Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

25/52 THE TOWER by Christopher Young


Empfohlene Beiträge

41kBr7d-8eL.jpgMI0003858459.jpg?partner=allrovi.com

 

Christopher Young ist nicht nur einer der coolsten und humorvollsten Typen unter den Komponisten, sondern auch einer der begnadetsten und innovativsten. Leider oder vielleicht auch zum Glück bekommt er sehr selten die Möglichkeit für große Blockbuster zu komponieren. Und wenn er die Möglichkeit einmal bekommt, dann ist es eine filmische Gurke wie bei The Core oder Ghost Rider. Dabei ist seine Musik meist von hoher kompositorischer Qualität - sein Spiderman Score gefällt mir persönlich deutlich besser als die Arbeiten von Danny Elfman. Der 1957 in New Jersey geborene Komponist ist primär durch seine ungemein innovativen und eigenwilligen Vertonungen zu Horrorfilmen berühmt geworden (zB The Vagrant) und in diesem Genre ist er meiner Meinung nach der absolute Großmeister. Die Liste an tollen Horror/Thrillerscores ist nahezu endlos - Bless the Child, Hellraiser, The Vagrant, Stark, Drag me to Hell.... allesamt ungemein tolle und vorallem fordernde Soundtracks. Sein aggressiver Soundtrack zu Sinister hat mich einmal vor dem Einschlafen auf einer nächtlichen Autobahnfahrt bewahrt - unbedingt zu empfehlen - volle Lautstärke da geht kein Auge mehr zu :)

 

Umso schwerer war es für mich einen Score aus dem Oeuvre von Christopher Young auszuwählen der meine Nummer eins ist. Den Chris Young hat nicht nur seine aggressive Seite sondern er kann auch zart und lyrisch sein, auch seine jazzigen Sachen sind sehr unterhaltsam. Shipping News, Killing Season, Creation, The Gift, Murder in the First oder Something the Lord made zeigen seine andere nicht weniger furiose Seite.Wirklich schade das dieser großartige Komponist hauptsächlich B oder C Projekte vertonen muss.

Meine Wahl fällt auf die stille, zarte und lyrische Seite von Chris Young. Seine Musik zu The Tower die bei Intrada im Rahmen der Signature Edition erschienen ist, werden wahrscheinlich die wenigsten von euch kennen, aber sie liegt mir ganz besonders am Herzen und ist zweifellos einer der "größten" Würfe von Christopher Young.

THE TOWER ist ein Kurzfilm aus dem Jahre 2002 und wurde vom einem Herrn namens Gedney Webb inszeniert - einem Neffen von Chris Young. Ich selbst habe den Film leider noch nie gesehen aber Beschreibungen zufolge handelt es sich um eine Geistergeschichte. 

 

Chris Youngs Soundtrack dazu, der in 5 längeren Stücken auf der CD repräsentiert wird, ist für ein Kammerorchester geschrieben. Die prominentesten Instrumente sind das Klavier, die Geige und die Harfe. Die Musik ist ungemein sanft zugleich etwas schwermütig - die ganze CD klingt wie die Vertonung eines Traumes, kleine Veränderungen in den Harmonien und der Themen erzeugen nahezu eine Glass´sche Sogwirkung auf den Hörer. THE TOWER ist die Filmmusik die ich am häufigsten zum Einschlafen verwende, nicht weil sie so einschläfernd ist, sondern weil sie nach einem anstrengende Tag (gibt es auch bei mir ab und zu) so richtig entspannt und einen "schweben" lässt.

 

Eine bessere Beschreibung dieser Filmmusik schaffe ich einfach nicht - sie muss von jedem selber empfunden werden - die Musik ist weniger eine intellektuelle Herausforderung, mehr eine ungemein schöne, inspirierende musikalische Reise ins Reich der Träume und Geister - eine Großtat!!!!!

 

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als man diese Scheibe damals bei Intrada bestellte, bekam man kostenlos THE CORE dazu...

 

Muss ich mir auch unbedingt mal wieder anhören...

 

Mein Young-Favorit in Sachen Horror ist DRAG ME TO HELL, auf der lyirschen Seite unangefochten auf Platz 1 MURDER IN THE FIRST

 

Ausserdem höre ich PRIEST unheimlich gerne - wird zeit, daß da mal eine richtige CD von erscheint

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag sehr gerne DRAG ME TO HELL.. jedoch hab ich eine Art Liebe entwickelt für sein SHIPPING NEWS. Hab den aber leider nicht auf CD, da diese mir immer zu teuer war und ab und zu war sie zu einem Zeitpunkt so billig, wo andere Sachen wichtiger sind. Aber dank des Films kenne und mag ich die Musik sehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun total neidisch bin... wo wohnst du nochmal? :D;)

Me too. Ich tausche Dein beschmiertes Booklet gegen ein sauberes, Markus. Was hältst Du davon? Mich würde auch garnicht interessieren, im Gegensatz zu Oliver, wo du wohnst. ;)

Da ich Lukas heiß und mich sehr oft die Menschen mit Markus ansprechen, passt dass alles auch. :D

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pfhhu, best 5 bei Young ist schwer! Aber ich versuch's...

Hellraiser 1+2 (hehe, einen Platz gespart)

The Tower

Haunted Summer

Murder In The First

The Dark Half

Species... ähh... sind schon 6... das geht sich einfach nicht aus mit fünf Titeln!!

Denn da sind noch The Fly 2, Bless The Child, Something The Lord Made, Unforgettable, Copycat, Priest, The Monkey King,... - ja, und dieser wunderbare Endtitel "At Peace" aus Hider In The House!!

Chris Young ist einfach einer meiner absoluten Lieblingskomponisten und in meiner Sammlung demnach stark vertreten. :)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung