greifen. Und von CAPTAIN BLOOD, CONSTANT NYMPH oder OF HUMAN BONDAGE existieren ohnehin bislang keine einigermaßen kompletten Neueinspielungen - also stellt sich mir bei diesen Scores die Frage von vornherein gar nicht. So wie es aussieht, werden davon wohl auch keine Neuaufnahmen in naher Zukunft kommen. Wer soll es denn machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum