Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Csongor:

Also ich habe in diesem Score kein Thema gehört :D und Johansson wird nirgendwo mehr erwähnt ... weder Theme by noch Additional Music by

der score hat ganz klar ein thema, aus musiktheoretischer sicht eventuell eher ein motiv. das hört man unter anderem in dem titel MESA und hat leichte ähnlichkeit zu zimmers hauptthema aus The Fan, wie einige posts vorher schon mal angemerkt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich vermute auch, dass MESA eine Art Thema sein soll, da es sich am ehesten mit Vangelis‘ Opening Theme der Hades Landschaft vergleichen lässt.

Also nach mehrmaligem Durchhören dieses Albums muss ich sagen, dass „Joi“ noch der angenehmste Titel ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir den Score jetzt mehrmals angehört. Highlights sind für mich das Album-Opening - stark inspiriert von Vangelis Opening des alten Blade Runner - und "Tears in the Rain" - eine Neuinterpretation eines Vangelis-Themas aus dem alten Blade Runner.

Die restliche Musik plätschert für mich ohne großen Wiedererkennungswert vor sich hin; zumindest für mich, der den Film noch nicht gesehen hat.

Ich hatte mich angesichts der hochwertigen Inspirationsvorlage von Vangelis doch etwas mehr von Hans Zimmer und seinen Schärgen erhofft und erwartet,

Schade

Gruß Jafar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na Martinez bastelte auch nen halbes Jahr am Score zu LOGAN und dann hatte der Regisseur irgendwann genug und sagte nur "Gefällt mir alles nicht!" und rief dann Marco an und der macht es dann richtig in 2-3 Wochen...

Martinez war halt einfach der Falsche für den Film, aber worth a try...

das mag Johannson auch passiert sein, aber nun denn, ich hör da jetzt keinen grossen Unterschied zu was eben Johannson wohl gemacht hätte... ausser der bastelte wirklich total Schräges ala ARRIVAL...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade die Mail bekommen, dass sich der Versand verzögert und nun um den 3. November herum geschehen soll. Am liebsten würde ich vom Kauf zurücktreten, denn losgelöst vom Film höre ich den Score aktuell überhaupt nicht. Eine Frechheit ist es sowieso erst abzukassieren und dann nicht zu liefern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb MonacoFranz:

Am liebsten würde ich vom Kauf zurücktreten, denn losgelöst vom Film höre ich den Score aktuell überhaupt nicht. 

Deshalb kaufe ich mir ungehört, auf gut Glück Nichts mehr ;) ... schon lange nicht! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade die Mail bekommen, dass sich der Versand verzögert und nun um den 3. November herum geschehen soll. Am liebsten würde ich vom Kauf zurücktreten, denn losgelöst vom Film höre ich den Score aktuell überhaupt nicht. Eine Frechheit ist es sowieso erst abzukassieren und dann nicht zu liefern. 


Seh es positiv:
Wenn Du die CD verkaufst kriegste theoretisch ordentlich Zaster für. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

... , wenn sich fast alle einig sind, dass der Score nix ist? :blink:

Der Score ist famos und ist als Teil des Films ebenso ausdrucksstark wie Vangelis' Score. Nur, weil er losgelöst von der Handlung als Höralbum nicht zu funktionieren scheint, heißt das noch lange nicht, das er nix ist. Bitte nicht von der eigenen auf die allgemeine Meinung schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb theiss1979:

Bitte nicht von der eigenen auf die allgemeine Meinung schließen.

Ich habe mir die Musik abseits des Films noch gar nicht angehört. Im Film hat mich die Musik weder gestört noch mitgerissen. Meine "Meinung" zum Score ist demnach vollkommen neutral. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb theiss1979:

Nur, weil er losgelöst von der Handlung als Höralbum nicht zu funktionieren scheint, heißt das noch lange nicht, das er nix ist. 

Wenn die Musik losgelöst von der Handlung als Höralbum nicht funktioniert, dann ist sie als solches ... als Höralbum nun mal leider nix. 

Oder sitzt jemand vielleicht 90 Minuten lang vor seiner Anlage, quält sich immer wieder durch diese lange Zeit und meint ... na ja, als Höralbum ist diese Musik nix, aber im Film ... da funktioniert der Score ganz gut ?? ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Csongor:

Wenn die Musik losgelöst von der Handlung als Höralbum nicht funktioniert, dann ist sie als solches ... als Höralbum nun mal leider nix. 

Oder sitzt jemand vielleicht 90 Minuten lang vor seiner Anlage, quält sich immer wieder durch diese lange Zeit und meint ... na ja, als Höralbum ist diese Musik nix, aber im Film ... da funktioniert der Score ganz gut ?? ;) 

das entscheidet doch aber immer noch jeder selbst, ob für ihn die jeweilige musik als höralbum taugt oder nicht....denkst du nicht? denn 90 min qual bedeuten für jemand anderen vielleicht 90 min genuss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Lars Potreck:

das entscheidet doch aber immer noch jeder selbst, ob für ihn die jeweilige musik als höralbum taugt oder nicht....denkst du nicht? denn 90 min qual bedeuten für jemand anderen vielleicht 90 min genuss.

So ist es.

Davon mal abgesehen: Ich würde mir den Score persönlich auch nicht am Stück als Höralbum anhören, dazu ist er streckenweise wirklich zu anstrengend, auch wenn er gewiss seine Momente hat. Aber daraus auf seine Qualität zu schließen, halte ich einfach für falsch - und darum werden hier leider viele sehr gute Filmmusiken (bestes aktuelles Beispiel: Dunkirk) sehr schnell abgewatscht, RCP leider sowieso ... aber das ist eine andere Geschichte.

Aber nur, weil ein Soundtrack als Höralbum nicht funktioniert, tut das dessen Qualität nicht schmälern: Ein Soundtrack MUSS nun einmal zunächst im Kontext seines Filmes funktionieren - das und nichts anderes ist seine primäre Aufgabe.

Ich habe den Film gestern im Kino gesehen, und ich kann nur sagen: Top Soundtrack.

Es ist schon bemerkenswert, was Benjamin und Hans aus einem alten CS-80 sowie aus dem u-he Zebra 2 rauskitzeln - Respekt.

Sebastian schreibt oben selber, dass ihn die Musik weder gestört noch mitgerissen hat - ergo: Aufgabe voll erfüllt - ein Soundtrack darf im Film weder stören noch den Zuschauer anderweitig von der Handlung ablenken. Wenn eine Filmmusik, wie eben hier im Falle von BR 2049 - zum Teil der Handlung wird, und das Geschehen musikalisch unterstreicht - dann ist sie gut. Ich sehe hier qualitativ keinen Unterschied zu Vangelis' Original.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne den film nicht, aber wenn ich mir die trailer so anschaue und dann dazu das score album höre, gehe ich fest davon aus, dass die musik dafür sorgt, mich atmosphärisch noch mehr in den film eintauchen zu lassen. im film "mitreißen lassen" ist bei solch angelegen scores doch eh immer schwer. war doch beim originalen Blade Runner nicht anders. atmosphärisch dicht, aber musikalisch "mitgerissen" hat mich da gar nix, was aber wohl auch gar nicht beabsichtigt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Film auch gesehen und fand den erstaunlich gut. Bin ja nicht so ein großer Fan der „neuen“ Filmschule à la Nolan, Villneuve etc. Ist mir meistens zu forciert und philosophisch aufgeblasen. Aber irgendwie hat es Blade Runner 2049 doch geschafft mich in seinen Bann zu ziehen. Das lag natürlich auch an den tollen Bildern und den einfallsreichen ( und sparsam eingesetzten) Actionsequenzen. Bezüglich Wallfischs und Zimmers Musik bin ich zwiegespalten. Zum einen fand ich das sie in dem einen oder anderen Cue durchaus einen Sound kreiert haben, der an Vangelis erinnert, auf der anderen Seite war auch viel dabei, was ziemlich drögen 0815 RCP Sounddesign entsprach. Vor allem dieser verzerrte an eine elektrische Gitarre erinnernde Klang fand ich recht unpassend. Ist die Musik atmosphärisch? Ja. Erzeugt sie eine passende Stimmung? Ja. Also eigentlich ausreichend, oder? Find ich nicht. Es war der kleinste gemeinsame Nenner. Da hätte man noch mehr rausholen können. Was mir gefehlt hat waren melodische Passagen, die die Charaktere noch stärker ausgeleuchtet haben. Eigentlich ist ja Blade Runner so ne Art neo-Noir Film. Vangelis hat diesen Aspekt mit seinem Saxophon Thema ja ganz gut aufgegriffen. Davon ist in dem neuen Score eigentlich nix zu spüren. Der einzig nennenwerte melodische Aspekt im neuen Film ist ja das Tears in the Rain Thema, dass ja eigentlich von Vangelis stammt. Davon hätte es noch viel mehr gebraucht. Wallfisch und Zimmer haben mit ihrem dräuenden Sounds eigentlich nur die Welt, in der Blade Runner spielt, vertont. Aber nicht die Charaktere. Das ist, finde ich, der Schwachpunkt an dem Score....

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum