Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Walt Disney Records: Michael Giacchino - ROGUE ONE: A STAR WARS STORY

Empfohlene Beiträge

Es ist auch müßig, ewig diese kompromittierten Potter-Scores als Vergleich heranzuziehen: es ist allgemein bekannt, dass Desplat hier wenig Raum zur Entfaltung bekam und dort, wo er was draus machen konnte, ist die Musik auch nicht übel. Als Profi weiß der schon, wie man einen zünftigen Abenteuerscore zaubert, auch wenn es nicht jedem gefallen mag - das tut Williams auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem scheint zu sein, dass Scores wie HOSTAGE und FIREWALL einfach zu unbekannt sind, und sich daher kaum jemand "Desplat in Action" vorstellen kann. Desplats Popularität kam leider erst ab ca. 2007.

Ich selbst kann diese Fragen allesamt kaum nachvollziehen. Ich habe Desplat als Suspense- und Actionkomponisten kennengelernt - so merkwürdig das für manche auch klingen mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht dabei ja weniger um Action, denn das markante Markenzeichen von Williams ist ja eher das "operative", zünftig thematisch, mit klassischem Anstrich - das Desplat das so hinbekommt ist allerdings genauso fraglich, wie bei Giacchino. Nur ist Desplats kompositorisches Können näher an Williams, so dass man eine überzeugende Alternative erwarten DÜRFTE. Das interessiert bei Disney sicher niemanden, wie dünn Giacchinos Sachen sind, ich meine es also eher in Bezug auf den Filmmusikhörer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich sprech ihm (Desplat) damit keinerlei Talent ab, aber ich hielt das schon immer eher für ne Fehlbesetzung... bestenfalls wäre da aufnummersichergehende Actionmusik bei rumgekommen, dass das ein Williams-esques Ding geworden wäre bezweifle ich. Ich finde da reichten seine HP Scores schon nicht dran heran und waren eben auch in den Actionpassagen eher langweilig. Desplat ist besser und kreativer bei den kleinen, stillen Filmen.

 

Giacchino wird's Rad auch nicht neu erfinden, aber adäquate, wenn auch wahrscheinlich über weite Strecken funktionale Musik schreiben, die einfach mehr der Sache entsprechen wird als Desplat.

 

Sehe ich auch so. 

 

Das Problem scheint zu sein, dass Scores wie HOSTAGE und FIREWALL einfach zu unbekannt sind, und sich daher kaum jemand "Desplat in Action" vorstellen kann. Desplats Popularität kam leider erst ab ca. 2007.

 

Es mag schon sein, dass Desplat vor 2006 ein versierter Action-Komponist war, aber bei seinen jüngeren "Blockbustern mit Action-Stücken" hat er sich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Lag das an den Filmemachern oder an dem Komponisten selber? Ich weiß es nicht, aber die Endergebnisse haben nicht gerade für ihn gesprochen. 

 

Giacchino's JOHN CARTER, JUPITER ASCENDING und teilweise JURASSIC WORLD haben mir besonders thematisch sehr gut gefallen und die Action-Tracks haben ordentlich was zu bieten gehabt. Zwar war das kompositorisch nicht auf so einem hohen Niveau wie eine Williams-, Goldsmith-, Goldenthal- oder Horner-Komposition, aber immerhin haben sie für ordentlich "Drive" gesorgt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eben und das denke ich wird erwünscht sein, so wie um den Film zu stehen scheint und eben keine "anspruchsvolle thematisch" Arbeit mehr...

 

oder am Ende ist einfach so: Derjenige, der jetzt am Ruder steht mag Desplat oder seine Musik schlicht nicht und hat da lieber seinen Buddy Giacchino an Bord... sowas passiert eben auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

. im Grunde könnte Darth Vader auch einfach in seinem Büro sitzen im Todesstern und aus nem Telefonbuch vorlesen und trotzdem würd der Film 500 Mille einspielen...

 

haha, netter einfall. stell mir das jetzt grad bildlich vor! ;-)

 

 

Hoffen wir das er es mit Star Wars nicht so versaut wie mit Star Trek.

na aber jetzt aber, "versaut", dein ernst!?

 

grade der jüngste, "beyond" ist doch ein schöner wurf. die action sitzt und das wunderbar melodische, z.B. das yorktown stück, ist erste sahne.

 

 

 

Giacchino's JOHN CARTER, JUPITER ASCENDING und teilweise JURASSIC WORLD haben mir besonders thematisch sehr gut gefallen und die Action-Tracks haben ordentlich was zu bieten gehabt. Zwar war das kompositorisch nicht auf so einem hohen Niveau wie eine Williams-, Goldsmith-, Goldenthal- oder Horner-Komposition, aber immerhin haben sie für ordentlich "Drive" gesorgt. :D

unterschreib ich so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da überall im internet fake rogue one tracklistings gepostet werden mach ich das auch.das macht laune.

1.Holst to a Crawl

2.Opening Credits-Director Krennics Cut

3.Mary Sue got arrested

4.I,Rebel

5.A not so Simple Plan

6.A Lecter in the Art of War

7.The Burning Ambush

8.X marks the Wings

9.Troops n`Tropes

10.Hitting the Space-Bar

11.Endor opens Endor closes

12.Hitting the Space-Bear

13.Worlds Worst Waterslide

14.I´ve built my own Lifesaver

15.Eclipse and a half

16. Running on Asteroids

17.Infiltration of a Rogue Nation

18.Nothing to Beach about

19.Grand Theft AT-AT

20.Sith hits the Fan

21.Run,Aldo,Run!!!

22.Victory by Force

23.Republican End Credits

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

13.Worlds Worst Waterslide

18.Nothing to Beach about

19.Grand Theft AT-AT

 

 

:lol2:

 

Könnte laut Trackliste ganz der Humor von Michael sein. :D

bearbeitet von neo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry ich hab völlig die digitalen Bonustracks vergessen:

24.Better Call Assault

25.A Sidious Man

26.The Empire smiles back

27.A Mute Son and a Death Star

28.Jedi Another Day

29.BONUS Cantina Band Song 2Drunk2Suns

30.BONUS Cantina Band Song Blaster Master

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na aber jetzt aber, "versaut", dein ernst!?

 

grade der jüngste, "beyond" ist doch ein schöner wurf. die action sitzt und das wunderbar melodische, z.B. das yorktown stück, ist erste sahne.

 

Ja Beyond ist viel besser aber sein ST Thema funktioniert in der schnellen Variante einfach nicht. Das beste Beispiel ist bei Enterprising young man als man das erste mal die neue Enterprise sieht. Kein Vergleich zu The Enterpise von Goldsmith. Bezüglich Beyond hier mein Post aus dem entsprechenden Thread.

 

 

Der Score ist insgesamt ruhiger und melodischer. Die Musik wirkt nicht mehr so hektisch und die Action wird nicht mit einer Notenexplosion untermalt. Neben einigen neuen Themen greift Giacchino auch alte Themen auf und variiert diese auf schöne weise. Durch die strukturierte und langsamere Spielweise der Themen kommen diese viel besser zur Geltung. So beispielsweise das Star Trek Thema in "Thank Your Lucky Star Date". Die Pianovariante passt super zu den Bildern fühlt sich viel mehr nach Star Trek an als die schnelle Main Title Variante, welche für mich in der Form immer noch nicht als Star Trek Thema funktioniert. Das gleiche gilt für das "Enterprising Young Men" Thema aus ST XI. Es wird in einer langsameren Fassung oft zur Untermalung der Action benutzt und kommt somit viel besser zur Wirkung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt am 16. Dezember bei Disney raus:

Walt Disney Records will release the official soundtrack album for the first Star Wars anthology film, Rogue One: A Star Wars Story. The album features the movie’s original music composed by Academy Award winner Michael Giacchino (Up, Star Trek, Lost, Ratatouille, Jurassic World, Inside Out, The Incredibles). The soundtrack will be released on December 16, 2016 and is now available for pre-order on Amazon. Check back on this page for the full album details. Rogue One: A Star Wars Story is directed by Gareth Edwards (Godzilla) and stars Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk, Riz Ahmed and Forest Whitaker. The movie tells the story of unlikely heroes who have united to steal plans to the dreaded Death Star. The sci-fi adventure will be released nationwide on December 16 by Walt Disney Pictures. Visit the official movie website for more information.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

umso besser. finde amerikanische orchesterklänge häufig satter und besser.

 

dann wirds zeit das du dir auf spotify final symphony anhörst. nobuo uematsu hat das LSO zu höchstleistungen angespornt.als hätten sie das gebraucht.(wenn wunderts) ich kann teil 2 nicht abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grubo, werd ich tun und dort reinhören.

die altehrwürdigen lso und rpo finde ich auch toll.

ich bilde mir aber ein, daß manche orchesteraufnahmen von identischen stücken von amerikanischen orchestern schon mal gerne satter, schmissiger, farbiger klingen.

kann natürlich (meine) einbildung sein oder vielleicht liegt es in solchen fällen auch nicht am betreffenden orchester selbst, sondern vielleicht am dirigat, am soundediting/soundmixing oder an was auch immer.

aber es ist halt meine subjektive klangempfindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finales Poster bestätigt die (offensichtliche) Verwendung von Williams Themen.Mindestens das Macht Thema und der Imperial March, eventuell die Rebellenfanfare erwarte ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und dann wieder durch Giacchino's/Simonec's Orchestration verwässert ... naja bin gespannt.

 

war doch ganz gut gemacht in jurassic world.hat zwar nicht 100% mit dem rest harmoniert aber trotzdem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bill Ross ist auch mit dabei? Das sind erfreuliche Neuigkeiten! :)

 

@Grubdo, wo siehst Du auf dem Plakat den Namen von John Williams?

 

Ich hoffe, sie spielen nicht das Star Wars Hauptthema am Anfang ... gehört zwar zum Star Wars Universum, aber es soll eine eigenständige Geschichte sein. Darth Vader's Thema wird aber bestimmt auftauchen, nach dem der auch einen kurzen Auftritt bekommen soll. 

 

War denn Lawrence Kasdan ursprünglich nicht auch am Drehbuch involviert?

 

rogue-one-a-star-wars-story-theatrical-p

 

https://cdn1.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/7267961/rogue-one-a-star-wars-story-theatrical-poster_1688.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum