Jump to content
Soundtrack Board
Marcus Stöhr

WaterTower Records/Decca: Howard Shore - THE HOBBIT: AN UNEXPECTED JOURNEY, THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG & THE HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES

Empfohlene Beiträge

nun nach anhören dann doch: Schade, das bestell ich wieder ab. Alles schon dagewesen auf 10h vorher, da findet sich kaum was Neues oder wenn, dann kaum Interessantes. Da ist der eine Clip, den es bisher gab doch daseinzige Highlight (und ehrlich gesagt erinnert der mich an SERENADA SCHIZOPHRENIA)... kann nicht sagen, dass da irgendetwas wirklich Eindruck hinterlässt. Sicherlich steckt da motivisch wieder Einiges drin, aber gleichzeitig wirkts auch nur wie grösstenteils neu-arrangiert, damits auf die Bilder passt. Das hätten Orchestrierer auch ohne Shore hinbekommen.

Ziemlich enttäuscht. So, jetzt teert und federt mich,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, Ronin sehe ich bis jetzt ähnlich. Nix wirklich neues. Besonders farbenfroh und schillernd waren ja die LOTR Scores nie(obwohl sie mir dennoch sehr gut gefallen haben),aber immer die gleiche düster dräuende Soße mit nen paar kaum umarrangierten Hobbit Tänzchen ist mir auch zu wenig. Wobei mir jedoch der Misty Mountains Song gut gefällt- Der ist aber ja noch nicht mal von Shore...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Shores bööseste Mails schreiben, wenn da nix bekanntes drin wär... ;)

Gut, bisschen Neues dürft schon rein, aber im Großen und Ganzen erwarte ich persönlich altbewährtes und geliebtes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, bisschen Neues dürft schon rein, aber im Großen und Ganzen erwarte ich persönlich altbewährtes und geliebtes.

Einen LOTR-Remix?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub man kanns wohl niemand recht machen. Den einen ist es zu viel LOTR-Hommage, wäre es anderes, wäre es manchem dann wieder zu wenig. ;)

Nein, man kann es sich persönlich nur schön reden... bzw. machen, dennoch Freude dran finden, selbst wenn es nicht perfekt ist und dann bitte sich und anderen den Gefallen tun und über schlimme kleine Cues schimpfen, die den Öhrchen nicht so schmeicheln :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt die erste CD angehört ... es gibt einiges aus LotR was weiderverwendet worden ist, aber so schlimm ist es nicht ... hier und da gibt es hübsche Highlights ... dann wieder langweiliges Füllmaterial. Der Sound von LotR ist auf jeden Fall beibehalten worden. Etwas mehr Neues hätte dem ganzen sicher gut getan und der Chor hätte auf jeden Fall lauter abgemischt gehört. Dieser Score kommt bei weitem nicht an LotR - Die Gefährten heran, aber das war zu erwarten.

Was ich nicht verstehe, warum wurde auch das Fellowship-Thema kurz angespielt? Es gibt zur Zeit von Hobbit noch kein Fellowship ;)

CD2 höre ich mir dann morgen an. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

cd 2 fetzt ohne ende. brass buttons und out of the frying pan ist ja wohl die beste lord of the rings action seit moria.und vor dem song ist mit sicherheit smaugs thema zu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab die cd soeben abbestellt... seufz... Vertrautheit is das eine, aber einfach nur neu-arrangieren damits auf neue Bilder passt... sorry, das brauch ich nicht. Sicher muss er das LOTR Score Rad nicht neu erfinden, aber ganz so einfach machen hätt er's sich auch nicht tun müssen...

das wär vielleicht nicht so schlimm, wenn es nicht schon 10h Musik davon gäbe, wenn das so weitergeht in 2 und 3, weiss ich wirklich nciht warum man sich das nochmal 10h geben muss... die 2h jetzt kann man sich schon schenken.

seufz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hab immernoch außer den Hörproben nichts weiteres gehört und will hier nicht anfangen Howard Shore wahnsinnig zu verteidigen, aber was man eben dazu sagen muss ist, dass gerade der erste Film noch an vielen Orten (Bruchtal, Auenland oder Gollum, ok das ist ken Ort) spielen wird, die auch in LOTR vorkamen und es desewegen sich quasi von selbst ergibt, gewisse Themen wiederzuverwenenden.

In den nächsten Filmen gibt es dann ja auch Seestadt und neue Figuren mit neuen Themen, wie ja jetzt schon zum Beispiel Radagast eins bekommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin grad beim zweitenmal Durchhören und kann eure gemischten Gefühle absolut nachvollziehen: zum einen klingt's wunderbar vertraut, man fühlt sich gleich wieder heimisch in Mittelerde und freut sich auf die dazugehörigen Bilder; zum anderen ist's leider jedoch themenmäßig mau, wirklich Neues gibt's nicht. Es wird halt viel aus LOTR zitiert (no na), was sicherlich toll im Film wirkt, aber das ist mir bei so'nem Kaliber wie "The Hobbit" einfach zu wenig. Da hat sich z.Bsp. Herr Williams bei seinen 6 Sternkriegs-Beiträgen eindeutig mehr einfallen lassen, wenn ich das mal so salopp sagen darf.

Ist schon OK zum Anhören, hat ein paar nette Momente, eignet sich auch super für jede LOTR-Party als Background-Musik, doch trotzdem - ein bissl schade, denn da wär mehr drin gewesen. Oder bin ich einfach zu anspruchsvoll..?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warten wir doch einfach erstmal ab bis der Film im Kino ist. Doug Adams hat gestern noch bei Twitter geschrieben, dass THE HOBBIT mehr Themen hat als FELLOWSHIP OF THE RING. Mal sehen ob es stimmt. Unabhängig davon gibt es doch Abwechslung. Misty Mountains, Radagast - das sind doch schonmal schöne Themen. Wenn der Kontext vorhanden ist - der Film - wird sich die Meinung einiger vielleicht noch einmal ändern. Und mal ehrlich: Wie genau anders soll es denn nun sein? Das Setting ist ja kein anderes als bei LOTR; es ist nur eine andere Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war schon kein Bewunderer der LOTR-Scores, die eigentlich ziemlich bieder sind und ungewöhnliche Elemente wie die Hardanger Fiddle oder die Maori-Chöre in recht oberflächlicher, uninspirierter Art verbaut hatten und mehr grandios tönend als wirklich großartig waren - wenn man mit wirklichen Klassikern der Fantasy Film-Musik vergleicht (bspw.Norths Dragonslayer, Goldsmiths Legend, Poledouris Conan oder auch Rosenmans Version von LOTR), dann wirken Shores Arbeiten bemüht, recht schlicht in Ideen und Ausführung, oft vordergründig lärmend. Dennoch hatten die drei LOTR Scores zumindest phasenweise ein gewisses, wenn auch überschaubares episches "Flair".

Davon scheint hier nichts geblieben. Entweder werden bekannte Elemente verwurstet, wogegen prinzipiell nichts zu sagen ist, oder sehr, sehr einfache neue Versatzstücke dazu gestrickt. Immerhin handelt es sich bei dem Stream nicht um ein paar Fetzen, sondern um den gesamten offiziellen Soundtrack. Sollten Komponist und Produzent nicht rein zufällig das schwächste Material in der ganzen Musik ausgewählt haben, dann ist das Ergebnis mehr als dürftig. Stellenweise bekommt man den Eindruck,Shore habe regelrecht die Lust am Ganzen verloren und watete nun mühevoll durch die Suppe, die er selbst angerichtet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Man möge den Thread bitte noch einen Monat heiß halten, bis auch meiner einer die Musik gehört hat.

Aber mal als ganz grobe Konzeptschätzung würde ich davon ausgehen, dass Teil 2 und 3 auf jeden Fall mehr hergeben werden. Wie viel und wovon mehr muss sich noch zeigen, aber thematisch ist der erste Teil vom HOBBIT schon sehr stark mit FELLOWSHIP verbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wie schon oft erwähnt ist der Hobbit im Grunde eine kleinere Geschichte als der Herr der Ringe und gerade der erste Film ist vielleicht auch desegen weniger episch.

Im Grunde ist der Hobbit recht einfach zusammengefasst.. Ein Hobbit, ein paar Zwerge, ein Zauberer, machen sich auf den Weg um den Schatz der Zwerge zu bergen, bzw. von einem Drachen, der auf ihnen sitzt, zurückzuerobern. Dabei begegnen sie Trolle, Elben und ein paar Menschen...

War eigentlich ursprünglich ein kleines, ca. 120seitiges Kinderbuch, weswegen mir noch immer nicht in den Kopf will, wie daraus drei Filme werden sollen, wie zum "Sequel", einem über 1000seitigem Roman für Erwachsene...

Doch bin noch immer sehr gespannt. Auf Film und natürlich auch die Musik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es wurde ja bereits sehr früh gesagt, dass man möglicherweise weiteres Quellenmaterial von Tolkien nutzen bzw. gegebenenfalls das Ende vom HOBBIT enger mit dem RING in Verbindung bringen möchte. Immerhin spielt der HOBBIT auch über ein paar Monate, sodass reichlich Platz ist.

Der Stil und die Länge des Buches wird ja ohnehin auf HDR Stil adaptiert, weshalb man nicht von diesem kindlichen Buch Charakter ausgehen kann.

Zudem hat Jackson ja beim RING schon sehr viel gekürzt, weshalb er einiges gut hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum